Wie werden Lampen richtig entsorgt?

Über die Sammelboxen von Lightcycle können Lampen bequem und unkompliziert entsorgt werden.

Früher war alles so schön einfach: Brannte eine Glühlampe durch, konnte sie kurzerhand in den Hausmüll geworfen werden. Seit dem Glühlampenverbot und dem Siegeszug der LED ist die Sache nicht mehr so einfach. Die neuen und effizienten Leuchtmittel enthalten oftmals Bestandteile, die als Sondermüll gelten. Wie werden sie also richtig entsorgt?

mehr lesen

Energiesparlampe zerbrochen — Was tun?

Fotolia_58664539_S_690px

Seit dem Glühlampenverbot, das seit 2009 schrittweise die Abschaffung aller ineffizienten Leuchtmittel vorsieht, ist eine heiße Debatte um das Für und Wider von Energiesparlampen entbrannt. Ein beliebtes Argument der Gegner des Glühlampenverbotes ist eine mögliche Gesundheitsgefährdung durch Quecksilber, das in jeder Energiesparlampe enthalten ist. Wird eine Energiesparlampe zerbrochen, kann das darin enthaltene Quecksilber in die Umwelt gelangen. Der folgende Beitrag schildert das ideale Verhalten, wenn eine Energiesparlampe zerbrochen ist.

mehr lesen

Typen von Leuchtmitteln — Eine Übersicht

Typen von Leuchtmitteln - Eine Übersicht

Für die stimmungsvolle Beleuchtung der heimischen Wohnwelt empfiehlt sich das warme, stimmungsvolle Licht von energieeffizienten 12V- oder 230V-Eco-Halogenlampen. Eco-Halogenlampen sparen 30 bis 50% Energie im Vergleich zur herkömmlichen Glühlampe, ohne dabei Abstriche in der Lichtqualität zu machen. Sie sind beinahe überall einsetzbar, wo bisher herkömmliche Halogenlampen oder Glühlampen zum Einsatz kamen.

Dort, wo das Licht mehrere Stunden täglich im Einsatz ist, sind energiesparende Lampen von Vorteil.
Energiesparlampen und Leuchtstofflampen sind energiesparend und bieten viel Licht überall dort, wo hohe Beleuchtungsstärken gebraucht werden, z.B. bei der Beleuchtung von Heimarbeitsplätzen, Spiegeln oder Küchenarbeitsplatten. Allerdings müssen sich Energiesparlampen auch so mancher Kritik aussetzen: Ihr Licht empfinden viele als kalt, unnatürlich oder gar unangenehm. Zugleich ist im Zuge des Glühlampenverbotes eine hitzige Debatte über mögliche Gesundheitsrisiken durch Energiesparlampen entbrannt, unter anderem aufgrund des enthaltenen Quecksilbers.

mehr lesen

Energiesparlampen

Kompaktleuchtstofflampen mit Schraubsockel und integriertem elektronischem Vorschaltgerät - so genannte Energiesparlampen - sind mit den Energieeffizienzklassen A und B ein sehr energiesparender Ersatz für herkömmliche Glühlampen. Ihre bis zu 12mal längere Lebensdauer und rund 5-fach höhere Lichtausbeute gegenüber Glühlampen macht sie zu wahren Sparwundern. Bei vergleichbarem Lichtstrom verbrauchen sie rund 80% weniger Energie als Glühlampen. Der höhere Anschaffungspreis effizienter Leuchtmittel macht sich somit schnell wieder bezahlt. Ein wesentlicher Nachteil ist ihre, im Vergleich zu Halogenlampen und Glühlampen, schlechtere Farbwiedergabe mit einem Ra von 80. Halogenlampen und Glühlampen liegen bei einem Ra=100 und erreichen damit die gleiche, natürliche Farbwiedergabe wie das Sonnenlicht.

mehr lesen

Kompaktleuchtstofflampen

Kompaktleuchtstofflampen

Die professionelle Alternative zur Energiesparlampe

Kompaktleuchtstofflampen weisen einige Gemeinsamkeiten mit Energiesparlampen auf. Genau genommen handelt es sich bei den so genannten Energiesparlampen um Kompaktleuchtstofflampen mit eingebautem Vorschaltgerät und Schraubsockel. Bei Kompaktleuchtstofflampen ist das für den Betrieb notwendige Vorschaltgerät jedoch nicht in der Lampe integriert. Ist die Lampe einmal defekt, genügt es, die Lampe auszutauschen und nicht Lampe und Vorschaltgerät. Dies rechnet sich in Räumen mit sehr hoher Einschaltzeit, meist also im gewerblichen Bereich. Zudem haben Kompaktleuchtstofflampen einen Stecksockel anstelle des Schraubsockels. Als Glühlampen-Ersatz sind sie somit nicht geeignet. Kompaktleuchtstofflampen gibt es bis zu einer Leistung von 55W. Die Lichtleistung einer 55W-Lampe ist vergleichbar mit der einer 300W-Halogenlampe.

mehr lesen