terminus

Naoto Fukasawa

*1956

Pionier des "Minimal Design"

Naoto Fukasawa ist ein japanischer Industriedesigner, der mit seinen Entwürfen zu internationalem Ruhm gelangte. Er gilt als Vorreiter des "Minimal Design" und ist bekannt für seine puristische Formensprache. Fukasawa entwarf eine Vielzahl verschiedener Produkte für so prominente Kunden wie Apple, Epson oder NEC. Als Leuchtendesigner tat er sich besonders als Schöpfer der Artemide Demetra hervor. Neben seiner Tätigkeit für den italienischen Hersteller Artemide, gestaltete Fukasawa auch Leuchten für andere Hersteller, z.B. für das Schweizer Unternehmen Belux.

mehr lesen...
Ihre Auswahl:   
27 Ergebnisse
Naoto Fukasawa
27 Ergebnisse
Sortieren nach:
 von 1
24 h
UVP*€ 360,-15 %
€ 306,-
3 W
UVP*€ 495,-15 %
€ 419,-
24 h
UVP*€ 240,-15 %
€ 204,-
48-72 h
UVP*€ 890,-15 %
€ 757,-
24 h
UVP*€ 220,-15 %
€ 187,-
24 h
UVP*€ 230,-15 %
€ 196,-
5 W
UVP*€ 455,-15 %
€ 387,-
5 W
UVP*€ 590,-15 %
€ 502,-
24 h
UVP*€ 230,-15 %
€ 196,-
5 W
UVP*€ 460,-15 %
€ 389,-
5 W
UVP*€ 365,-15 %
€ 309,-
24 h
UVP*€ 325,-15 %
€ 276,-
5 W
UVP*€ 330,-15 %
€ 279,-
5 W
€ 494,-
5 W
€ 459,-
5 W
€ 1.477,-
5 W
UVP*€ 400,-15 %
€ 339,-
5 W
UVP*€ 530,-15 %
€ 449,-
5 W
UVP*€ 395,-15 %
€ 336,-
24 h
UVP*€ 452,-25 %
€ 339,-
Ihre Auswahl:   
27 Ergebnisse
Naoto Fukasawa
27 Ergebnisse
Sortieren nach:
 von 1

Naoto Fukasawa - Ikone des Produktdesigns

Fukasawa wurde 1956 in der japanischen Präfektur Yamanashi geboren. Bereits als kleiner Junge begeisterte er sich für Kunst und hatte den Traum, einst als Maler zu arbeiten. Sein Studium an der Tama Art University, der Kunsthochschule in Tokio, beendete er 1980 mit einem Abschluss in Design. Nach einigen Jahren als Designer für Seiko Epson verließ er 1989 Japan und arbeitete für das Designstudio IDEO in den USA. 1996 kehrte er zurück in seine Heimat und baute dort das japanische IDEO-Studio auf, dass er bis 2002 auch leitete. 2003 gründete er mit "Naoto Fukasawa Design" sein eigenes Designstudio.
 

Fukasawa entwarf im Laufe seines Schaffens eine Vielzahl sehr unterschiedlicher Produkte. Ob Haushaltswaren, Unterhaltungselektronik oder gar Saftverpackungen - die Kreativität des Japaners erstreckt sich über sämtliche Produktbereiche. Für die japanische Lifestyle-Kette Muji gestaltete Fukasawa einen CD-Player, sowie zwei Mobiltelefone. Alle drei Produkte sind mittlerweile Teil der Ausstellung des berühmten New Yorker Museum of Modern Art (MoMA). Für seine Designs wurde Fukasawa mit über fünfzig internationalen Preisen ausgezeichnet, darunter Trophäen wie der iF Product Design Awards und der Red Dot Design Award.

Erfolge als Leuchtendesigner

Als Leuchtendesigner machte Fukasawa vor allem als Schöpfer der Artemide Demetra auf sich aufmerksam. Die minimalistisch gestaltete Schreibtischleuchte besticht durch hohe Flexibilität und energieeffiziente LED-Leuchtmittel. Neben der klassischen Variante in Schwarz ist die Demetra mittlerweile auch in Weiß zu haben, sowie in einer limitierten Sonderedition, die speziell für das light11-Jubiläum gefertigt wurde. Für Artemide gestaltete Fukasawa außerdem die Tischleuchte Itis LED. Mit ihrer flachen Form und dem futuristischen Look erinnert Itis an ein UFO aus einem Science-Fiction Film. Auch hier kommt energiesparende LED-Technik zum Einsatz.

Für den Schweizer Hersteller Belux entwarf Fukasawa die Leuchtenserie Koi von Belux: Leuchten & Lampen. Die Pendel- und
Stehleuchten dieser Kollektion empfehlen sich mit ihrem unaufdringlichen, puristischen Design für den Einsatz im Büro. Die Leuchten der Koi-Serie arbeiten mit Energiesparlampen und erweisen sich somit als effiziente Beleuchtungslösung für Gewerbe wie Privathaushalte.

Zu den jüngsten Entwürfen Fukasawas zählt die Belux Verto-Leuchtenserie, die 2013 erschien. Durch die ausgefeilte Konstruktion wird das Licht der Verto teilweise reflektiert. Verto spendet dadurch sowohl direktes, als auch indirektes Licht. Integrierte Tageslicht- und Bewegungssensoren runden die hochwertige Technik der Verto-Leuchten ab.
nach oben