Flos Klassiker — Zeitlose Werke

Hier sorgt der Flos-Klassiker Taccia für Raumlicht im Wohnzimmer.

Seit 1962 arbeitet der italienische Leuchtenhersteller Flos mit renommierten Designern zusammen. Insbesondere mit Designikone Achille Castiglioni ist der Name Flos untrennbar verbunden. Doch auch andere Granden des Leuchtendesigns wie Tobia Scarpa oder Gino Sarfatti schufen Flos-Klassiker, die für exzellente Beleuchtung in exklusivem Design stehen. In dieser Beitrag des lightMAG präsentieren wir Ihnen zeitlose Leuchtenklassiker von Flos, die ein Stück Designgeschichte verkörpern.

mehr lesen

Zeitreise – Leuchten im Design der 1960er

Die Möbel und Leuchten aus dem Hause Verpan sind typisch für das Design der 1960erEs ist gar nicht so einfach das Design der 1960er kurz und knapp zusammenzufassen. Zu stark sind die Kontraste der verschiedenen Strömungen, zu viel bewegt sich in diesem turbulenten Jahrzehnt. Doch bereits früh in den 60ern zeichnet sich ab, dass das formale Design der vorhergehenden Jahrzehnte durch experimentierfreudigere Entwürfe abgelöst wird. Pop-Art, die Studentenrevolte von 1968 sowie neue Techniken und Materialien hinterlassen ihre Spuren im Design der 1960er. Somit erweist sich diese Dekade als ein wahrer Schatz für Freunde ausgefallenen und unkonventionellen Designs.

mehr lesen

Flos Neuheiten 2016 — Intelligente Innovationen

Die Bon Jour von Philippe Starck gehört zu den ausgewöhnlichsten Flos Neuheiten 2016

Flos gehört zu den traditionsreichsten Leuchtenherstellern Italiens. Von Beginn an verstanden sie sich als eine Plattform für die innovativen Entwürfe der kreativsten Köpfe der Designszene. Angefangen mit den Castiglioni Brüdern und Gino Sarfatti bis zu Philippe Starck und Patricia Urquiola versammelt Flos die Ideen der renommiertesten Designer in ihrem Portfolio. Dieses wird auch in diesem Jahr durch einige ausgeklügelte Designs erweitert. Das lightMAG präsentiert Ihnen daher einige der interessantesten Flos Neuheiten 2016.

mehr lesen

Zeitreise — Leuchten im Design der 1950er Jahre

Design der 1950er: Das Bild zeigt die Tischleuchte Fontana 1853 von Fontana Arte in der größten, erhältlichen Ausführung.Cocktailsessel, Tütenlampe, Nierentisch – die schlicht-organische Formensprache ist typisch für das Design der 1950er Jahre und begünstigte den praktischen Nutzen statt auf eine prätentiöse, auffällige Formalästhetik zu setzen. Die international renommierte Hochschule für Gestaltung Ulm, dessen Gründer Otl Aicher u. a. das Corporate Design der Lufthansa und viele Braun-Produkte verantwortet, führte mit ihrer "konkreten Architektur" das Funktions- bzw. Sozialdesign des Bauhaus fort - und prägte so das Design der 1950er entscheidend.

mehr lesen

light11 auf der Euroluce — Flos Neuheiten 2015

IMG_7363_690x420_01Wie bereits angekündigt, haben wir auf der Euroluce 2015 derartig viel gesehen und erlebt, dass wir unbedingt noch mehr davon berichten möchten. Im zweiten Teil unseres Messe-Tagebuches widmen wir uns den Flos Neuheiten 2015, die auf der diesjährigen Euroluce zu bestaunen waren. Dabei zeigten wir uns nicht nur von den dort ausgestellten Leuchten beeindruckt, sondern auch vom Gesamtkonzept des Flos-Standes. Müssten wir diesen mit einem Schlagwort beschreiben, bliebe wohl nur eines: beeindruckend!

mehr lesen