Swarovski – Leuchtendes Kristallglas als exklusive Beleuchtung

Die Swarovski Ice Deckeneinbauleuchte sorgt für eine dekorative BeleuchtungSwarovski, Synonym für außergewöhnliche Kreationen aus Kristall, wurde 1895 vom böhmischen Glasschleifer Daniel Swarovski gegründet – damals noch mit zwei Partnern unter dem Namen „A.Kosmann, Daniel Swarovski & Co“. Zuvor hatte er einen mechanischen Schleifapparat entwickelt und patentiert, mit dem er Glas präziser und schneller als jemals zuvor schleifen konnte. Damit leitete Swarovski eine Zeitenwende in der Fertigung von Kristallen ein, die bis dato per Hand erfolgte. Der Beginn einer Erfolgsgeschichte, in der Swarovski zum führenden Anbieter von exklusiven Kostbarkeiten aus Kristall werden sollte.

 

Die Fertigung der Swarovski-Kristalle in Wattens obliegt strenger Geheimhaltung

Hier in der Produktionsanlage in Wattens werden die Swarovski Kristalle unter höchster Geheimhaltung gefertigt

Foto von Hermann Hammer, CC0 1.0, via Wikimedia Commons

Über die Jahrzehnte hinweg erlangte das von Swarovski gefertigte Kristall aufgrund seiner Klarheit und des facettenreichen Schliffs weltweite Reputation. So trug z. B. Marilyn Monroe 1962 Swarovski, als sie „Happy Birthday, Mr. President“ für John F. Kennedy sang, und in „Frühstück bei Tiffany“ zeigte sich Audrey Hepburn ebenfalls mit Swarovski-Schmuck. Heute kann man das faszinierende Funkeln von Swarovski-Kristallen u. a. im Schloss von Versaille oder im Ritz Carlton in Berlin bewundern. Wie genau die glitzernden Gläser im österreichischen Wattens hergestellt werden und woraus sie en détail bestehen, wird vielleicht für immer ein Geheimnis bleiben – zu gut ist die Fertigungsstätte der edlen Schmucksteine von der Öffentlichkeit abgeschirmt. Auch diese Prise Unergründlichkeit macht wohl einen Teil des Faszinosums Swarovski aus. Bekannt ist nur, dass Kristalle von Swarovski u. a. aus Quarzsand und Bleioxid bestehen. Spezielle Verspiegelungen und Bedampfungen tun ihr Übriges. Die Bedampfung Aurora Borealis etwa,1956 gemeinsam mit Christian Dior entwickelt, erzeugt ein Farbspiel, dessen Spektrum an das Polarlicht erinnert. Den Produktionsprozess, von der Rohstoffbeschaffung bis zum finalen Schliff, führt Swarovski komplett in Eigenregie aus – Aufträge an Externe werden tunlichst vermieden.

 

 

Swarovski – Vielseitige Kristall-Kompetenz

In den Kristallwelten in Wattens ist auch eine Miniaturnachbildung des Taj Mahals zu bewundern

Das Taj Mahal: dieses Mal nicht aus Marmor, sondern aus Swarovski Kristall.

Foto von Zairon, CC BY-SA 3.0, via Wikimedia Commons

Neben Schmucksteinen aus Kristall stellt Swarovski u. a. auch Skulpturen und Accessoires aus Kristall, synthetische Edelsteine (Enlightened – Swarovski Elements) und sogar Parfüm („Aura by Swarovski“) her. Auch an Präsentationen mit Eventcharakter ist Swarovski beteiligt: So wird der Weihnachtsbaum am New Yorker Rockefeller Center jedes Jahr von Swarovski geschmückt. 1995 wurde zum 100-jährigen Jubiläum das Museum Kristallwelten in Wattens eröffnet, wo u. a. die Cheops Pyramiden, das Mausoleum von Lenin und das Taj Mahal als Miniaturen aus Kristall zu bewundern sind. Die vielfältige Markenführung scheint sich auszuzahlen: 2012 setzte Swarovski zusammen mit den beiden anderen Kommanditgesellschaften Swarovski Optik (Ferngläser, Teleskope) und Tyrolit (Schleifmittel) drei Milliarden Euro um.

Seine Kristall-Kompetenz überträgt Swarovski auch auf Leuchten. Diese werden per Hand mit Kristallgläsern geschmückt, die Diamanten zum Verwechseln ähneln. So avancieren Leuchten von Swarovski zu atemberaubenden, ausdrucksstarken Lichtlösungen mit hohem Dekorationswert. Denn Swarovski-Leuchten sorgen nicht bloß für Helligkeit im Raum. Vielmehr inszenieren sie durch die applizierten Kristalle eine einzigartige Beleuchtung mit spektakulären Lichtreflexionen und -brechungen, die herkömmliche Leuchten nicht zu leisten imstande sind. Dazu übernahm Swarovski 2007 den Leuchtenhersteller Schonbek, seines Zeichens seit 1870 eine Koryphäe im Bereich von Kronleuchtern, die mit Kristallen veredelt werden.Weitere Informationen zu den außergewöhnlichen Schonbek Leuchten folgen am Ende dieses Beitrages.

 

So präsentiert Swarovski z. B. Deckeneinbauleuchten wie die Melody, Funtasy und Breath aus der Crystal 4-Reflex-Serie. Diese bestehen aus einem kreisförmigen Element, das wie eine herkömmliche Einbauleuchte in die Decke eingelassen wird. Hier wird auch das Leuchtmittel eingesetzt, für eine brillante Farbwiedergabe empfiehlt sich eine Halogenlampe. Dem Einsatz sind zwei asymmetrische Kristallglas-Elemente vorgelagert, die ein wenig an die Flügel eines Vogels erinnern. Besetzt sind diese zusätzlich mit funkelnden Strass-Steinen, so genannten Chatons. Wird eine Melody, Funtasy oder Breath eingeschaltet, reflektieren die Kristalle das nach unten abstrahlende Licht kunstvoll in alle Richtungen. Das Resultat ist ein betörendes Stimmungslicht inklusive spannendem Lichtfeuerwerk an der Decke. So elaboriert die Lichtwirkung, so einfach der Einbau: Dieser erfolgt werkzeuglos über Klemmfedern.

 

Je nach Kristallausführung projiziert eine Deckenleuchte von Swarovski unterschiedliche Lichtreflexionen an die Decke. Ice glänzt mit Kristallen in der Form eines kleinen Blumenbouquets, die das Licht „abfangen“ und es anschließend effektvoll in alle Richtungen reflektieren. Wie der Name bereits andeutet, kommt das Kristall der Octa als Oktaeder daher, deren acht Flächen die Strahlen der einzusetzenden Lampe bezaubernd brechen und so eine außergewöhnliche Beleuchtung gewährleisten. Eine dekorative Erscheinung und reizvoll gebrochenes Licht ist auch das Erkennungszeichen der Vega. Insbesondere die speziell bedampfte Variante Aurora Borealis schimmert farbenfreudig und erinnert so an das namensgebende Polarlicht. Atlas bedient sich eines facettierten Rings aus Vollschliffkristall, der einen kunstvollen Kranz an die Decke zaubert.

Die Swarovski Crystalon Tischleuchte besticht durch ihren floralen Kristall-Besatz

Hier taucht die Crystalon Tischleuchte einen Couchtisch in behagliches Zonenlicht

Mit ihrem floralen Erscheinungsbild weiß auch die Crystalon Tischleuchte den Betrachter für sich einzunehmen. Ihr gebogener Stiel ist mit vielen kleinen Kristallen besetzt, die bis zum unteren Rand des Schirms reichen. Ein Anblick, der an eine Pflanze erinnert, die sich im Wind wiegt. Platziert auf einem Couchtisch oder Sideboard, hebt Crystalon mit ihrem ausdrucksstarken Zonenlicht das Möbelstück effektvoll hervor und inszeniert sich dabei selbst als Lichtobjekt.

 

 

Swarovski – Spektakuläre Pendelleuchten

Die Swarovski Mosaix Pendelleuchten bezaubern durch ihre „Mosaik“-Kristalle

Mosaike aus Kristallglas: die Mosaix Pendelleuchten 

Auch in puncto Pendelleuchten gelingt es Swarovski meisterhaft, eine hinreißende Lichtwirkung mit einem exzeptionellen Design zu verbinden. Mosaix z. B. hat einen zylindrischen Diffusor, auf dem unterschiedlich große Kristallquadrate per Hand aufgetragen werden. Die unregelmäßige Anordnung und der unterschiedliche Schliff der Kristalle sorgen dafür, dass das seitlich austretende Licht dieser Pendelleuchten mannigfaltig gebrochen wird. So entsteht ein faszinierendes Lichtspiel ohnegleichen. Zusätzlich geben Mosaix Pendelleuchten nach unten gerichtetes Zonenlicht frei, wodurch sie sich hervorragend zur Beleuchtung von Tischen eignen. In Betracht kommt etwa ein Couchtisch im Wohnzimmer oder ein Esstisch im Esszimmer.

 

Die Swarovski Octa wertet den Raum mit stimmungsvollen Lichtreflexionen auf

Die Octa Pendelleuchte verwöhnt den Raum mit stimmungsvollen Reflexionen

Jede Swarovski Pendelleuchte hat ihre eigene Besonderheit, die sie absolut einzigartig wirken lässt. Die Octa hält ähnlich wie die Deckenleuchtenvariante einen Kristall in Oktaeder-Form vor das Gehäuse. So muss sich das Licht erst durch dieses spezielle Kristall Bahn brechen, bevor es austreten kann. Den Betrachter freut es: Er erhält ein unvergleichliches Stimmungslicht, das mit charakteristischen Lichtreflexionen einen reizvollen Akzent im Raum setzt.

 

 

 

 

 

Die Swarovski Crystalon nutzt für ihre faszinierenden Lichtreflexionen energieeffizientes LED-Licht

Die Crystalon Pendelleuchte LED, hier als Duo montiert, besticht durch spannende Lichteffekte

Einer Blumenranke gleich hängen die Kristalle der Crystalon Pendelleuchte LED herab. Eingefasst sind sie in hexagonale Ringe aus Edelstahl. Trifft das warm-weiße LED-Licht auf die Kristalle, entsteht ein gleichmäßiges Raumlicht, das mit spannenden Lichteffekten angereichert wird.

 

Die Swarovski ReveaLED Pendelleuchte verbirgt ihre Kristalle in ihrem Inneren

Verborgene innere Werte: ReveaLED

ReveaLED überrascht mit einer doppelten Lichtwirkung. Das quadratische Gehäuse dieser Pendelleuchte ist an den Innenseiten mit Kristallen versehen. Darunter „verstecken“ sich zeitgemäße LEDs, die einerseits die geometrische Figur von innen heraus zum Erstrahlen bringen. Gleichzeitig wird das im Innern mehrfach reflektierte LED Licht sanft in alle Richtungen abgestrahlt.

 

Die Kombination von energieeffizienter LED-Ausstattung und kristallinem Design beherrscht auch die Circle LED. Ihr fast einen halben Meter durchmessende kreisförmige Edelstahl-Diffusor schwebt wie ein großer funkelnder Heiligenschein im Raum. Als solcher ist er sowohl innen als auch außen mit unzähligen Kristallen besetzt, die für eine einzigartige Beleuchtung sorgen.

 

 

Swarovski - Ein Funkeln an der Wand

Gekonnt verbindet die Swarovski Verve Licht- und Designwirkung

Eine Synthese aus Licht- und Designwirkung: Verve Wandleuchte

Zum Repertoire von Swarovski gehören auch Wandleuchten. Neben den Wandausführungen der Madison und Mosaix ist hier die Verve zu erwähnen. Diese wird aus gleich mehreren handgefertigten Zylindern aus Glaskristall zusammengesetzt. Das eingeschaltete Licht flutet die Gläser und wird gleichzeitig zu allen Seiten reflektiert. Hierbei entsteht einerseits ausgewogenes Raumlicht. Bei der großen 60,8-cm-Ausführung sorgen sieben einzusetzende Lampen für eine große Lichtstärke. Mit den hinreißenden Reflexionen bietet sich zudem ein Anblick, von dem der Betrachter nicht genug bekommen kann. Verve kann horizontal oder vertikal angebracht werden.

 

Die kleine Variante der Swarovski Verve erzeugt einladendes Stimmungslicht

Für charmantes Stimmungslicht steht die kleine Ausführung der Verve.

Dieses Bild demonstriert eindrucksvoll die ebenso gleichmäßige wie charmante Lichtwirkung der Verve Wandleuchte. Die links abgebildete 15,2-cm-Ausführung erzeugt charismatisches Stimmungslicht. Sie wird, anders als die größeren Ausführungen, mit nur einem Leuchtmittel bestückt.

 

 

 

 

 

 

 

Die Swarovski Madison verströmt ihr Licht nach oben und unten

Die Madison Wandleuchte reflektiert ihr Licht nach unten und oben

Ein Lichtspiel der besonderen Art vollführt auch die Madison Wandleuchte. Ihr Vollschliffkristall streut das Licht sanft nach unten. Auf diese Weise sorgt sie für ein behagliches Licht. Gleichzeitig entsteht oberhalb der Madison ein kleines Lichtkunstwerk an der Wand, wenn sich ihre elaborierten, symmetrischen Facetten auf dieser abbilden.

 

 

 

 

 

 

 

Swarovski & Schonbek - Eine Fusion der Traditionen

Die seit 2007 unter der Marke von Swarovski vertriebenen Kronleuchter von Schonbek stehen für eine repräsentative BeleuchtungKronleuchter von Schonbek geben einem Raum eine repräsentative Aura und sorgen für eine zauberhafte Beleuchtung

Wie eingangs erwähnt, übernahm Swarovski im Jahr 2007 das Unternehmen Schonbek, bekannt für repräsentative, ebenfalls mit hochwertigen Kristallen veredelte Kronleuchter, die sogar im Buckingham Palace und im Weißen Haus für stilvolle Beleuchtung sorgen. Das Resultat dieser Vereinigung sind Leuchten, die sowohl die Kristall-Expertise von Swarovski als auch den traditionellen Stil von Schonbek-Kronleuchtern verströmen - eindrucksvoll demonstriert auf dem obigem Bild des Schonbek Sterling 2995 Kronleuchters.

 

Der Schonbek Sterling 2994 Kronleuchter fasziniert durch seine sechs Arme aus handgefertigtem Kristallglas und seinen 18.-Jahrhundert-Look. Das Licht der in die E14-Fassungen eingesetzten sechs Lampen wird in alle Richtungen reflektiert, so dass ein unvergleichliches Raumlicht entsteht. Der Schonbek Jasmine 9677 Kronleuchter wartet mit gleich sieben Armen auf, seine Besonderheit ist das zentrale Kristall-Element mit seinen großen schrägen Facetten, die für regenbogengleiche Lichtreflexionen sorgen. Das Modell Jasmine 9676 präsentiert sich mit sechs Armen und einem etwas kleineren Durchmesser.

 

Meisterhaft geschliffene Kristalle geben auch der Schonbek Eclyptix den letzten Schliff

Bleuchtung mit Aha-Erlebnis: Eclyptix

Doch das Sortiment von Schonbek beschränkt sich nicht auf klassisch gestaltete, opulente Kronleuchter. Auch modern anmutende Leuchten, wie die wunderschöne Pendelleuchte Eclyptix EC0319, wissen zu gefallen. Diese wartet unterhalb ihres Schirms aus Edelstahl mit einem „Teppich“ aus meisterhaft geschliffenen Kristallen auf, die dem herabstrahlenden Licht im wahrsten Sinne des Wortes den letzten „Schliff“ geben. So entsteht eine unnachahmliche Esstischbeleuchtung, die jedes Abendessen zum Aha-Erlebnis werden lässt.

 

 

 

 


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.