Artemide Neuheiten 2014 — Innovation “Made in Italy”

Artemide Neuheiten 2014 - Empatia

Der italienische Hersteller Artemide gilt unter Freunden guten Designs als echte Institution. Mit ausgefeiltem Design in Kombination mit zeitgemäßer Lichttechnik setzt Artemide regelmäßig neue Maßstäbe im Bereich der Beleuchtung. Einige Leuchten, wie die berühmte Tolomeo Tavolo, gelten bereits als Stilikonen modernen Leuchtendesigns. In der Vergangenheit konnte Artemide nahezu alle wichtigen Designpreise erringen, unter anderem den Compasso d`Oro, den Red Dot Award und den Good Design Award. Ein Erfolgsmotor von Artemide ist die regelmäßige Zusammenarbeit mit international bekannten Designern und Architekten. Große Namen wie Karim Rashid, Michele De Lucchi oder Ross Lovegrove gestalten Leuchten für Artemide.

Dabei setzt Artemide stets auf die Innovation als Triebfeder für den zukünftigen Erfolg. Der Einsatz energieeffizienter Leuchtmittel, allen voran der LED, zählt ebenso dazu, wie nachhaltige Produktionsverfahren und innovative Lichttechnik. Dabei entwirft Artemide nicht nur regelmäßig völlig neue Leuchten, sondern unterzieht auch seine etablierten Klassiker einer Frischzellenkur. So überrascht es wenig, dass sich unter den Artemide Neuheiten 2014 auch so manche Neuauflage bekannter Leuchten findet.

 

 

Artemide Neuheiten 2014 - Demetra in neuem Gewand

Zu den aufsehenerregendsten Artemide Neuheiten 2014 zählen zweifellos die Neuauflagen der beliebten Demetra. Bislang nur als Schreibtischleuchte erhältlich, kommt die Demetra nun auch als Stehleuchte Demetra Lettura, sowie als Wandleuchten Demetra Parete und Demetra Faretto. Zudem ist die Demetra nun statt mit Standfuß auch mit einer Tischklemme oder mit Schraubbefestigung für die einfache Montage an einer Schreibtischplatte erhältlich. Alle Varianten der Demetra sind künftig mit verschiedenen Oberflächen erhältlich. Zur Auswahl stehen das altbekannte Anthrazit-Grau sowie, neu hinzugekommen, Weiß und Titan.

Die Demetra Lettura vereint alle Vorteile der Demetra mit den Eigenschaften einer Steh-, respektive Leseleuchte. Die langen, flexiblen Arme ermöglichen ein gezieltes Ausrichten des Lichts - so sind ideale Sichtverhältnisse beim Lesen und Entspannen gewährleistet. Am Leuchtenkopf befindet sich ein Touch Dimmer für die individuelle Anpassung der Lichtstärke. Ein optionaler Anwesenheitssensor schaltet die Leuchte ab, wenn sich über mehrere Minuten niemand in der Nähe befindet.

Wie gewohnt von der Demetra, ist auch die Lettura-Variante mit energieeffizienten LED-Leuchtmitteln ausgestattet. Mit einer Leistung von lediglich 9,5 Watt bei einer Lichtausbeute von 41,3 Lumen pro Watt sind die Demetra-Leuchten ein Musterbeispiel für Energieeffizienz. Das Design aller Demetra-Neuheiten orientiert sich am Original-Entwurf des japanischen Designers Naoto Fukasawa, der die Demetra 2012 erstmalig vorstellte. Das minimalistische Erscheinungsbild ist typisch für die Arbeiten Fukasawas, der als Pionier des "Minimal Design" gilt.

 

 

Artemide Neuheiten 2014 - Die Empatia Leuchtenfamilie

Zu den Artemide Neuheiten 2014 gehören auch die Leuchten der brandneuen Empatia-Leuchtenfamilie. In dieser Leuchtenserie vereinen sich hochwertige Werkstoffe mit ausgeklügelter Lichttechnik. Die rundlichen Leuchtenschirme der Empatia-Leuchten entstehen in traditioneller Handwerkskunst in einer venezianischen Glasbläserei. Durch diesen besonderen Fertigungsprozess gerät jede Empatia zum absoluten Unikat.

 

Artemide Neuheiten 2014 - Empatia Leuchtenfamilie

Leuchtenschirme aus mundgeblasenem Glas - Artemide Empatia Leuchtenfamilie

Alle Emptatias sind mit energieeffizienten LEDs ausgestattet, die bereits bauseitig von Artemide in die Leuchten integriert werden. Dadurch ist eine exzellente Lichtausbeute bei gleichzeitig minimalem Energieverbrauch gewährleistet. Empatia ist als Wand- und Deckenleuchte Empatia Parete/Soffitto erhältlich, als Pendelleuchte Empatia Sospensione und als Tischleuchte Empatia Tavolo. Zudem stehen alle Modelle in drei Größen zur Auswahl.

Gestaltet wurden die Empatia-Leuchten von Paola di Arianello und Carlotta de Bevilacqua. Letztere ist nicht nur regelmäßig als Designerin für Artemide tätig, sondern ist auch mit Artemide-Gründer und -Geschäftsführer Ernesto Gismondi verheiratet.

 

 

 

Artemide Neuheiten 2014 - Neue Leuchten, neue Farben

Einige Artemide-Erfolgsmodelle sind in neuem Gewand erhältlich. Die Wandleuchten Microsurf, Talo und Cuma sind nun mit verschiedenen Oberflächen erhältlich. Neu hinzugekommen sind die Ausführungen in Gold, Titan und Bronze. Die Microsurf ergänzt die Surf-Leuchtenserie aus der Reihe Artemide Architectural um eine besonders kompakte Wandleuchte. Mit zur Wand gerichtetem Licht sorgt die Microsurf für ein weiches, indirektes Raumlicht. Durch die ausgeklügelte Lichtwirkung wird der Bereich um die Leuchte besonders gleichmäßig erhellt, es entsteht kein heller Lichtklecks direkt über der Leuchte, wie bei vielen, ähnlichen Wandleuchten üblich.

 

Artemide Neuheiten 2014 - Talo Parete LED

Wirft Licht nach oben und unten: Artemide Talo Parete LED

Mit nach oben und unten gerichtetem Licht beleuchtet die Talo Parete LED gleichmäßig den Bereich um die Leuchte. Das Mitglied der Talo-Leuchtenfamilie besticht zudem durch seine klare, unaufdringliche Formensprache und die edlen Oberflächen. Bislang nur in Weiß oder glänzendem Chrom erhältlich, steht die Talo Parete LED nun auch in Gold, Titan und Bronze zur Verfügung. Neben verschiedenen Wandleuchten sind in der Talo-Reihe auch einige Pendelleuchten erschienen, die sich ebenfalls durch reduzierte Formensprache und exzellente Lichtwirkung auszeichnen.

 

 

 

 

Artemide Neuheiten 2014 - Cuma & Rea

Aus dem Artemide-Store in Mailand: Ensemble von Rea-(links) und Cuma-Wandleuchten

Auch die Wandleuchten der Cuma-Serie zeichnen sich durch ihre minimalistische Form aus. Die modernen Wandleuchten schmiegen sich dank des charakteristischen "Knicks" elegant an die Wand. Ebenso wie die Cuma wirft auch die neue Wandleuchte Rea ihr Licht nach oben an die Wand. Die eleganten, rundlich-geschwungenen Formen der Rea-Leuchten erinnern an den futuristischen Look des Raumschiffs Enterprise aus der Kultserie Star Trek. Das LED-Leuchtmittel ist beinahe unsichtbar in der oberen Scheibe eingelassen und sorgt für warmweißes Licht mit einer Farbtemperatur von 3.000 Kelvin.

 

 

 

 

 

Artemide Neuheiten 2014 - Designer Neil Poulton

War bereits mehrfach für Artemide tätig: Stardesigner Neil Poulton

Die Leuchtenfamilien Surf, zu der auch die Microsurf gehört, Talo und Rea sind Schöpfungen des schottischen Designers Neil Poulton. Der vielfach preisgekrönte Designer, Poulton konnte unter anderem den Red Dot Design Award und den iF Product Design Award erringen, lernte von den Besten, so zählten etwa Ettore Sottsass, Alberto Meda und Richard Sapper, der Erfinder der berühmten Schreibtischleuchte Tizio, zu seinen Lehrern. Für Artemide gestaltete Poulton bereits einige, erfolgreiche Leuchten und Leuchtenfamilien, Neben den eingangs erwähnten Surf, Talo und Rea zeichnet sich Poulton unter anderem für die Schreibtischleuchte Talak Tavolo LED,  die Bodenleuchte Eraclea sowie für die Tischleuchte Ipparco verantwortlich, die er ebenfalls für Artemide gestaltete.

 

 

Artemide Neuheiten 2014 - Megaron Terra LED

Entspannen im Licht der Artemide Megaron Terra LED

Last but not least sei an dieser Stelle noch die Stehleuchte Megaron Terra erwähnt, die nun ebenfalls mit energieeffizienter LED-Technologie zur Verfügung steht. Megaron wurde bereits 1979 von Gianfranco Frattini entworfen und zählt damit zu den Dauerbrennern unter den Artemide-Stehleuchten. Das elegante Leuchtengehäuse wird mit einem thermoplastischen Kunstharz überzogen, wodurch es seine besondere Oberflächenbeschaffenheit erhält. Mit ihrem minimalistischen Erscheinungsbild fügt sich Megaron ideal in modern eingerichtete Räume ein. Wie auch das Original, steht auch die Megaron Terra LED mit Oberflächen in Schwarz oder poliertem Aluminium zur Auswahl.

 

 

 

 

Neuheiten bei Danese Milano

Auch Danese Milano präsentiert in diesem Jahr einige interessante Neuheiten. Die italienische Kultmarke wurde bereits in den 1950er Jahren gegründet und zählte in den 1960er und 1970er Jahren zu den populärsten Design-Marken Italiens. 1999 erwarb Carlotta de Bevilacqua die Traditionsmarke. De Bevilacqua führte Danese Milano als Geschäftsführerin zurück zu altem Erfolg. Auch als Designerin ist Carlotta de Bevilacqua für Danese Milano tätig, so stammt etwa die neue Leuchtenserie Eclittica aus ihrer Feder.

 

Artemide Neuheiten 2014 - Danese Milano Eclittica

Als Pendel-, oder als Wand- und Deckenleuchte erhältlich: Danese Milano Eclittica

Eclittica präsentiert sich als innovative Leuchtenfamilie mit reduzierter Formensprache und modernster LED-Technologie. Der kreisförmige Leuchtenkörper ist hauchdünn gestaltet und beherbergt die LED-Leuchtmittel, die sich durch Energieeffizienz und Langlebigkeit auszeichnen. Eclittica ist als Pendelleuchte Eclittica Sospensione, sowie als Wand- und Deckenleuchte in den Farben Schwarz und Weiß zu haben. Die schlanke Form der Eclittica verleiht ihr eine besondere Ästhetik, die physische Präsenz der Leuchte tritt hinter ihrer exzellenten Lichtwirkung zurück. Besonderer Clou: um die Bauform des Aluminiumgehäuses möglichst flach und schmal gestalten zu können, wurde ein flexibler Schaltkreis entwickelt, der die Stromführung durch das kompakte Gehäuse ermöglicht. Diese ausgeklügelte Technik wurde bereits von Danese patentiert.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.