Tag des Energiesparens – Verbrauch senken mit LED Leuchten

Am Tag des Energiesparens leigt der Fokus auf energieeffizienten LED Lampen

Am 5. März 2016 ist der Internationale Tag des Energiesparens. An diesem Datum sollen wir Verbraucher einerseits daran erinnert werden, wie verschwenderisch wir mit unseren knappen natürlichen Ressourcen wie Öl und Gas umgehen, um unseren großen Energiedurst zu stillen. Gleichzeitig soll uns der Tag des Energiesparens Möglichkeiten aufzeigen, den Energieverbrauch zu senken – etwa mit vorbildlich effizienten LED Leuchten.

Der Tag des Energiesparens rückt auch eine unliebsame Begleiterscheinung unseres hohen Energiekonsums in den Fokus: Der durch die Verbrennung von fossilen Brennstoffen erzeugte Strom geht unweigerlich auch mit der Emission des umweltschädlichen Treibhausgases Kohlenstoffdioxid (CO²) einher. Das Umweltbundesamt hat ermittelt, dass „bei der Erzeugung einer Kilowattstunde Strom für den Endverbrauch in Deutschland durchschnittlich 584 Gramm Kohlendioxid als direkte Emissionen aus der Verbrennung fossiler Energieträger emittiert wurden.“ Zur Einordnung: Ein VW-Neuwagen emittierte im Jahr 2015 durchschnittlich 123,1 Gramm CO² pro gefahrenem Kilometer (Quelle: http://de.statista.com).

 

Ganz im Sinne des Tag des Energiesparens: Die klassische Glühlampe hat ausgedient

Seit dem 1.9.2012 müssen Glüh- und Halogenlampen aller Wattagen mindestens die Energieeffizienzklasse C erreichen – ein Quasi-Verbot der herkömmlichen Glühlampe.

Doch Energiesparen schont nicht nur Klima und Umwelt. Wer Energie in Form von Strom spart, senkt auch seinen Stromverbrauch und folglich auch seine Stromkosten. Das lightMAG möchte den Internationalen Tag des Energiesparens 2016 nutzen, um LED Designerleuchten vorzustellen, die nicht nur durch ihren dekorativen Mehrwert hervorstechen, sondern auch mit ihrer vorbildlichen Energieeffizienz auf sich aufmerksam machen – und dadurch sowohl bei umwelt- als auch kostenbewussten Verbrauchern Zuspruch finden dürften.

Ein Gradmesser für die Effizienz einer Lichtquelle ist die so genannte Lichtausbeute. Sie gibt an, wieviel Helligkeit in Lumen pro Watt Energieeinsatz erzeugt wird. Während herkömmliche Glühlampen eine Lichtausbeute von etwa 12 und Halogenlampen zwischen 15-27 Lumen pro Watt erreichen, erzielen Leuchten, die mit modernen LEDs bestückt sind, deutlich bessere Werte. So sind Lumen-pro-Watt-Werte von 100 lm/W schon längst keine Seltenheit mehr. In dieser Ausgabe des lightMAG wollen wir uns mit LED Leuchten beschäftigen, die sich mit einer Lichtausbeute von ≥ 100 lm/W als vorbildlich in puncto Energieeffizienz präsentieren. Und sich damit auch die Auszeichnung mit den drei höchsten Energieeffizienzklassen A, A+ und A++ verdienen.

 

 

Tag des Energiesparens: LED Leuchten für das Wohnzimmer

Die Flos Shade ist eine Kombination aus originellem Design und Leistungseffizienz.

Wenig Verbrauch und fast unsichtbar: Shade.

Die Flos Shade erweist sich nicht nur dem Tag des Energiesparens würdig – auch bei einem Tag des Designs hätte diese Pendelleuchte gute Chancen für eine Nominierung. Bei einem Lichtstrom von 3.000 Lumen und einer Leistungsaufnahme von 30 Watt erreichen ihre LEDs eine Lichtausbeute von 100 Lumen pro Watt. Zum Vergleich: Für die gleiche Lichtleistung bräuchte es eine 200-W-Glühlampe. Doch die Shade ist nicht nur energieeffizient. Warm-weißes LED-Licht strömt aus einem kleinen Zylinder auf dem Boden nach oben in den Schirm aus japanischem Reispapier, der diese Lichtstrahlen in sanftes und perfekt entblendetes Raumlicht verwandelt. Der Clou: Die Stromversorgung erfolgt über eine Steckdose, mit der der Zylinder verbunden ist, der Schirm pendelt fast unsichtbar an hauchdünnen Nylondrähten von der Decke herab. Eine Elektroinstallation sucht man dort vergebens.

 

Sestessa verwöhnt mit blendfreiem Raumlicht und geringem Verbrauch.

Faszinierender LED-Heiligenschein: Sestessa.

Wie ein Heiligenschein kommt die Cini&Nils Sestessa daher. Der Wand zugewandte LEDs strahlen gegen den aus Aluminiumringen gefertigten Leuchtenkorpus. Von dort wird das Licht nach oben und unten an die Wand reflektiert. So erzeugt die Sestessa Wandleuchte blendfreie Raumbeleuchtung, besonders im Team gelingt ihr das in einem Wohnzimmer sehr gut. Ihr Energiebedarf für mächtige 2.150 Lumen ist schon nach 20 Watt gedeckt.

 

 

 

 

 

Luceplan Compendium beeindruckt durch ihre Filigranität und ihre beachtliche Lichtabgabe.Die Compendium Stehleuchte von Luceplan setzt ein visuelles und lichttechnisches Ausrufezeichen.

Nicht nur am Tag des Energiesparens setzt man mit der hocheffizienten Compendium Terra ein Ausrufezeichen. Die Stehleuchte, die mit ihrer konischen Basis und dem markanten Profil aus stranggepresstem Aluminium selbst wie ein riesiges Ausrufezeichen anmutet, projiziert beachtliche 3.050 Lumen Lichtleistung an die Wand. Auf diese Weise entsteht harmonisches Raumlicht, etwa in einem Wohnzimmer. Da sie dafür nur 25 W benötigt, erreicht sie eine Lichtausbeute von 122 Lumen pro Watt.

 

Hier assistiert die Barrone von K. B. Form als Leseleuchte

Die K. B. Barrone besticht durch präzise Linsenoptik und eine elegante Erscheinung

Auch die K.B. Form Barrone gereicht dem Tag des Energiesparens zur Ehre. Die Stehleuchte erzeugt bei nur 48 W imposante 6.000 Lumen Lichtstrom, der sich auf die beiden entgegengesetzten Lichtaustritte des zylindrischen, einstellbaren Leuchtenkopfes verteilt. Dadurch kann Barrone einerseits als ausrichtbareres Leselicht assistieren, andererseits als indirektes Raumlicht für die Grundbeleuchtung sorgen. Die präzise Linsenoptik sorgt in jedem Fall für angenehm entblendetes Licht, das in beiden Richtungen mittels integriertem Dimmer gesteuert werden kann.

 

 

 

 

 

Die Martinelli Luce Biconica ist eine Stehleuchte, die durch ihre charakteristische Wespentaille hervorsticht.

Wespentaille und indirektes Licht als Markenzeichen: Biconica.

Die Biconica Stehleuchte LED von Martinelli Luce vermag ihre Umgebung ebenfalls mit umfassendem Raumlicht zu verwöhnen. Der außergewöhnlich geformte Deckenfluter mit der charakteristischen Wespentaille sorgt mit rund 3.300 Lumen für die Grundbeleuchtung im Raum. Dabei begnügt sie sich mit bescheidenen 25 Watt.

 

 

 

 

 

 

Tag des Energiesparens: LED Leuchten für das Schlafzimmer

Die Clip Deckenleuchte LED von LEDS-C4 sorgt für eine sanfte, energieeffiziente Beleuchtung.

Harmonische Schlafzimmerbeleuchtung: Clip von LEDS C4

Als vorbildlich in Sachen Lichtausbeute erweist sich auch die Clip Deckenleuchte LED des spanischen Herstellers LEDS-C4. Den Tag des Energiesparens ehrt sie mit einer Lichtleistung von respektablen 1.800 Lumen, ihr Energiehunger ist schon nach 16,6 Watt gestillt. Die Deckenleuchte verwöhnt ihre Umgebung mit behaglichem LED-Licht und empfiehlt sich somit z. B. als gemütliche Schlafzimmerbeleuchtung.

 

 

 

 

 

 

Die Slamp Etoile besteht aus dem patentierten Material Lentiflex®

Wie ein Symbol für schwerelose Anmut wertet die Designerleuchte Etoile von Slamp einen Raum auf

Als ein Ausbund an Energieeffizienz präsentiert sich auch die Etoile Pendelleuchte. Diese ist mit drei einzelnen LED Lampen ausgestattet, die angesichts ihrer erzeugten Lichtmenge nur wenig Energie verbrauchen. Ihr Strombedarf ist erfreulicherweise schon nach 38 Watt gedeckt – macht bei einem Lichtstrom von 5.500 Lumen eine Lichtausbeute von 145 lm/W. Der kunstvoll aus dem patentierten Material Lentiflex® gefertigte, an einen schwerelos wirbelnden Rock einer Ballerina erinnernde Diffusor reflektiert das Licht der drei LED Lampen in sämtliche Richtungen. Dadurch entsteht ein betörendes Raumlicht.

 

Das Design der Assolo Tavolo ist speziell für die LED als Leuchtmittel konzipiert

Die Assolo Tavolo von Cini&Nils erzeugt ein gemütliches Licht im Schlafzimmer

Die Assolo Tavolo bietet ihre fast schon künstlerisch anmutende Beleuchtung auf Unterlagen jeder Art dar. So kommt sie in einem Schlafzimmer hervorragend auf einem Sideboard, einer Kommode oder – wie auf obigem Bild zu sehen – einem größeren Nachttisch zur Geltung. Hier wie dort sorgt sie mit ihrem zu beiden Seiten halbkreisförmig abstrahlendem, indirektem Licht für eine gemütliche Beleuchtung. Der charakteristische Sanduhr-Schattenwurf setzt dazu einen charmanten Akzent. Die Lichtintensität lässt sich durch den integrierten Dimmer an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

 

 

Tag des Energiesparens: LED Leuchten für das Esszimmer

Die Luceplan Archetype ist klassich im Design und gemütlich in der Lichtwirkung

Die Archetype Pendelleuchte von Luceplan gewinnt den Betrachter durch ihr klassisch-puristisches Design für sich.

Mit rund 116 Lumen je Watt macht die Luceplan Archetype dem Tag des Energiesparens alle Ehre. Die Pendelleuchte produziert beeindruckende 1.164 Lumen Lichtstrom, womit sie auch größere Esstische in gemütliches Licht taucht. Darüber hinaus fungiert die Gewinnerin des Red Dot Award durch ihre klassisch-minimalistische Formensprache als Reminiszenz an die dänische Moderne.

 

Die Marset Ginger XXL vermag eine Pendelleuchte zu ersetzen, wenn ein Deckenauslass fehlt

Die Ginger des spanischen Herstellers Marset lässt sich in ihrer Reichweite einstellen und bietet dadurch eine flexible Beleuchtung.

Dass Marset immens leistungsstarke LEDs verwendet, beweisen die Spanier mit der Ginger XXL. Auf sage und schreibe rund 143 Lumen pro Watt kommt die Bogenleuchte mit dem charmanten Schirm aus extrem flach gepressten Naturholz. Mit ihrem weit ausladenden, schwenkbaren Leuchtenarm kommt sie z. B. für einen Einsatz an einem Esstisch in Betracht. Diesen verwandelt sie in eine gemütliche Lichtoase, die zum Verweilen einlädt. Die rund zwei Meter hohe Stehleuchte empfiehlt sich auch bei einem fehlenden Deckenauslass als Ersatz für eine Pendelleuchte.

 

Die Curling Deckenleuchte von Serien Lighting sorgt für helle Verhältnisse im Essbereich

Die Curling Ceiling von Serien Lighting erzeugt ein harmonische Licht nach unten und hilft so beim Zubereiten von Lebensmitteln

Die Curling LED Deckenleuchte aus dem Hause Serien Lighting ist eine weitere Beleuchtungslösung, die effiziente, nachhaltige LED-Technik mit zeitlos attraktivem Design verbindet. Ein je nach Wahl konischer oder zylindrischer Reflektor aus opalenem Acrylglas lenkt LED-Strahlen nach unten. Wird sie z. B. über einer Arbeitsplatte angebracht, assistiert sie mit warm-weißem Licht beim Putzen, Waschen und Schneiden von Lebensmitteln. Gleichzeitig wird das Licht zu den Seiten gestreut. Umgeben wird der Reflektor von einem klaren, mundgeblasenen Glasschirm, der der Curling damit nicht nur ein ansprechenderes Antlitz verleiht, sondern dem Licht auch eine weiche Note gibt. Curling braucht für ihre 1.400 Lumen 13 Watt, das ergibt eine Lichtausbeute von knapp 108 lm/W.

 

 

Tag des Energiesparens: LED Leuchten für den Flur

Die Spirito Santo von Nimbus erlaubt eine individuelle Einstellung ihres modernen LED-Lichts

Sorgt mit nur 3 Watt für sicheren Tritt: die Spirito Santo

Der Tag des Energiesparens rückt auch eine Wandleuchte wie die Spirito Santo in den Fokus. Der Leuchtenkopf dieses flexiblen Lichtgebers lässt sich um bis zu 90° nach vorne schwenken. Somit eignet sich Spirito Santo ideal für eine individuell-akzentuierte Beleuchtung, etwa von Bildern. Für die annähernd gleiche Lichtleistung (380 Lumen) einer 40-W-Glühlampe benötigt diese bewegliche Wandleuchte nur magere 3 Watt.

 

 

 

 

 

 

Die Marset Plaff-on! gefällt durch ein zurückhaltendes Design und eine heimelige Lichtwirkung.

Die Plaff-on! sorgt für eine einladende Flurbeleuchtung

Die Plaff-on! 50 LED von Marset ist ein weiterer Kandidat für den Tag des Energiesparens 2016. Die formal reduzierte Deckenleuchte ist mit ihrem in einem großen Radius nach unten gerichteten Licht hervorragend geeignet, um Räume wie den Flur mit einer harmonischen Grundbeleuchtung zu versorgen. Dabei fährt sie einen Lichtstrom von 3.800 Lumen auf, begnügt sich aber mit bescheidenen 28,1 Watt.

 

 

 

 

 

Oval Office glänzt mit vorbildlicher Lichtausbeute

Oval Office glänzt mit vorbildlicher Lichtausbeute

Die Oval Office 4 von Mawa Design ist ebenfalls prädestiniert für den Einsatz in einem Flur. Ihre 2.200 Lumen verteilt sie indirekt und daher sanft nach oben und unten, dafür genügen ihr schon 16,6 Lumen Lichtstrom. Die aus hochwertigem Aluminium gefertigt Wandleuchte erzeugt auf diese Weise ein behagliches Raumlicht, womit sie Bewohnern und Besuchern einen einladenden Empfang bereitet. Ihre Lichtausbeute beträgt 132 lm / W.

 

 

 

 

 

 

Tag des Energiesparens: LED Leuchten für das Arbeitszimmer

Die Stehleuchte Force One Power versorgt Schreibtische mit effizientem LED-Licht

Groß, lichtstark, sparsam: Force One Power

Auch die Force One Power vom deutschen LED-Experten Nimbus nimmt die 110-Lumen-pro-Watt-Schwelle mit Bravour. Mit ihren gewaltigen 8.470 Lumen versorgt die Stehleuchte einen Schreibtisch mit reichlich Helligkeit - bei nur 75 Watt Energieverbrauch. So erleichtert sie Lese- und Schreibtätigkeiten im Arbeitszimmer. Dazu strahlt die mit 1,92 m hochgewachsene Leuchte nach oben und sorgt so für indirekte, weiche Raumbeleuchtung.

 

 

 

 

 

DIe Ginger von Marset ist eine Leseleuchte, die sich effizeinter LEDs bedient

Marset Ginger ist eine Leseleuchte, die sich effizienter LEDs bedient

Die Ginger Tischleuchte von Marset kommt bereits mit acht Watt aus, um ihr Licht mit einem Lichtstrom von beachtlichen 1.050 Lumen gleichmäßig nach unten zu verteilen. Dadurch fungiert sie als Leselicht, das Unterlagen und Dokumente gründlich ausleuchtet. So bewahrt die Marset Ginger die Augen vor einer zu schnellen Übermüdung. Dabei begnügt sich die außergewöhnliche Tischleuchte mit bescheidenen acht Watt, womit sie auf eine Lichtausbeute von ca. 131 lm / W kommt.

 

 

 

 

 

Tag des Energiesparens: LED Außenleuchten     

Die Flos Giano benötigt nur einen Watt für ihre 147 Lumen Lichtstärke.

Giano aus der Feder von Rodolfo Dordoni verwendet eine Power LED, die nur ein Watt benötigt.

Unscheinbar in der äußeren Erscheinung, fulminant in Sachen Energieeffizienz: Die kleine Flos Giano benötigt dankt ihrer sogenannten Power LED lediglich ein Watt, um 147 Lumen Lichtstrom zu erzeugen. Da wird aus dem Tag des Energiesparens fast ein Tag des Nullverbrauchs. Die Wandleuchte ist damit prädestiniert für den Außeneinsatz, wo ein geringer Energieverbrauch insbesondere im Dauergebrauch viel Wert ist.


Philips Ledino Freedom - 690x420

Die Philips Ledino Freedom bietet mit ihrem breiten Lichtkegel mehr SIcherheit im Außenbereich

Auch die Philips Ledino myGarden Freedom verdient am Tag des Energiesparens eine Erwähnung. Die Außenleuchte benötigt für ihre 320 Lumen nur verschwindend geringe drei Watt. Damit empfiehlt sie sich als sparsame Dauerbeleuchtung am Hauseingang, wo sie für eine sichere Orientierung sorgt. Dank Schutzart IP44 kann ihr Spritzwasser nichts anhaben. Lumen pro Watt: rund 107.

 

 

Tag des Energiesparens: Warum nicht einmal ganz ohne Strom?

Die Fly Candle Fly sorgt am Tag des Energiesparens für eine gehörige Portion Romantik.

Die Pendelleuchte Fly Candle Fly! von Ingo Maurer macht einen romantichen Abend erst perfekt.

Selbst die energieeffizienteste Leuchte verbraucht Strom, und sei es noch so wenig. Wer am Tag des Energiesparens eine Beleuchtung möchte, die komplett auf Strom verzichtet, hat auch hierfür einige Möglichkeiten. Kerzen eignen sich z. B. hervorragend für eine stimmungsvolle Beleuchtung. Sicher, Raumlicht lässt sich mit ihnen nur schwerlich realisieren. Aber kaum eine Leuchte kann es mit einer Kerze aufnehmen, wenn es darum geht, mit Licht ein atmosphärisches Ambiente zu schaffen – siehe die Fly Candle Fly! auf obigem Bild.

 

Die Wandleuchte Luna Parete von Catellani & Smith besteht aus einer tellerartigen Scheibe, die je nach Wahl mit Blattgold oder Blattsilber beschichtet ist. Ihr vorgelagert ist ein metallischer Kerzenhalter, auf dem sich ein Teelicht mit einem magnetischen Boden befindet. Das Zusammenspiel von Kerzenflackern und versilberter bzw. vergoldeter Scheibe mündet in ein gemütliches Stimmungslicht mit bezaubernden Schatteneffekten. So wird aus dem Tag des Energiesparend ein Tag der Romantik. Der Little Bold Kerzenständer bedient sich gleich fünf Kerzen, um mit deren natürlichem Licht eine gemütliche Beleuchtung zu erzeugen – ebenfalls bei einem Null-Watt-Verbrauch. Das Werk des niederländischen Designers Roderick Vos besteht aus pulverbeschichtetem Stahl und besticht durch den präzisen Laserschnitt. Knisterndes, herrlich „lebendiges“ Feuer hinter einem Schutzglas bietet die Radius Flame. Eingebettet in hochwertigen Stahl, erzeugt der Ethanol-Kamin nicht nur warmes Licht, sondern wärmt mit seiner lodernden Flamme auch Herz und Gemüt.

 

Wir hoffen, Ihnen mit diesem Beitrag zum Tag des Energiesparens eine Entscheidungshilfe gegeben zu haben bei der Wahl einer energieeffizienten Designerleuchte. So kommen Sie in Zukunft in den Genuss einer guten Beleuchtung und leisten gleichzeitig einen kleinen Beitrag zum bewussten Umgang mit Energie.


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.