Die Kerze als Stimmungslicht — Gestalten mit Licht

Ein weihnachtliches Szenario mit Kerze, Tannenzweig und Schneegestöber

Im vorherigen Teil unserer Reihe „Gestalten mit Licht“ widmeten wir uns der Frage nach der idealen Wohnzimmerbeleuchtung. Dabei wurde das Thema Stimmungslicht mit Feuer und Flamme bereits angeschnitten – die atmosphärische Beleuchtung mit Kerzen und Teelichtern. Pünktlich zur Weihnachtszeit möchten wir dieses Thema vertiefen und einige Kerzenhalter, Kerzenleuchter und Teelichthalter vorstellen, die sich perfekt als Stimmungslichter für die besinnliche Adventszeit eignen. Dazu geben wir einige Tipps, wie sich Kerzenlicht besonders stimmungsvoll arrangieren lässt, stellen einige Marken und Produkte vor, und gehen der Frage auf den Grund, warum wir Kerzenlicht eigentlich als so angenehm empfinden.

mehr lesen

Mit romantischem Kerzenschein den Valentinstag feiern

Stimmungsvolles Kerzenlicht schafft Atmosphäre

Der Valentinstag ist der Tag der Liebenden und wird traditionell am 14. Februar eines Jahres gefeiert. Paare verbringen an diesem Datum romantische Stunden zu zweit und bekunden sich ihre Liebe durch gegenseitige Geschenke. Obligatorisch wandern an diesem Datum eine Unmenge Rosen, Pralinen und ähnliche, typische Präsente über die Ladentheken. Allein in Deutschland werden am Valentinstag für Blumen im Schnitt 110 Millionen Euro ausgegeben.

In besonderer Erinnerung bleibt der Tag aber vor allem durch die gemeinsam verbrachte Zeit. Für viele gehört ein romantisches Dinner in trauter Zweisamkeit ebenso zu einem gelungenen Valentinstag, wie der Rosenstrauß. Gemütliche Stunden bei flackerndem Kerzenschein sorgen dabei für ganz besondere Momente. Für die gelungene Inszenierung des Esstisches bietet sich das stimmungsvolle Licht der klassischen Kerze an. Ob modern und schlicht, oder klassich und opulent - flackerndes Kerzenlicht taucht die Speisetafel in eine besonders romantische Atmosphäre.

mehr lesen

Woran erkenne ich gutes Stimmungslicht?


Stimmungslicht schafft Atmosphäre

Stimmungslicht schafft eine außergewöhnliche Atmosphäre. Es leuchtet, beleuchtet aber kaum. Vielmehr steht es für Gemütlichkeit, Romantik, Faszination und Leidenschaft. Einziger Sinn: Streicheleinheiten für Herz und Seele. Seine beste Wirkung erzielt Stimmungslicht am Abend, wenn die Umgebung dunkel ist. Allerdings darf das Stimmungslicht nicht zu hell ausfallen, sonst ist die kuschelige Atmosphäre schnell dahin. Ein Stimmungslicht sollte daher mehr glühen als leuchten.

Wer hingegen richtig abschalten möchte, kann das Licht auch gleich ganz abschalten, denn auch Kerzenschein bietet den richtigen Rahmen für entspannte Momente, z.B. bei einem Glas Wein. Stimmungslicht kann überall dort platziert werden, wo es seine Wirkung voll entfalten kann, z.B. auf Fensterbank, Sideboard, Kommode, Ess-, Beistell- oder Couchtisch, Regal oder Fußboden.

mehr lesen