Fünf Fragen zu…. Wandleuchten

Zwei Gubi Bestlite BL5 Wandleuchten sorgen für Zonenlicht an einem Bett.
Wandleuchten zählen zu den vielseitigsten Leuchten-Typen. Mit ihnen lässt sich ein Raumlicht ebenso realisieren wie eine zonierte Beleuchtung der gewünschten Bereiche. Zudem sind Wandleuchten mit verschiedenen Lichtwirkungen und in den unterschiedlichsten Designs erhältlich.

 

 

1. Welche Lichtwirkung kann ich mit Wandleuchten realisieren?

2. Welche Aufgaben kann eine Wandleuchte übernehmen?

3. In welchen Räumen kommen Wandleuchten zum Einsatz?

4. In welchen Designs sind Wandleuchten zu haben?

5. Was muss beim Einsatz von Wandleuchten beachtet werden?


1. Welche Lichtwirkung kann ich mit Wandleuchten realisieren?

Wandleuchte ist nicht gleich Wandleuchte. Diese Leuchtengattung zeichnet sich durch verschiedene Formen der Lichtabgabe aus. Einige Exemplare geben Licht in alle Richtungen ab, während andere nach oben UND unten oder nur nach oben ODER unten strahlen. Wieder andere liefern zur Wand gerichtetes Licht und inszenieren sich dabei als Objekt selbst. Hinsichtlich der Lichtwirkung gilt: Wenn sie ihr Licht an der Wand verteilen, entsteht durch Reflexion auch stets indirektes, sanftes Licht. So tragen Wandleuchten zu einer harmonischen Atmosphäre im Raum bei.

 

Wandleuchten mit Licht in alle Richtungen

Entsprechende Leuchten weisen meist einen opalen Diffusor auf, was in einer diffusen Lichtabgabe resultiert. Mit hoher Lichtmenge empfehlen sich derartige Wandleuchten als Raumlicht, andere Vertreter sorgen mit atmosphärischer Beleuchtung für ein ideales Stimmungslicht. Eine Wandleuchte, die in alle Richtungen abstrahlt und somit für eine diffuse Lichtwirkung sorgt, ist die Flos Button. Seinem Namen entsprechend mutet dieser minimalistische Lichtgeber wie ein übergroßer Knopf an und avanciert so zum originellen Blickfang. Ihr Diffusor aus opalisiertem Polycarbonat streut das Licht weich in den Raum. Eine originelle Idee hatte auch der deutsche Designer Ingo Maurer, als er die frei strahlende Lucellino entwarf: Die Wandleuchte begeistert durch eine Glühlampe, die mit echten Gänsefedern geschmückt ist und erinnert in ihrer Optik ein einen Vogel, der im Begriff ist davonzufliegen. Michael Anastassiades hat mit der IC Lights eine Wandleuchte für Flos erschaffen, die den Betrachter gekonnt verwirrt – so unmerklich ist der rundliche Diffusor, der gemütliches Stimmungslicht verbreitet, an der Leuchtenstruktur befestigt.

 

Wandleuchten mit Licht nach oben und unten

Eine Wandleuchte, die sowohl nach unten als auch oben abstrahlt, bewirkt auch eine doppelte Akzentuierung. Sie betont sowohl den Bereich unter sich, etwa ein Sideboard, als auch den über sich, wo die Beleuchtung häufig bis zur Decke reicht. Auch hier gilt: Einerseits wird die Wand beleuchtet, andererseits erhellt sich der Raum durch von der Wand reflektiertes Licht. Die Puk Wall von Top Light ist eine solche beidseits abstrahlende Leuchte. Die modulare Wandleuchte erlaubt ihrem Besitzer zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten. U. a. können die parabelförmigen Lichtkegel das Zimmer dank Farbfiltern mit rotem, gelbem, blauem oder grünem Licht aufhellen. Clessidra von Flos projiziert ebenfalls zweiseitiges Licht. Ihren Beitrag zur Aufwertung der Einrichtung leistet die schlanke Wandleuchte, indem sie charmant an eine Sanduhr erinnert. Wie auf dem Bild zu sehen, vermag die Artemide Talo Parete wirkungsvoll ein Bild hervorzuheben. Mit ihrem auch nach oben gerichteten Licht versorgt sie den Raum mit zusätzlicher Helligkeit. Auch die Bruck Scobo Up & Down ist sowohl Up-, wie auch Downlight. Der Clou an dieser Wandleuchte: Sie kann ihren quadratischen Leuchtenkopf um 360° drehen, so dass sie ihr Licht auf Wunsch auch nach rechts oder links schicken kann.

 

Wandleuchten mit Licht nach oben ODER unten

Eine Wandleuchte, die entweder nach oben oder unten abstrahlt, betont folglich auch nur einen Bereich. So sollte man sich vor der Anschaffung einer solchen Leuchte fragen, wo die Präferenz liegt. Ist eine Hervorhebung eines unter der Leuchte befindlichen Einrichtungsgegenstands gewünscht? Oder eine Akzentuierung nach oben hin? Letzteres erzielt z. B. die Luceplan Piatto. Diese geometrische Schale spendet harmonisches Raumlicht, indem sie das Licht ihres tiefergelegten Leuchtmittels durch ihren Diffusor aus Borosilikatglas nach oben lenkt. Die Silva Up versorgt einen Raum ebenfalls mit behaglichem Raumlicht, zaubert aber durch ihren Diffusor aus dichroitisch beschichtetem, kelchförmigem Kristallglas eine faszinierend farbenfrohe Beleuchtung herbei. Nur nach unten sendet die Artemide Tolomeo Parete Diffusore ihr Licht. Die elegante Wandleuchte hat einen schwenkbaren Schirm aus Pergament oder Satin, wodurch ihr Zonenlicht eine geradezu sinnliche Note erhält. Die Kunst der Lichtlenkung nach unten beherrscht auch die Serien Lighting Reef Wall, wenn sie als Downlight montiert wird. Das Besondere: Für nach oben gerichtetes Licht lässt sie sich wahlweise auch als Uplight anbringen. Ihren eigentlichen Trumpf spielt sie jedoch mit ihrem Schirm aus Schaumkeramik aus, wodurch diese Wandleuchte wie eine von Innen erleuchtete Koralle anmutet..

 

Wandleuchten mit Licht zur Wand

Streng genommen ist dieser Typus von Wandleuchten nur schwerlich von den o.g. Leuchten mit Licht nach oben und unten abzugrenzen, da auch bei diesen Kandidaten ein nicht unerheblicher Teil des Lichts nach oben und unten, oder in einigen Fällen auch zur Seite abgegeben wird. Im Unterschied zu den zuvor genannten Leuchten verfügen diese Wandleuchten nicht über Reflektoren oder vergleichbare Optiken, die das Licht gezielt nach oben und/oder unten lenken. In der Regel findet sich hier ein vorgelagertes Leuchtmittel, das direkt zur Wand strahlt und häufig auch die Wandleuchte selbst als Objekt inszeniert.

 

Das Build zeigt ein Trio von Cini & Nils Assolo Wandleuchten, die für einen effektvollen Schattenwurf im Raum sorgen.

Begeistert mit effektvollem Licht- & Schattenspiel: Assolo von Cini & Nils

Ein interessantes Beispiel findet sich in der Assolo Wandleuchte vom italienischen Hersteller Cini & Nils. Diese präsentiert sich in minimalistischer, geometrisch geprägter Formensprache und ist erst auf den zweiten Blick, respektive mit dem Einschalten, als Leuchte identifizierbar. Das LED-Leuchtmittel befindet sich an der Vorderseite des Ringes und gibt sein Licht in Richtung Wand ab. Am Gehäuse der Assolo „teilt“ sich der Lichtwurf entlang der Silhouette der Assolo. Es entsteht ein charakteristischer Schattenwurf, der einerseits das Objekt selbst in Szene setzt, andererseits für eine spektakuläre Lichtwirkung sorgt. Wie im obigen Bild sichtbar, entfaltet Assolo insbesondere im Ensemble ein unverwechselbares Spiel aus Licht und Schatten.

 

 

2. Welche Aufgaben kann eine Wandleuchte übernehmen?

Eine Wandleuchte kann nicht nur schick aussehen und den Raum aufhellen, vielmehr kann sie verschiedenste Beleuchtungsaufgaben im Raum übernehmen. Orientiert man sich an den drei Lichtkomponenten, lässt sich feststellen, dass Wandleuchten sowohl als Raumlicht, Zonenlicht oder Stimmungslicht zum Einsatz kommen können.

 

Wandleuchten als Raumlicht

Auf dem Foto ist die Bruck MuniQ Wandleuchte zu sehen, die am oberen Lichtaustritt mit einem gelben Farbfilter versehen ist.

Farbenfrohes Lichtspiel mit der Bruck MuniQ

Wandleuchten mit ausreichender Lichtmenge eignen sich dafür, das Raumlicht in einem Wohnraum zu realisieren. Hierzu eignen sich etwa Wandleuchten mit Licht nach oben, oder solche mit Licht nach oben und unten. Das nach oben gerichtete Licht wird über Wand und Decke reflektiert, und perfekt entblendet in den Raum abgegeben. So sorgen Wandleuchten für eine harmonische und gleichmäßige Lichtverteilung im Raum. Modelle, die zusätzlich nach unten abstrahlen, können zudem darunter befindliche Objekte mit Zonenlicht versorgen. Im Beispielbild etwa ist eine Bruck MuniQ Wandleuchte zu sehen, die über das von Wand und Decke reflektierte Licht ein Raumlicht schafft. Der nach unten austretende Lichtkegel sorgt gleichzeitig für eine zonierte Beleuchtung des darunter befindlichen Möbels.

 

 

 

Wandleuchten als Zonenlicht

Zwei Gemälde werden von zwei Exemplaren der SLV LED Bilderleuchte Strip in Szene gesetzt.

Mit der SLV LED Bilderleuchte werden Bilder gekonnt betont

Wandleuchten mit gerichtetem Licht lassen sich auch vortrefflich als Zonenlicht einsetzen. Zur wirkungsvollen Akzentuierung von Bildern, Poster, Gemälden u. Ä. eignen sich z. B. Bilderleuchten. Eine solche ist die SLV LED Bilderleuchte Strip, die mittels einstellbarem Ausleger eine individuelle Beleuchtung des Bildes ermöglicht. Dank UV-freiem LED-Licht ist eine schonende, energieeffiziente Beleuchtung des persönlichen Ausstellungsstücks gewährleistet.

 

 

 

 

 

Zwei Exemplare der Mawa Design Linestra Wandleuchten sorgen für gutes Licht an einem Badezimmerspiegel.

Spiegel- und Badezimmerbeleuchtung: Mawa Design Linestra 7

Eine Wandleuchte kann ihre Bestimmung auch in der Beleuchtung eines Spiegels haben. Solch eine Spiegelleuchte ist beispielsweise die Mawa Design Linestra 7. Sie wird gerne paarweise neben einem Spiegel angebracht, den sie in warmes LED-Licht taucht. So setzt sie das Spiegelbild ins rechte Licht, etwa in einem Badezimmer oder Flur. Da sie in alle Richtungen abstrahlt, trägt sie auch zur allgemeinen Beleuchtung bei.

 

 

 

 

 

 

Zwei Artemide Tolomeo Faretto Leuchten liefern Zonenlicht am Bett.

Ein Klassiker für die Nachtlektüre: Artemide Tolomeo Faretto

Viele Wandleuchten empfehlen sich zudem als Leseleuchten, die für ungetrübten Lesegenuss sorgen. Idealerweise lassen sie sich einstellen, so dass eine individuelle Lichtführung möglich ist. Die Artemide Tolomeo Faretto empfiehlt sich diesbezüglicher in idealer Weise. Diese kleine Wandleuchte ist mit ihrem in alle Richtungen beweglichen Leuchtenkopf geradezu ein Ausbund an Flexibilität. Kein Wunder, gehört sie doch der weltweit beliebten Tolomeo-Serie an. Wie schön auf dem Bild zu sehen, kommt sie als Leseleuchte neben dem Bett hervorragend zur Geltung.

 

 

 

 

Wandleuchten als Stimmungslicht

Die Aufnahme zeigt die spektakuläre Telchisugio Parete vor schwarzem Hintergrund.

Effektvoll: Telchisugio ist mit echtem Blattgold beschlagen

Ein besonders atmosphärischer Lichtspender findet sich etwa in der Telchisugio vom italienischen Stimmungslicht-Experten Catellani & Smith. Über einen vorgelagerten Arm, der das Leuchtmittel beherbergt, wird das Licht auf die mit Blattgold beschlagene Scheibe geworfen. Das Licht erhält dadurch einen besonders warmen und gemütlichen Charakter.

 

 

 

 

 

 

Drei Exemplare der Luna Parete Wandleuchten sorgen für atmosphärischen Kerzenschein.Offene Flamme: Luna Parete setzt auf ein Teelicht als Lichtquelle

Eine stimmungsvolle Alternative zur elektrischen Wandleuchte findet sich in der Luna Parete, die ähnlich aufgebaut ist, wie die zuvor erwähnte Telchisugio. Diese setzt statt auf elektrische Leuchtmittel auf eine offene Flamme in Form eines Teelichts. In der mit Blattgold beschlagenen Variante sorgt die Oberfläche für effektvolle Lichtreflexionen.

Übrigens: Werden Wandleuchten mit einem Dimmer betrieben, eignen sie sich fast immer für eine stimmungsvolle und gemütliche Beleuchtung. Durch das Anpassen der Lichtmenge an den persönlichen Bedarf kann buchstäblich im Handumdrehen eine atmosphärische Beleuchtung realisiert werden.

 

 

3. In welchen Räumen kommen Wandleuchten zum Einsatz?

Mehrere Exemplare der Rotaliana Tick Wandleuchten sorgen für Raumlicht in einem Flur

Sorgt in einem Flur für Raumlicht: Rotaliana Tick

Der Einsatzbereich einer Wandleuchte ist weit gesteckt, er umfasst den ganzen Wohnbereich. Dieser beginnt schon in einem Eingangsbereich wie etwa einem Flur. Hier kann z. B. eine Wandleuchte wie die Rotaliana Tick für das Raumlicht sorgen, dafür stellt sie eine Lichtleistung von 900 Lumen bereit.

 

 

 

 

 

 

Die Luceplan Hope Parete Grande sorgt für ein effektreiches Lichtspiel an der Wand.

Effektvolles Lichtspiel mit der Luceplan Hope Parete

Weiter geht’s ins Wohnzimmer. Hier empfiehlt sich für homogenes Raumlicht eine lichtstarke Wandleuchte, die in alle Richtungen leuchtet – ganz so wie die Luceplan Hope Parete grande. Dem namensgebenden, legendären Diamanten nachempfunden, übernimmt die hochdekorierte Hope – u. a. gewann sie den Good Design Award, Compasso d'Oro und Red Dot Award – schnell die Hauptrolle in der Einrichtung. Für genug Licht sorgt die empfohlene 150-W-Halogenlampe.

 

 

 

 

 

Zwei Exemplare des zweiflammigen Strahlers Beluga von Fabbian inszenieren die Einrichtung eines Wohnzimmers.

Verwandelt die Wohnzimmereinrichtung in eine helle Bühne: Fabbian Beluga Colour

Gut zur Geltung kommt eine Wandleuchte auch, wenn sie in einem Wohnzimmer über einem Sideboard oder eine Kommode platziert wird. Möglich ist das z. B. mit der 2-flammigen Fabbian Beluga Colour. Da dieser Doppelstrahler um 360° drehbar ist, kann er die Oberfläche des Möbels beliebig in eine helle Bühne verwandeln.

 

 

 

 

 

 

 

Eine Artemide Tolomeo Basculante Parete liefert zoniertes Licht neben einem Bett.

Für späten Lesegenuss im Schlafzimmer: Artemide Basculante Parete

Angenehmes Licht zum Lesen im Schlafzimmer stellt eine Artemide Wandleuchte bereit: Die Tolomeo Basculante Parete kann über ihre beiden beweglichen Arme an den persönlichen Bedarf angepasst werden. Ihr charmanter Schirm aus Satin oder Pergament verströmt italienisches Flair und pendelt sich stets elegant ins Lot.

 

Das Bild zeigt die Caboche Parete von Foscarini vor schwarzem Hintergrund.

Außergewöhnlicher Lichtspender: Caboche Parete von Foscarini

Für einladendes, nicht allzu aufdringliches Raumlicht im Esszimmer kommt z. B. die Foscarini Caboche Parete in Betracht. Durch ihren einzigartigen Korpus aus einem runden Opalglas, das von unzähligen Polymethylmethacrylat-Kugeln umgeben ist, erzeugt diese Wandleuchte faszinierende Lichtreflexionen und somit eine unvergleichliche Raumbeleuchtung.

 

 

 

 

 

 

Die Luceplan Counterbalance ragt mit weit ausholendem Arm über einen Tisch und versorgt diesen mit Zonenlicht.

Ersetzt sogar die Pendelleuchte: Luceplan Counterbalance Parete

Selbst eine Pendelleuchte kann durch eine Wandleuchte ersetzt werden, wie die weit in den Raum ragende Luceplan Counterbalance Parete eindrucksvoll demonstriert. Dank des weit ausholenden Armes kann sie wie eine Pendelleuchte über den Esstisch geführt werden und sorgt dort für zoniertes Licht. Nicht zuletzt dafür erhielt sie zahlreiche Preise.

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Bild zeigt, wie zwei Spiegel durch mehrere Top Light Lichtstange Wandleuchten beleuchtet werden.

Sorgt für ein harmonisches Spiegelbild: Top Light Lichtstange mit Wandbefestigung

Das Badezimmer ist ein besonders sensibler Ort. Hier waschen wir uns und erledigen den größten Teil der Körperpflege – meistens vor einem Spiegel. Damit der ein klares, ungetrübtes Bild wiedergibt, benötigen wir eine Spiegelleuchte. Wird der kompakte Sockel der Top Light Lichtstange mit Wandbefestigung mit einer Röhrenlampe ausgestattet, wird sie zu einer puristischen, schlanken Wandleuchte, die einen Spiegel mit harmonischem Zonenlicht versorgt. Dabei kann sie neben oder unter ihm angebracht werden, idealerweise zu zweit. Sie eignet sich auch für die Unterschrankmontage.

 

 

 

 

Das Bild zeigt die verspielt anmutende less n more Zeus Wandleuchte, die einen Tisch mit zoniertem Licht erhellt.

Fällt nicht vom Tisch: less 'n' more Zeus 12 Wandleuchte

Auch im Kinderzimmer kommt der Einsatz einer Wandleuchte in Betracht. Wie auf dem Bild zu sehen, eignet sich die less 'n' more Zeus 12 Wandleuchte ideal, um einen kleinen Spieltisch auszuleuchten. Denkbar wäre ihr Einsatz auch an einem Schreibtisch, an dem der Nachwuchs seine Hausaufgaben macht. Vorteil: Die Leuchte kann nicht umgestoßen werden und eventuell durch die lieben Kleinen beschädigt werden.

 

 

 

 

 

 

Das Bild zeigt einen Hauseingang, der von zwei SLV Sitra Wandleuchten einladend erhellt wird.

Wandleuchten empfehlen sich auch für den Außenbereich: Die SLV Sitra Wall Up-Down Wandleuchte

Wandleuchten sind auch im Außenbereich eine Bereicherung. Sie können z. B. als Fassadenbeleuchtung die Gebäudearchitektur betonen oder als Außenbeleuchtung auf dem Balkon oder der Terrasse für wichtige, weil sichere Orientierung sorgen. Diese können sie auch an einem Hauseingang geben, wenn sie, wie die SLV Sitra Wall Up-Down, etwaige Stolperfallen aufzeigen. Diese strahlt kegelförmig nach oben und unten ab und leuchtet so den Bereich um die Haustür mit indirektem Licht aus.

4. In welchen Designs sind Wandleuchten zu haben?

Die Aufnahme zeigt die klassisch gestaltete Wandleuchte Foscarini Birdie Parete.

Zart wie ein Ast: Foscarini Birdie Parete

Für viele, die sich eine Wandleuchte anschaffen möchten, stellt sich die Frage nach dem Designstil. Soll es eine klassische, eher schnörkellose Wandleuchte sein? Oder eine auffälligere, vielleicht sogar extravagante? Soll sie den vorherrschenden Einrichtungsstil fortführen oder einen reizvollen Kontrast setzen? Im Folgenden einige Beispiele für verschiedene Geschmäcker. Originell und trotzdem zurückhaltend zeigt sich die in vielen Farben erhältliche Foscarini Birdie Parete, deren Gestell an dünnen Ast eines Baumes erinnert, auf dem ein Vogel landen könnte. Mit ihrer Formensprache steht Birdie Parete sinnbildlich für klassische Wandleuchten mit konischem Schirm, der das Leuchtmittel umgibt.

 

 

 

 

Zwei Exemplare der verspielten Kartell Bloom zaubern effektreiche Lichtreflexionen an die Wand.

Blumenartiger Lichtspender: Kartell Bloom Wand-/Deckenleuchte

Wie ein bunter Blumenstrauß kommt die Kartell Bloom Wand- und Deckenleuchte daher, die mit ihrer doppelten Blütenkrone aus glitzerndem Polycarbonat einen Hauch von Frühling ins Haus bringt. Das florale Erscheinungsbild macht diese Leuchte auch in ausgeschaltetem Zustand zum echten Blickfang im Raum.

 

 

 

 

 

 

 

Auf dem Bild ist die Catellani & Smith Turciu' Parete 22 vor schwarzem Hintergrund zu sehen.

Entfacht ein Lichtfeuerwerk: Catellani & Smith Turciu' Parete 22

Freunden des Extravaganten sei die Catellani & Smith Turciu' empfohlen, die mit ihren 22 biegsamen Leuchtenarmen im eingeschalteten Zustand wie ein kleines Silvesterfeuerwerk wirkt. Jeder Arm beherbergt ein Leuchtmittel und lässt sich ganz nach Wunsch zurechtbiegen, sodass sich das Erscheinungsbild der Turciu' vielseitig verändern lässt.

 

 

 

 

 

 

 

Die Flos Tight Light Wandleuchten sorgen im Duett für harmonische Beleuchtung.

Besticht mit geometrischer Formensprache: Flos Tight Light

Wer es minimalistisch bevorzugt, dem seien Modelle wie die Flos Tight Light empfohlen. Die kubische Leuchte besticht durch ihre geometrische Formensprache, ansprechende Lichtwirkung sowie effizienten Betrieb – LED-Technik sei Dank.

 

 

 

 

 

 

 

Ein Trio von Louis Poulsen AJ Royal Wandleuchten sorgt für Zonenlicht an einem Sofa.

Skandinavisches Design von Arne Jacobsen: AJ Royal W

Das typisch skandinavische Design – im Bereich der Beleuchtung groß geworden durch Koryphäen wie Arne Jacobsen oder Poul Henningsen – findet sich im Bereich der Wandleuchten. Die hier gezeigte AJ Royal W etwa transportiert das Design von Jacobsens bekannten AJ-Leuchten gekonnt auf eine Wandleuchte. Mit ihrem nach unten gerichteten Licht eignet sie sich vortrefflich als Leseleuchte am Nachttisch oder auch zur gezielten Inszenierung von Möbelstücken, die unter der Leuchte platziert werden.

 

 

 

 

An einem Nachttisch spendet die BL6 Wandleuchte zoniertes Licht zum Lesen.

Die BL Leuchten stehen in der Tradition des Bauhaus

Oder darf es etwas Bauhaus sein? Die Bestlite BL6 aus der populären Bestlite-Familie von George Dudley Best steht in direkter Tradition zu den Objekten des staatlichen Bauhaus‘. Das Design der als „Churchill lamp“ bekannten BL1 Tischleuchte wird hier auf eine elegante Wandleuchte übertragen, die sich durch den charakteristischen Schirm und gute Einstellmöglichkeiten hervorhebt.

5. Was muss beim Einsatz von Wandleuchten beachtet werden?

Das Bild zeigt einen Wohnraum, dessen Einrichtung und Beleuchtung durch vier Artemide Mesmeri Wandleuchten perfekt aufeinander abgestimmt ist.

Kommen Wandleuchten zum Einsatz, sollten Einrichtungs- und Beleuchtungskonzept gut aufeinander abgestimmt sein

Zunächst gilt es natürlich, den geeigneten Montageort für die Wandleuchte zu identifizieren. Hierzu ist an der gewünschten Stelle ein passender Wandauslass nötig. Bei Neu- und Umbauten empfiehlt es sich daher, bereits im Vorfeld darüber nachzudenken, ob und wo Wandleuchten zum Einsatz kommen sollen, um die benötigten Elektroauslässe entsprechend einplanen zu können. An dieser Stelle empfiehlt sich zudem, die spätere Einrichtung, etwa die Position der Möbelstücke, genau zu planen. Bei einer Beleuchtung ausschließlich über Decken- oder Pendelleuchten ist dies aufgrund der zentralen Position dieser Leuchten im Raum kein Problem. Bei Wandleuchten hingegen kann es schwierig werden, da größere Möbelstücke nicht an die Wand oder Wände gestellt werden können, an denen Wandleuchten montiert sind. Auch das Beleuchtungskonzept im Zusammenspiel mit der Einrichtung sollte in diesem Kontext genau geplant sein, etwa wenn die Wandleuchte dazu dienen soll, ein liebgewonnenes Einrichtungshighlight zu inszenieren.

Sind noch keine Wandauslässe vorhanden, sollten diese zunächst durch Fachpersonal angelegt werden. Je nach Gebäude kann dies mit einem nicht unerheblichen Aufwand verbunden sein, da Leitungen neu verlegt, Wände aufgebrochen und neu verputzt werden müssen.

Bei der Installation von Niedervolt-Wandleuchten sowie vielen LED Wandleuchten muss zudem berücksichtigt werden, dass für den Betrieb ein Transformator bzw. Konverter erforderlich ist. Soll dieser direkt hinter der Leuchte platziert werden, müssen die Maße bei der Planung der Wandauslässe berücksichtigt werden.

 

Eine Flos Pochette Wandleuchte ist über einer Couch installiert - ein Einblick in das Leuchtmittel ist unmöglich.

Blendfrei: Wandleuchten sollten so montiert werden, dass ein direkter Blick auf das Leuchtmittel ausgeschlossen ist

Um eine spätere Blendung durch die Wandleuchte auszuschließen, sollte zudem eine geeignete Montagehöhe ermittelt werden. Es sollte weder von unten, noch von oben ein direkter Einblick in das Leuchtmittel möglich sein. Faustregel: Bei einer Installation rund 5 cm über Augenhöhe ist eine Blendung nahezu ausgeschlossen. In der Regel ergibt sich daraus eine Montagehöhe von 1,70 m bis 1,80 m.

Abschließend nochmals der Hinweis: Elektrische Arbeiten sind stets mit gewissen Risiken verbunden. Wir empfehlen daher, das Anlegen von Wandauslässen sowie die Installation der Leuchten dem Fachmann zu überlassen.


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.