TV-Beleuchtung — Das große Special zur WM 2014

TV-Beleuchtung zur Fußball WM 2014

Am 12. Juni findet das Eröffnungsspiel der WM 2014 in São Paulo, Brasilien statt. Der Gastgeber Brasilien empfängt dann das Team aus Kroatien. Der Zuckerhut stet bereits Kopf und auch hierzulande werden wieder zahllose Fans bei Public Viewing-Veranstaltungen und in Kneipen und Bars ihre Favoriten lautstark anfeuern. Aber auch in bundesdeutschen Wohnzimmern und Heimkinos wird mitgefiebert - vor allem wenn die Spiele der DFB-Elf angepfiffen werden. Damit der gemeinsame Fußballabend zur WM auch auf dem heimischen Sofa zum vollen Erfolg gerät, möchten wir uns diesmal dem Thema TV-Beleuchtung widmen.

Leuchten im Bild:
Nr. 1: Catellani&Smith Sweet Light Tavolo
Nr. 2: Flos Glo-Ball Basic Zero

 

Grundlagen - stimmungsvolle TV-Beleuchtung

Grundsätzlich steht man bei der TV-Beleuchtung für den gemeinsamen Fußball- oder Fernsehabend vor einem Dilemma: einerseits sollte die Beleuchtung stimmungsvoll sein, und darf daher nicht zu hell ausfallen. Andererseits muss für ausreichende Sicht gesorgt sein, damit man Getränke und Knabbereien auf dem Tisch erkennen kann und unfallfrei zur Toilette findet.

 

TV-Beleuchtung - Flos Glo-Ball Basic

Tischleuchten auf Fensterbänken erweisen sich als exzellentes Stimmungslicht

Für die atmosphärische TV-Beleuchtung empfiehlt sich der Einsatz von Stimmungslicht. Dieses darf allerdings nicht zu hell ausfallen, sonst sind Stimmung und Atmosphäre schnell dahin. Ein Stimmungslicht sollte leuchten, aber nicht beleuchten. Es dient nicht zum Lesen oder Arbeiten, sondern steht vielmehr für Gemütlichkeit, Faszination und Leidenschaft. Sanft glühende Tisch- und Bodenleuchten erzeugen mit ihrem Licht eine atmosphärische Stimmung im Raum. Seine Wirkung entfaltet Stimmungslicht besonders gut in den Abendstunden, wenn die Umgebung dunkel ist. Stimmungslicht wird idealerweise dort platziert, wo es seine Wirkung optimal entfalten kann, z. B. auf Fensterbank, Sideboard, Regal, Kommode und Fußboden sowie auf dem Beistell- oder Couchtisch.

 

 

Stimmungslicht allein jedoch ist nicht ausreichend, um für eine gewisse Grundhelligkeit im Raum zu sorgen. Zudem bedürfen einige Bereiche im Raum einer zonierten Beleuchtung, so sollten etwa Getränke und Snacks auf dem Couchtisch für alle gut sichtbar sein. Als ideale Lösung erweist sich eine Kombination von Raum-, Zonen- und Stimmungslicht, welche die individuellen Eigenschaften des Raumes berücksichtigt.

  • Ein dezentes Raumlicht sollte für eine gewisse Grundhelligkeit sorgen. Dies sorgt für gute Orientierung und verhindert, dass jemand beim Toilettengang in der Halbzeitpause versehentlich den Couchtisch abräumt. Hier bieten sich vor allem Pendel- und Stehleuchten an, die den Raum mit indirekter Beleuchtung erhellen.
  • Zonenlicht sollte dort eingesetzt werden, wo es benötigt wird. Hier empfiehlt sich eine Pendel- oder Stehleuchte, die mit zoniertem Licht den Couchtisch erhellt. So sind Getränke und Snacks auf dem Couchtisch für jeden erkennbar. Auch Deckenleuchten mit ausrichtbarem Licht eignen sich als Zonenlicht für den Couchtisch, allerdings muss hier sichergestellt sein, dass die Leuchte nicht blendet.
  • Stimmungslichter unterstreichen die gemütliche Atmosphäre bei gemeinsamen TV-Abenden. Tischleuchten auf Beistelltischen, Sideboards oder Kommoden sorgen für ein blendfreies und stimmungsvolles Lichtspiel. Mit Bodenleuchten lassen sich gezielt Akzente setzen und einzelne Bereiche des Raumes hervorheben.
TV-Beleuchtung - Belux Twilight

Die Belux Twilight liefert indirektes Raumlicht und atmosphärisches Stimmungslicht

Eine gute Lösung sind Leuchten, die verschiedene Lichtwirkungen miteinander kombinieren. Manche Stehleuchten, wie die Belux Twilight, erhellen beispielsweise mit indirektem Licht den Raum, bieten zusätzlich aber noch eine zweite Lichtquelle, die für sanft glühendes Stimmungslicht sorgt. Einige Deckenfluter bieten zudem ein zusätzliches, flexibles Zonenlicht. Dieses kann auch nur bei Bedarf zugeschaltet werden, etwa wenn kurzzeitig mehr Licht auf dem Couchtisch benötigt wird. Die Leuchte, die für die Raumbeleuchtung dient, sollte dimmbar sein. Dimmbare Leuchten bieten den Vorteil, dass sich ihre Lichtstimmung an die individuellen Bedürfnisse anpassen lässt.

 

 

 

Beleuchtung am TV-Gerät

Zunächst muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass der Fernseher oder die angestrahlte Leinwand keinesfalls die einzige Lichtquelle im Raum sein sollte. Ohne zusätzliche Beleuchtung entsteht ein harter Hell-Dunkel-Kontrast im Raum. In der Konsequenz muss das menschliche Auge eine komplexe Adaptionsleistung, d.h. Anpassungsleistung vollbringen, wodurch das Auge stark angestrengt wird und schnell ermüdet. Es bedarf also einer separaten TV-Beleuchtung.

u975647_4_210px

Blendfreies, indirektes und dimmbares Licht spendet die Belux Ypsilon

Der Bereich um den Fernseher, bzw. um das TV-Möbel, wird idealerweise indirekt erhellt. Auf keinen Fall sollte eine Leuchte vor dem TV-Gerät, respektive zwischen TV-Gerät und Couch-Ecke positioniert werden - es droht Blendung durch Reflexionen auf dem Bildschirm. Eher ungeeignet sind in diesem Kontext Deckenleuchten zwischen Sofaecke und TV-Gerät, da diese ebenfalls eine Blendung bewirken könnten. Hier bieten sich Stehleuchten an, die mit nach oben gerichtetem Licht die Decke erhellen. Diese werden idealerweise neben oder seitlich hinter dem TV-Möbel platziert, allerdings sollte ein gewisser Abstand zum TV-Gerät gewährleistet sein, damit der Bildschirm nicht ungleichmäßig ausgeleuchtet wird.

 

 

Auch seitlich hinter dem TV-Gerät platzierte Wandleuchten mit nach oben, oder nach oben und unten gerichtetem Licht eignen sich bestens für die indirekte Hintergrundbeleuchtung des TV-Gerätes. Der Bildschirm selbst bedarf in der Regel keines separaten Zonenlichts, da durch die Hintergrundbeleuchtung des Fernsehers hier bereits ausreichend Helligkeit herrscht. Zudem bestünde bei einer direkten, zonierten Beleuchtung des Bildschirmes das Risiko, dass der Bildschirm nicht gleichmäßig ausgeleuchtet wird.

 

TV-Beleuchtung - Moooi Rabbit Lamp

Tischleuchten, wie die witzige Rabbit Lamp, auf Beistelltischen sorgen für Stimmung

Tischleuchten mit Stimmungslicht können auf Beistelltischen platziert werden, wo sie zur gemütlichen Atmosphäre beitragen. In der Nähe des TV-Gerätes platzierte Tischleuchten dürfen allerdings nicht zu hell ausfallen - es besteht die Gefahr der Blendung, zudem geht dies schnell zulasten der Stimmung.

Werden dimmbare Leuchten eingesetzt, die mit Halogen- oder herkömmlichen Glühlampen bestückt sind, muss der Kontrast zwischen den Lichtquellen bedacht werden. Bei der Dimmung von Glüh- und Halogenlampen verändert sich die Lichtfarbe hin zu mehr Rot- und Gelbanteilen. Dadurch kann das Fernsehbild mit seinem hohen Blauanteil besonders kalt und unnatürlich wirken.

 

 

 

TV-Beleuchtung - Philips Lightstripcolor

LED-Streifen eignen sich ideal zur stimmungsvollen Hintergrundbeleuchtung

Mit LED-Streifen & -Leisten lässt sich ebenfalls eine unaufdringliche und blendfreie TV-Beleuchtung arrangieren. Mit farbigen LED-Streifen lassen sich zudem gezielt farbliche Akzente setzen, um die gewünschte Stimmung zu unterstreichen. Die Streifen lassen sich auf verschiedene Weise installieren, z.B. an der Wand hinter dem Fernseher. Hier lässt sich ein effektvoller Rahmen um das TV-Gerät arrangieren. Alternativ können die LED-Streifen auch am TV-Möbel oder der Wohnwand angebracht werden.

 

 

 

 

 

TV-Beleuchtung - Sitzecke & Couchtisch

TV-Beleuchtung - Artemide Cadmo

Hinter dem Sofa platzierte Stehleuchten sorgen für blendfreie Beleuchtung

Um die Sitzecke stimmungsvoll zu beleuchten, empfehlen sich Stehleuchten, die neben der Couch platziert werden. Eine dimmbare Stehleuchte, wie etwa die Artemide Cadmo, spendet ausreichend Raumlicht, lässt sich bei Bedarf aber auch herunter dimmen und somit an die gewünschte Stimmung anpassen. Hierbei sollte allerdings beachtet werden, dass die Leuchte so positioniert wird, dass ihr Licht nicht im Bildschirm reflektiert wird. Insbesondere bei vielen Gästen empfiehlt es sich zudem, die Position der Stehleuchte genau zu bedenken, damit die Leuchte niemanden beim Aufstehen behindert. Schließlich wäre es ein echtes Ärgernis, wenn beim gemeinsamen Fußballabend die Lieblingsleuchte zu Bruch geht.

 

 

 

TV-Beleuchtung - Flos Arco

Suboptimale Position: der Leuchtenkopf könnte beim Fernsehen die Sicht beeinträchtigen

Sinnvoll ist ein Zonenlicht, um den Couchtisch bei Bedarf beleuchten zu können. Schließlich nützt die beste Lichtstimmung nichts, wenn die Gäste weder ihr Getränk noch die Snacks auf dem Couchtisch erkennen können. Das Zonenlicht am Couchtisch kann idealerweise ebenfalls gedimmt werden, oder lässt sich unkompliziert zuschalten. Dazu sollte die Leuchte aus dem Sitzen heraus bedient werden können. Hier bieten sich Stehleuchten mit zoniertem Licht sowie Bogenleuchten an, die sich wie eine Pendelleuchte über dem Couchtisch positionieren lassen. Achtung: der Leuchtenkopf darf keinesfalls so tief positioniert sein, dass er in die Sichtlinie zwischen Sofa und TV-Gerät fällt.

 

 

 

 

TV-Beleuchtung - Marset Discocó

Zonenlicht für den Couchtisch mit der Marset Discocó

Alternativ empfehlen sich Pendelleuchten, die mit zoniertem Licht den Couchtisch beleuchten. Diese dürfen ebenfalls nicht zu tief hängen, um eine Blendung zu vermeiden. Auch Deckenleuchten sowie Einbaustrahler und -spots eignen sich für die zonierte Beleuchtung des Couchtisches. Diese müssen allerdings gut entblendet sein und sollten mit einem engen Lichtkegel aufwarten, der ausschließlich den Tisch beleuchtet, nicht die Umgebung. Zudem müssen Strahler und Spots präzise ausgerichtet sein, da es sonst ebenfalls zu einer Blendung kommen kann.

 

 

 

 

Ergänzen lässt sich die Beleuchtung durch Tischleuchten auf Beistelltischen, Sideboards und Kommoden, die für ein atmosphärisches Stimmungslicht sorgen. Diese sollten möglichst nicht direkt in Sichtlinie zum Fernseher positioniert werden und nicht zu hell sein, sonst ist die Stimmung schnell dahin. Rundlich geformte Tisch- oder Bodenleuchten, wie z.B. die Artemide Dioscuri Tavolo von Altmeister Michele De Lucchi unterstreichen mit ihrer Formensprache die Stimmung beim Fußballschauen - schließlich ist nicht nur der Ball rund. Allerdings sind solche Leuchten mit Opalglaskörper mit Vorsicht einzusetzen. Bei diesen Leuchten ist der Glaskörper selbst der hellste Punkt. Es entsteht ein starker Hell-Dunkel-Kontrast, der das Auge schnell zur Ermüdung bringen kann. Daher sollte die Position der Leuchte genau bedacht werden, damit sie die Sicht auf das TV-Gerät nicht beeinträchtigt. Alternativ sollte eine entsprechende Leuchte dimmbar sein, wie die Artemide Dioscuri Tavolo. So lässt sich die Lichtintensität stets an das gewünschte Maß anpassen.

 

TV-Beleuchtung - Foscarini Solar Indoor

Bietet Stimmungslicht und Abstellfläche: Solar Indoor von Foscarini

Auch mit Bodenleuchten lässt sich ein effektvolles Stimmungslicht inszenieren. Zugleich erweisen sich Bodenleuchten als atmosphärischer Raumschmuck. In einer oder mehreren Zimmerecken platziert, sorgen Bodenleuchten für eine diffuse Lichtstimmung, gleichzeitig bieten sie als optische Begrenzung Orientierung im Halbdunkel. Eine überaus praktische Möglichkeit bietet sich mit der Solar Indoor vom italienischen Hersteller Foscarini. Diese liefert nicht nur stimmungsvolles Licht, sondern erweist sich zudem als kleiner Beistelltisch, der zusätzliche Abstellfläche bietet.

 

 

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.