Helligkeit von Leuchtmitteln

Helligkeit ist Teil der Lichtqualität

Die Hel­ligkeit von Leucht­mit­teln beschreibt eines der zen­tralen Qual­itätsmerk­male von Licht. Doch wie lässt sich anhand der Angaben auf der Ver­pack­ung ein Rückschluss auf die tat­säch­liche Hel­ligkeit ein­er Lampe ziehen?

Früher was alles so schön ein­fach: Das meist ver­bre­it­ete Leucht­mit­tel waren herkömm­liche Glüh­lam­p­en. Wie hell diese leucht­en, ließ sich mit einem Blick auf die Wattzahl fest­stellen. Mit dem schrit­tweisen Aus für inef­fiziente Leucht­mit­tel ver­ab­schiedete sich die Glüh­lampe nach und nach vom Leucht­mit­tel-Markt. Eine Vielzahl von Alter­na­tiv­en bietet sich für den Ersatz der tra­di­tionellen Glüh­lampe an, jedoch gilt hier nicht mehr die Wattzahl als Maßstab der Hel­ligkeit, son­dern die Ein­heit „Lumen“ (lm). Doch wie lassen sich ver­schiedene Leucht­mit­tel nun ver­gle­ichen? Wieviel Lumen entsprechen eigentlich 60 Watt?

Diese Frage lässt sich strenggenom­men nicht beant­worten, da hier unter­schiedliche Maßein­heit­en in Rela­tion geset­zt wer­den. Während Lumen ganz konkret den Licht­strom ein­er Lichtquelle beschreiben, sagt die Angabe in Watt eigentlich nur etwas über die elek­trische Leis­tung des Leucht­mit­tels aus. Wir verbinden nur aus Gewohn­heit eine Angabe wie „60 Watt“ mit ein­er konkreten Vorstel­lung von Hel­ligkeit.

Lumen pro Watt

Aus­sagekräftiger ist hier der Ver­gle­ich von Lumen pro Watt als Maßstab für die Effizienz eines Leucht­mit­tels. Ein Beispiel: Eine herkömm­liche Glüh­lampe erzeugt mit ein­er Leis­tung von 60 Watt eine Lichtleis­tung von ca. 710 Lumen. Dies entspricht ein­er Lich­taus­beute von rund 12 Lumen pro Watt. Im Ver­gle­ich erzielt eine Energies­par­lampe mit 12 Watt, die in der Lichtleis­tung mit ein­er 60 Watt-Glüh­lampe äquiv­a­lent wäre, eine rund fünf­mal höhere Lich­taus­beute pro Watt (60 Lumen/Watt).


Um die Auswahl des geeigneten Leucht­mit­tels zu vere­in­fachen, geben wir als Ref­erenz immer eine Lampe mit ver­gle­ich­bar­er Hel­ligkeit an. So kann sich jed­er schnell ein Bild von der tat­säch­lichen Hel­ligkeit eines Leucht­mit­tels machen.

Die Hel­ligkeit des gewählten Leucht­mit­tels ist unter Angabe der genauen Lumen­zahl auf der entsprechen­den  Pro­duk­t­seite aufge­führt.

Hier ein Beispiel


2 Gedanken zu „Helligkeit von Leuchtmitteln

  1. Guten Tag
    Ich habe im Badez­im­mer einen Spiegelschrank mit zwei Neon­röhrem mit je 30 Watt.
    Nun will ich den Schrank erset­zen mit LED -Beleuch­tung. Wieviele Lumen benötige ich, um die gle­iche oder annäh­ernd gle­ich Hel­ligkeit zu erre­ichen.
    Vie­len Dank für Ihre Antwort.
    HPS Zurich, Schweiz

    • Sehr geehrter Herr Stalder,

      da Leucht­stof­fröhren mit ein­er Wattage von 30 Watt eine Licht­menge von unge­fähr 1.000 bis 1.500 Lumen bere­it­stellen, kann ich Ihnen als Alter­na­tive die Omega 20–100 von Decor Walther vorschla­gen (https://www.light11.de/decor-walther/omega-20–100-wandleuchte.html). Sie ver­wen­det ein LED-Leucht­mit­tel mit S14s-Sock­el, das eine ver­gle­ich­bare Licht­menge bere­it­stellt, aber nur gut die Hälfte der Energie beansprucht. Darüber hin­aus gestal­tet sich auch die Monatge über oder neben einem Bad­spiegel äußerst unkom­pliziert.

      Ich hoffe, ich kon­nte Ihnen weit­er­helfen.
      Beste Grüße
      Ihre light11-Redak­tion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.