Retro Leuchten — Designklassiker in zeitgemäßen Wohnwelten

Die Original 1227 Schreibtischleuchten sind die Retro Leuchten schlechthin.Retro ist en vogue. In vielen bekannten Designzeitschriften und Blogs trifft man auf altbekannte Formen und Produkte. Designklassiker aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts feiern ein Revival: Von der renommierten Retro Leuchte wie der Anglepoise Schreibtischleuchte bis hin zu den elegant-minimalistischen Sitzmöbeln von Charles und Ray Eames setzen in zeitgenössischen Interieurs geschichtsbewusste Akzente. Dadurch entstehen Wohnlandschaften, die nicht nur eine Prise Nostalgie verströmen, sondern sich durch ihre erprobte Wohnlichkeit behaupten. Wir greifen diesen Trend auf und zeigen Ihnen anhand einiger Beispiele, wie Sie in Ihren heimischen vier Wänden mit zeitlosen Leuchtenklassikern stilvolle Akzente setzen können. So kommen Sie nicht nur in den Genuss fantastischen Designs, sondern auch exzellenten Lichts.

 

Retro Leuchten wie die Type 75 Mini Wandleuchte von Anglepoise verleihen jedem Interieur einen Hauch von Nostalgie.

So retro kann eine reduzierte Einrichtung sein.

Retro ist jedoch nicht gleich Retro. Unter dem Begriff versammeln sich zahlreiche Stilrichtungen, die alle charakteristische Stilmittel verwenden. So sind beispielsweise farbenfrohe Entwürfe aus den wilden Sechzigern wie etwa eine Teti von Vico Magistretti ebenso wie eher nüchtern-funktionale Designs wie die Anglepoise Type 75 Mini Wandleuchte gleichermaßen zu den Retro Leuchten zu zählen. Für eine stilbewusste Einrichtung gilt daher: Ein gewisser Stilmix ist gern gesehen, jedoch kann die Einrichtung durch zu viele Retro-Elemente schnell überfrachtet wirken. Stattdessen gilt: Weniger ist oft mehr. Geschmackvolle Interieurs setzen Retro Leuchten und Möbel als ausgefallenes Highlight ein, so dass sie hervorragend zur Geltung kommen.

 

 

Retro Lampen: flexible Bewegungskünstler aus den 20er und 30er Jahren

Die Type 75 von Anglepoise zählt zu den hübschesten Retro Leuchten aus dem Sortiment der britischen Kultmarke.

Retro Leuchte in modernen Farben: die Anglepoise Type 75 in der Margaret Howell Edition.

Retro Design hat einen Namen: Anglepoise. Die Leuchten der Kultmarke gehören auch noch heute zu den beliebtesten und verlässlichsten Designerstücken aus dem Vereinigten Königreich. Die Original 1227 Schreibtischleuchte war eine der ersten Tischleuchten mit Federzugsystem und stellt damit eine Revolution in Sachen Flexibilität dar. Dies gilt auch für die Anglepoise Type 75 in der Sonderedition von Margaret Howell. Sie übernimmt den ikonischen Federzug, verbindet ihn allerdings mit einem minimalistischeren Look und einer zeitgemäßen Farbpalette. Dadurch fügt sich die Retro Leuchte wie auf dem obigen Bild hervorragend in Interieurs mit fünfziger Jahre Flair ein.

 

Gubi hat mit der Grasshopper Stehleuchte einen wahren Designschatz ausgegraben.Gemütlichkeit mit Retro-Flair dank der Gubi Grasshopper von Greta Grossman.

Einige Unternehmen haben sich ganz dem Ansinnen verschrieben, vergessene Klassiker wieder ans Licht der Öffentlichkeit zu befördern. Daher vertreiben Unternehmen wie Gubi oder DCW originalgetreue Re-Editionen von Glanzpunkten der Designgeschichte. Dazu zählt auch die BL1 von Bestlite. Die Schreibtischleuchte, die auch Winston Churchill zu schätzen wusste, darf in einer Sammlung von stilvollen Retro Leuchten nicht fehlen. Der Bauhaus Leuchten Klassiker gehört nach wie vor zu den zeitlosen Evergreens, die sich hervorragend in klassische oder moderne Einrichtungen einfügen. Dasselbe gilt auch für die filigrane Grasshopper Stehleuchte von Greta Grossman. Der minimalistische Lichtspender überzeugt durch seine Einstellbarkeit und sein geringes Gewicht, wodurch er spielend leicht an jeden beliebigen Ort gestellt werden kann.

 

Ein wahres Schmuckstück unter den Retro Leuchten: die Lampe Gras des französischen Leuchtenherstellers DCW.Retro Leuchten mit Stil: die DCW Lampe Gras No 205 von Bernard-Albin Gras.

Das französische Designstudio DCW zeigt, dass Funktionalität und Retro Leuchten kein Gegensatz sind. Wie auf den obigen Bildern zu erkennen ist, beeindrucken die Leuchten der Lampe Gras Serie durch ihre hohe Beweglichkeit. So lassen sich die Gelenkarme der Retro Leuchten ganz nach Wunsch ausrichten. Auf diese Weise avanciert eine Tischleuchte wie die Lampe Gras No 211-311 kurzerhand zum Zonenlicht über Großmutters Backofen und bringt zugleich eine Prise faszinierenden Designs in das Wohnensemble. Ebenso vielseitig ist die Tischleuchte Lampe Gras No 205, die einem modernen Arbeitsplatz das gewisse Etwas verleiht.

 

 

Retro Leuchten: Ikonen des sechziger Jahre Designs

Nachdem in den Vorkriegsjahrzehnten Metall das wesentliche Material in der Leuchtenherstellung war, ändert sich dieser Trend in 1960ern. Damals werden zum ersten Mal hitzebeständige Kunststoffe entwickelt, wodurch neuartige Formen und Farben Einzug in die Welt des Designs halten. Ein Vorreiter in Sachen farbenfrohen Designs war Verner Panton. Der Däne entwarf zahlreiche Retro Leuchten und Möbel, die den Stil der 60er Jahre bestimmten. Dazu zählt insbesondere die Panthella Mini T, die mit ihrem Pilzkopf in knalligen Farben für einen außergewöhnlichen Akzent in der Einrichtung sorgt.

 

Auch die Artemide Eclisse aus der Feder des italienischen Großmeisters Vico Magistretti überzeugt durch kreative Ideen und ein buntes Äußeres. Die kleinen Retro Leuchten besitzen nämlich einen drehbaren Schirm, der sowohl Lichtrichtung als auch -menge reguliert. Damit empfiehlt sich Eclisse als einstellbares Stimmungslicht für den Nachttisch im Schlafzimmer. Eine Prise Ironie bringt hingegen die Elmetto von Martinelli Luce mit. Die kleine Tischlampe spielt mit ihrem Kunststoffschirm auf die typische Form eines Soldatenhelms an, kontrastiert diesen Eindruck jedoch durch satte und bunte Farben. Als kleines Augenzwinkern lässt sich der Schirm zudem nach unten und oben abklappen. Daher übernimmt Elmetto die Rolle des fröhlichen Eyecatchers in einem Wohnensemble, der zugleich für eine gemütliche Beleuchtung sorgt.

 

 

Retro Leuchten – Skandinavische Charaktere

Die PH 3½-3 Pendelleuchten aus dem Hause Louis Poulsen beeindrucken durch ihr ausgewogenes Design und sanftes Licht.

Retro Leuchten mit ausgeklügelter Entblendung: die PH 3½-3.

Zahlreiche Retro Leuchten stammen aus Skandinavien. Diese zeichnen sich oft durch eine gewisse formale Strenge und einen stilvollen Minimalismus aus. In dieser Hinsicht geht die PH 3½-3 Pendelleuchte aus dem Hause Louis Poulsen mit bestem Beispiel voran. Mit ihrem hervorragend entblendetem Licht und einem mundgeblasenem Glasschirm, der in verschiedenen Farben erhältlich ist, fungiert die Hängeleuchte sowohl als extravaganter Blickfang wie auch als zurückhaltender Lichtspender. Dabei unterstreichen die Retro Leuchten von Poul Henningsen wunderbar skandinavisch-puristische Einrichtungen.

 

Retro Leuchten aus Skandinavien können auch extravagant daher kommen. Bestes Beispiel: die VP Globe von Verpan.

Retro-Futurismus Pur: Leuchten wie die VP Globe Glass besitzen eine einzigartige Ausstrahlung.

Im Gegensatz dazu stehen die üppigen Entwürfe von Verner Panton. So zeichnet sich etwa die VP Globe Glass durch mehrere Schirmsegmente aus mundgeblasenem Opalglas aus, die von einer weiteren Glaskugel eingefasst werden. So verströmt die Pendelleuchte ein beinahe futuristisches Flair, das zum Träumen einlädt. Zu diesen Retro Leuchten gesellen sich besonders gern Möbel mit einem kreativen und eigensinnigen Design wie etwa die ikonischen Freischwinger von Verner Panton.

 

 

Retro Leuchten – zeitgenössische Entwürfe mit nostalgischem Charme

Die Flos Spun Light T1 weiß mit ihren abgerundeten Formen zu begeistern.

Die Spun light T1 verströmt geschmackvolles Seventies-Flair.

Retro muss jedoch nicht bedeuten, dass ein Produkt schon viele Jahrzehnte auf dem Buckel haben muss. Leuchten wie die Spun Light aus dem Hause Flos zeigen, dass auch neue Entwürfe den Geist vergangener Tage atmen können. Die Retro Leuchte erinnert mit ihrem trompetenförmigen Fuß zum Beispiel an die Siebziger Jahre mit ihrer Vorliebe für Schlaghosen und Disco-Musik.

 

Die Serien Lighting Pan Am Floor erweist sich dank ihres nostalgischen Designs als Retro Leuchte.

Die Pan Am Floor weckt nostalgische Erinnerungen an das goldene Zeitalter des Passagierflugs.

Die Pan Am Floor des deutschen Leuchtenherstellers Serien Lighting erinnert mit ihrem Leuchtenkopf an die Turbinen der Boeing 707, die in den fünfziger Jahren die Lüfte eroberte. Pan Am (Pan American Airways) war damals die erste Airline, die die Düsenflugzeuge in Betrieb nahm und damit das „Jet age“ einläutete. Dieses ikonische Design greift die Stehleuchte auf und fügt sich damit ausgezeichnet in Umgebungen mit Anleihen an das Design der 50er ein.

 

Wir hoffen Ihnen einen kleinen Einblick in die Welt der Retro Leuchten gegeben zu haben. Wenn Sie weitere Fragen zum Thema Stilwelten und Einrichtung haben, schreiben Sie uns einen Kommentar. Wir freuen uns über Ihre Rückmeldungen. Weitere Stilwelten entdecken Sie übrigens in unserem Shop unter dem Reiter „Inspiration“.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.