terminus

Poul Henningsen

*1894 †1967

Dänische Designikone und Schöpfer einer Kultleuchte

Poul Henningsen ist weltweit bekannt für seinen ikonischen Entwurf der PH 5 Pendelleuchte. Dieses funktionale Meisterwerk erlangte seinen Ruhm, weil sie einen sanften und vollständig entblendeten Lichtwurf entwickelt. Dies verdankt sich der Anordnung der einzelnen Schirme, die eine logarithmische Spirale bilden. So wird das ausströmende Licht nach unten gelenkt, ohne dass man einen Blick auf der Leuchtmittel erhält. Auf Basis seines bahnbrechenden Designs entstand eine große Zahl weiterer klassischer Leuchten, die von der dänischen Designmarke Louis Poulsen auf den Markt gebracht wurden. Dazu zählen Stehleuchten, wie die PH 80, die dank eines Schirmsegments an der oberen Seite auch als harmonischer Deckenfluter fungiert. Oder auch Lüster, wie die PH 3/2 Academy, die den Plan der klassischen PH auf einen Kronleuchter überträgt.

mehr lesen...
Ihre Auswahl:   
29 Ergebnisse
Poul Henningsen
29 Ergebnisse
Sortieren nach:
 von 1
6 T
UVP*€ 770,-13 %
€ 670,-
24 h
UVP*€ 645,-13 %
€ 562,-
24 h
UVP*€ 550,-13 %
€ 479,-
24 h
UVP*€ 925,-14 %
€ 799,-
24 h
UVP*€ 840,-13 %
€ 731,-
2 W
€ 2.199,-
48-72 h
UVP*€ 1.415,-13 %
€ 1.232,-
48-72 h
€ 10.889,-
Ihre Auswahl:   
29 Ergebnisse
Poul Henningsen
29 Ergebnisse
Sortieren nach:
 von 1

Poul Henningsen: zeitlebens ein kritischer Geist

Geboren wurde Poul Henningsen 1864 in Ordrup, Dänemark, als Sohn der dänischen Schauspielerin Agnes Henningsen und aufgewachsen im gemütlichen Schein der Petroleumlampen, schreibt er sich zu Zeiten des Ersten Weltkrieges für ein Studium der Architektur am Kopenhagener Technikkolleg ein. Allerdings ist der notorische Querdenker zu sehr mit politischen Diskussionen beschäftigt, um seinen Abschluss zu machen. Lieber publiziert er das Magazin "Kritisk Revy", betätigt sich kabarettistisch und macht sich sogar als Karikaturist einen Namen. Als Poul Henningsen 1967 stirbt, zählt er zu den bedeutendsten Designern und Kulturkritikern in Dänemark.

Der Siegeszug der elektrischen Beleuchtung in den 20er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts in Form der Glühlampe verstört Poul Henningsen, der die weiche Petroleum-Beleuchtung gewohnt ist. Nur fünf Jahre später, 1925, entwirft er seine erste PH für Louis Poulsen. Eine Pendelleuchte mit charakteristisch aufgefächerten Schirmen, die das Leuchtmittel umgeben und so nicht nur für eine bezaubernde Optik, sondern auch für perfekt entblendetes, sanftes Licht sorgen. Gefertigt wird die Leuchte mit dem charmanten Beinamen "Die Artischocke" aus meist unreinem, milchigem bis farbigem Glas mit matt gefrosteten Oberflächen, wird das behagliche Licht der Glühlampe am gläsernen Lampenschirm der Leuchte gebrochen und mündet in eine sanft-harmonische Beleuchtung der Umgebung.


Die Evolution von Poul Henningsens Meisterwerk

Später geht Poul Henningsen bei der Konstruktion seiner Leuchten dazu über, Glas durch farbig lackiertes Metall zu ersetzen. Außerdem erhöht er die Zahl der Blenden, so dass sein Werk zunehmend an eine Artischocke erinnert und letztendlich auch diesen charmanten Beinamen erhält. Dabei entsteht eine logarithmische Spirale, in deren Brennpunkt das Leuchtmittel platziert wird, und das für die PH 5-Leuchte typische, brillante Licht: Die Schirme lenken das eingefärbte Licht nach oben und zu den Seiten, während es nach unten hin in reinsten Weiß abgestrahlt wird – ideal für eine zonierte Beleuchtung des Esstisches, bei dem Speisen und Getränke wirkungsvoll betont werden. Der immense Erfolg der PH-Pendelleuchte inspiriert Poul Henningsen, weitere Ausführungen für Louis Poulsen zu entwerfen – eine große PH-Familie entsteht.

Diese wird inzwischen von der Louis Poulsen PH 5 Contemporary angeführt, eine Sonderedition mit so zeitgemäßen Farben wie z. B. army-grün oder rosa. Auch die PH 50 Pendelleuchte ist eine Spezialausgabe, eine Neuauflage zum 50. Geburtstag dieser Kultleuchte in Trendfarbe wie Kokosnuss-Weiß, Wasabi-Grün oder Chili-Rot. Wer sich diese legändere Leuchte von Poul Henningsen lieber neben Sessel oder Sofa sehen möchte, sollte die Anschaffung einer Stehleuchte erwägen, etwa der PH 3 ½ - 2 ½. Und für eine atmosphärische Beleuchtung auf Sideboard oder Kommode empfiehlt sich die Tischleuchte PH 2/1. Wer sich die ultimative Ausführung eines PH-Exemplars ins Haus holen möchte, kommt an der PH Artichoke mit Stahlbögen und kupfernen "Schuppen" nicht vorbei.
nach oben