Der große Außenbeleuchtungs-Ratgeber

Bega

Ein gut beleuchteter Außen­bere­ich ist in viel­er­lei Hin­sicht wichtig. In den dun­klen Mor­gen­stun­den und an fin­steren Win­terta­gen weist sie uns sicher den Weg durch den Garten oder zum Hau­sein­gang. Warme Som­mer­aben­de in gesel­liger Run­de wer­den mit der passenden Beleuch­tung ver­längert. Stim­mungsvolles Licht auf Balkon & Ter­rasse erfreut die Seele und lädt zum Ver­weilen ein.

Gle­ichzeit­ig erweist sich die Außen­beleuch­tung auch als Sicher­heits­fak­tor. Auf gut erhell­ten Wegen sinkt die Unfall­ge­fahr. Poller- und Wegeleucht­en gren­zen befahr- und bege­hbare Bere­iche von Beeten und Rasen­flächen ab und weisen auf Gefahren­zo­nen hin, wie z.B. Wasser­flächen im Garten.

 

Willkommen zu Hause — den Hauseingang beleuchten

Die Beleuch­tung am Hau­sein­gang ist oft der erste Ein­druck, den Gäste von einem Haus bekom­men. Er ist gewis­ser­maßen die Vis­itenkarte des Gebäudes. Stil­volle Ein­gangs­beleuch­tung erweist sich nicht nur als Blick­fang, son­dern weist Besuch­ern, Nach­barn oder auch dem Post­boten sicher den Weg zum Haus. Leucht­en in diesem Bere­ich soll­ten aus­re­ichend Licht spenden, damit Schlüs­sel­loch, Türschild oder die Klin­gel gut erkennbar sind. Schließlich sucht nie­mand gern in völ­liger Dunkel­heit nach seinem Haustürschlüs­sel.

 

Aussenbeleuchtung - Hauseingang

Ein­laden­der Hau­sein­gang mit der iGuzzini Kriss 5633

Wan­dleucht­en mit Lich­taus­tritt nach unten oder nach oben und unten präsen­tieren sich hier als funk­tionale Lösung. Sie soll­ten gut ent­blendet sein, damit ihr Licht nicht direkt ins Auge des Betra­chters fällt. Die hier abge­bilde­te Kriss 5633 aus der Pro­duk­tion von iGuzzini spendet Licht nach oben und unten und erhellt damit zuver­läs­sig die Wän­de neben dem Ein­gangs­bere­ich ohne zu blenden. Mit Vor­sicht einzuset­zen sind opale Wan­dleucht­en mit all­seit­ig abstrahlen­dem Licht. Bei entsprechen­den Leucht­en ist der hell­ste Fleck meist der Leucht­enkör­per selb­st. Das Resul­tat ist ein aus­geprägter Hell-Dunkel-Kon­trast, der eine große Adap­tion­sleis­tung, d.h. Anpas­sungsleis­tung, des men­schlichen Auges erfordert.

Unsere Pro­duk­tempfehlun­gen für Wan­dleucht­en anse­hen

 

Befind­et sich eine Treppe am Hau­sein­gang lassen sich die Stufen bestens mit Bodenein­bauleucht­en erhel­len. Diese gewährleis­ten opti­male Sicht auf die Stufen, die Sturzge­fahr wird ver­mieden. Zudem wird die Treppe um ein optis­ches High­light bere­ichert. Entsprechen­de Leucht­en soll­ten bege­hbar sein. Hier ist zu beacht­en, dass die Leuchte für die entsprechen­de Druck­be­las­tung aus­gelegt ist. Eine max­i­male Druck­be­las­tung von 200 kg ist in der Regel aus­re­ichend für bege­hbare Bere­iche.

Unsere Pro­duk­tempfehlun­gen für Bodenein­bauleucht­en anse­hen

 

Auf­baus­trahler am Vor­dach instal­liert — SLV Rox Acryl C

An Vordäch­ern erweisen sich auch Deck­en­leucht­en, Deck­e­nauf­bau- sowie Deck­enein­baus­trahler als funk­tionale Lösung. Mit ihrem gerichteten Licht eignen sie sich per­fekt für die zonierte Beleuch­tung am Hau­sein­gang. Das Licht lässt sich präzise aus­richt­en, um Türschloss oder Haus­num­mer zu beleucht­en. Durch den fokussierten Lichtkegel dro­ht allerd­ings die Gefahr der Blendung. Deck­en­strahler und -spots müssen daher exakt aus­gerichtet sein, damit ihr Licht nicht direkt ins Auge fällt.

Unsere Pro­duk­tempfehlun­gen für Deck­en­leucht­en anse­hen

 

 

 

 

Gemütliche Stunden auf Balkon & Terrasse verbringen

Gerne ver­brin­gen wir bei gutem Wet­ter unsere Freizeit auf Balkon oder Ter­rasse. Damit auch in den Abend­stun­den noch gute Sicht herrscht, ist hier eine gute Beleuch­tung uner­lässlich. Gle­ichzeit­ig soll das Licht auf Balkon und Ter­rasse die gemütliche Stim­mung unter­stre­ichen und zu ein­er entspan­nten Atmo­sphäre beitra­gen. Gut ent­blende­te Wan­dleucht­en erweisen sich auch hier als funk­tionale Lösung. An der Haus­fas­sade instal­liert erhel­len sie zuver­läs­sig ihre Umge­bung und sor­gen für gute Sicht auf Balkon und Ter­rasse.

 

Licht­spender und prak­tis­ches Acces­soire — Fos­carini Solar Out­door

Gle­ich drei Funk­tio­nen erfüllt die prak­tis­che Solar Out­door von Fos­carini. Die form­schöne Boden­leuchte spendet nicht nur atmo­sphärisches Licht, son­dern posi­tion­iert sich als effek­tvoller Blick­fang auf Balkon und Ter­rasse. Zudem stellt sie als Tis­ch­er­satz noch eine zusät­zliche Abstell­fläche zur Ver­fü­gung.

Unsere Pro­duk­tempfehlun­gen für Boden­leucht­en anse­hen

 

 

 

 

 

Tis­chleucht­en liefern zoniertes Licht für den Tis­ch im Außen­bere­ich. Einige LED-Tis­chleucht­en, wie die Can­dle­lights-Serie von Philips oder die My New Flame von Ingo Mau­r­er, ahmen das charak­ter­is­tis­che Flack­ern ein­er Kerze nach. So entste­ht eine gemütliche Atmo­sphäre, wie von Kerzen­schein getra­gen. Die LED-Kerzen bieten zudem den Vorteil, dass sie auch dann noch “bren­nen”, wenn herkömm­liche Kerzen und Teelichter längst im Wind erloschen sind.

 

wind

Optis­che Erweiterung des Wohn­raumes mit der Vib­ia Wind 4055

Durch den Ein­satz von Stehleucht­en lässt sich ein beson­ders wohn­lich­es Gefühl auf Balkon und Ter­rasse erzeu­gen. Leucht­en mit klas­sis­cher For­men­sprache ver­lei­hen dem Außen­bere­ich einen beson­deren Charme und lassen ihn so gemütlich wirken wie das heimis­che Wohnz­im­mer. Als optis­che Erweiterung des Wohn­raumes schaf­fen sie eine Syn­the­se aus dem Innen- und dem Außen­bere­ich.

Unsere Pro­duk­tempfehlun­gen für Stehleucht­en anse­hen

 

 

 

 

 

Die Hausfassade effektvoll betonen

Mit effek­tvoller Fas­saden­beleuch­tung wird das Haus auch in den dun­klen Nacht­stun­den zum echt­en Blick­fang. Zudem unter­stre­icht das richtige Licht den Charak­ter des Haus­es. Stil­volle Fas­saden­beleuch­tung trägt auch zur Ori­en­tierung bei — Besucher erken­nen ihr Ziel bere­its aus der Fer­ne.

 

Schmuck­stück an der Haus­fas­sade — Lumen S#1 von IP44.de

Mit Wan­dleucht­en, deren Licht nach oben und unten gerichtet ist, lässt sich die Fas­sade wirkungs- und stim­mungsvoll beto­nen. Durch die bei­d­seit­ig aus­tre­tenden Lichtkegel wird die Hauswand beleuchtet, und auch der umliegen­de Boden­bere­ich wird erhellt. Die hier abge­bilde­te Lumen S#1 von IP44.de wur­de im Duett arrang­iert und zeigt ein­drucksvoll, dass die Fas­saden­beleuch­tung nicht nur als Licht­spender fungiert, son­dern auch ein echter Wand­schmuck sein kann.

Alter­na­tiv lässt sich die Haus­fas­sade auch mit Strahlern und Spots beleucht­en. Prak­tis­che Bodenein­bauleucht­en wer­fen ihr Licht direkt nach oben und erleucht­en somit wirkungsvoll die Hauswand. Je nach Form des Lichtkegels ergibt sich ein anderes Licht­spiel an der Fas­sade.

Unsere Pro­duk­tempfehlun­gen für Fas­saden­leucht­en anse­hen

 

 

Den Garten inszenieren

Der Garten ist ein Ort der Natur und der Har­monie. Wir erfreuen uns am Anblick prachtvoller Blu­men­beete und majestätis­cher Bäume. Mit der richti­gen Beleuch­tung lässt sich die Flo­ra im heimis­chen Garten auch bei Dunkel­heit gekon­nt in Szene set­zen. So kön­nen wir uns auch beim Ver­weilen auf Balkon oder Ter­rasse an unserem atmo­sphärisch beleuchteten Garten erfreuen.

 

Set­zt Bäume gekon­nt in Szene — die 7901 von Bega

Strahler und Schein­wer­fer für den Bodenein­bau eignen sich per­fekt, um Bäume, Sträucher oder auch Blu­men­beete ins rechte Licht zu rück­en. Ide­al­er­weise ist ihre Lichtrich­tung ein­stell­bar — so lassen sie sich gezielt auf den gewün­scht­en Bere­ich aus­richt­en. Mod­elle mit prak­tis­chem Erd­spieß lassen sich ortsverän­der­lich mon­tieren und somit an ver­schiede­nen Posi­tio­nen ein­set­zen. In Beeten platzierte Strahler und Spots lenken als kleine Lichtin­seln die Aufmerk­samkeit auf die umliegen­den Pflanzen.

 

 

 

 

Eine beson­dere Bedeu­tung hat auch die Beleuch­tung der Garten­wege. Sie stiftet Ori­en­tierung, damit wir uns im Garten zurechtfind­en. Gle­ichzeit­ig hil­ft sie dabei, Stürze und andere Unfälle zu ver­hin­dern und trägt somit zur Sicher­heit im Außen­bere­ich bei. Poller­leucht­en und Garten­leucht­en zur Mon­tage in Beete oder ein Kies­bett lassen sich genau dort platzieren, wo Licht benötigt wird. Zudem gren­zen sie die Wege wirkungsvoll von Rasen, Blu­men­beeten und anderen Garten­flächen ab. Der Ein­satz von Poller- oder Garten­leucht­en kann zudem ein pro­bates Mit­tel sein, um auf Begren­zun­gen wie Garten­zäune oder Heck­en hinzuweisen. Auf asphaltierten Wegen machen auch Spots und Strahler für den Bodenein­bau eine gute Fig­ur. Hier muss wieder beachtet wer­den, dass die Leuchte bege­hbar ist und ein gewiss­es Gewicht tra­gen kann.

 

Stim­mungsvolle Insze­nierung der Speisetafel mit der Vib­ia Hal­ley 4150

Mit der passenden Beleuch­tung lässt sich der heimis­che Garten auch kom­plett neu insze­nieren. Mit Steh- und Bogen­leucht­en für den Außenein­satz wird die Rasen­fläche schnell zur attrak­tiven Büh­ne für ein fes­tlich­es Din­ner unter freiem Him­mel. Die hier abge­bilde­te Vib­ia Hal­ley 4150 zaubert ein bogen­för­miges Licht­spiel in den Nachthim­mel und sorgt somit für eine außergewöhn­liche Atmo­sphäre über der Speisetafel.

Unsere Pro­duk­tempfehlun­gen für den Garten anse­hen

 

 

 

 

 

Befahrbare Bereiche beleuchten

Befahrbare Bere­iche müssen gut aus­geleuchtet sein, um das Risiko eines Unfalls möglich­st auszuschließen. Schlechte Sichtver­hält­nis­se kön­nen hier schnell dazu führen, dass die befahrbare Fläche über­quert wird und man sich mit­ten in sein Blu­men­beet manövri­ert hat. Auch auf eine Kol­li­sion mit dem Garten­za­un oder der Garage kön­nen die meis­ten sicher­lich verzicht­en.

Damit auch bei Dunkel­heit die Ein­fahrt unmit­tel­bar erkan­nt wird, empfehlen sich Bodenein­bauleucht­en zur Kennze­ich­nung der Wege­fläche. Mit ihnen lässt sich eine Licht­spur leg­en, die ent­lang des befahrbaren Bere­ich­es den Weg weist. Hier ist zu beacht­en, ob die Ein­bauleuchte zum Befahren geeignet ist. Dazu soll­te sie ein Gewicht von min­destens 1000 kg tra­gen kön­nen. Treten hinge­gen noch größere Belas­tun­gen auf, etwa durch Klein­trans­porter, soll­te eine Leuchte gewählt wer­den, die auch der Last mehrerer Ton­nen stand­hält. Beispiel­sweise tra­gen einige Ein­bauleucht­en des deutschen Her­stellers Bega prob­lem­los bis zu 5.000 kg.

Warnt effek­tvoll vor Gefahren­bere­ichen — Die 7330 Poller­leuchte von Bega

Gara­gen und Car­ports kön­nen mit Wan­dleucht­en beleuchtet wer­den. Dies stiftet Ori­en­tierung beim Ein- und Aus­parken und senkt das Risiko für Kol­li­sio­nen. Hier muss allerd­ings auf eine gute Ent­blendung geachtet wer­den, son­st kann es beim raschen Blick in den Rück­spiegel schnell zu ein­er Beein­träch­ti­gung der Sicht kom­men.

Poller­leucht­en erweisen sich als gute Lösung zur Abgren­zung des befahrbaren Bere­ich­es von Rasen- und Garten­flächen. Gle­ichzeit­ig set­zen sie die umliegen­den Flächen mit ihrem Licht in Szene. An poten­ziel­len Gefahren­stel­len, wie beispiel­sweise Wasser­flächen oder abschüs­sigem Gelän­de, dienen Poller­leucht­en als wirkungsvolle Abgren­zung.

Unsere Pro­duk­tempfehlun­gen für befahrbare Bere­iche anse­hen

 

 

Akzente setzen

Leuch­t­en­der Blick­fang auf der Mauer — Die SLV Rusty Cone

Eine ide­ale Beleuch­tungslö­sung für jeden Außen­bere­ich existiert nicht. Vielmehr muss hier die indi­vidu­elle Beschaf­fen­heit des jew­eili­gen Grund­stück­es berück­sichtigt wer­den. Umgibt beispiel­sweise eine Mauer das Gelän­de, kön­nen Mauer­vor­sprünge mit Poller- oder Boden­leucht­en verse­hen wer­den. Dies stiftet Ori­en­tierung und sorgt gle­ichzeit­ig für einen stil­vol­len Hin­guck­er.

 

 

 

 

 

 

04098_210x210

Wasser­flächen kom­men mit Schwimm­leucht­en beson­ders gut zur Gel­tung

Mit Pool- und Teich­leucht­en, soge­nan­nten Schwimm­leucht­en, lassen sich Wasser­flächen im Außen­bere­ich effek­tvoll her­vorheben. Eine stil­volle Schwimm­leuchte im Gar­ten­te­ich sorgt für neugierige Blicke von Nach­barn und Gästen. Zudem weisen Schwimm­leucht­en wirkungsvoll auf die Gefahren durch Wasser­flächen im Außen­bere­ich hin. So ist gewährleis­tet, dass nie­mand ein unfrei­williges Bad in Pool oder Gar­ten­te­ich nimmt.

Unsere Pro­duk­tempfehlun­gen für Pool- & Teich­leucht­en anse­hen

 

 

 

 

 

 

Außenbeleuchtung und Sicherheit

Außen­leucht­en müssen oft über Jahre ihren Dien­st bei Wind und Wet­ter ver­richt­en. Damit die Leuchte auch widri­gen Wit­terung­sum­stän­den stand­hält, muss sie sicher sein vor ein­drin­gen­der Feuchtigkeit und Fremd­kör­pern. Die soge­nan­nte Schutzart liefert Auf­schluss darüber, wie gut eine Leuchte geschützt ist. Die Angabe erfol­gt über die IP-Kennz­if­fer. Die erste Zif­fer ste­ht für den Schutz gegen Fremd­kör­per, die Zweite liefert Auf­schluss über den Schutz gegen Nässe und Feuchtigkeit.

 

SolarBud

Außen­leucht­en müssen gegen ein­drin­gen­de Feuchtigkeit geschützt sein

Außen­leucht­en soll­ten grund­sät­zlich min­destens mit IP44 geschützt sein. Dies gewährleis­tet Schutz vor Fremd­kör­pern ab 1,0 mm Durchmesser sowie gegen all­seit­iges Spritzwasser. Andere Anwen­dungs­ge­bi­ete erfordern höhere Schutzarten. Ist eine Leuchte regelmäßig starkem Strahlwasser aus­ge­set­zt, etwa durch Rasen­sprenger oder den Garten­schlauch, ist eine Schutzart von IPX4 nicht aus­re­ichend. Hier soll­te min­destens IPX6 vor­liegen, damit die Leuchte gegen die Belas­tun­gen des Strahlwassers gefeit ist. Schwimm­leucht­en müssen min­destens die Schutzart IPX7 aufweisen, die sie gegen zeitweiliges Unter­tauchen schützt. Leucht­en mit IPX8 kön­nen sog­ar dauer­haft unter­ge­taucht wer­den.

 

 

Zudem erweist sich die richtige Außen­beleuch­tung auch als Sicher­heits­fak­tor. Gutes Licht sorgt für opti­male Sichtver­hält­nis­se und hil­ft somit, Stürze und andere Unfälle zu ver­mei­den. Die Außen­beleuch­tung kann außerdem dabei helfen, unge­betene Gäste abzuschreck­en. Spon­tan ein­schal­tende Leucht­en mit Bewe­gungsmelder kön­nen poten­zielle Ein­brecher fern­hal­ten. Gle­ichzeit­ig wer­den die Bewohn­er informiert, dass sich jemand vor dem Haus aufhält.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.