LED Leuchten – Die Highlights aus 2014 – Teil II

LED Leuchten 2014 - Eine Frau liegt auf einer Wiese und liest entspannt ein Buch im Schein der Edison the Petit.

Und weiter geht´s mit den LED Highlights aus 2014. Nachdem wir im vergangenen Beitrag bereits einige Leuchten-Ikonen vorgestellt haben, die nun auch mit LED-Technik zu haben sind, werfen wir diesmal einen Blick auf LED Leuchten, die mit besonders innovativem und außergewöhnlichem Designkonzept überzeugten.

 

 

LED Leuchten – Innovatives…

LED Leuchten 2014 - Ein romantisch gedeckter Tisch erstrahlt im Licht der Marset Follow Me Tischleuchte. Im Vordergrund reicht ein Paar sich die Hände.

Romantisches Dinner im Schein der Marset Follow Me

Mit innovativen LED Leuchten erfreute uns 2014 der spanische Hersteller Marset. Die mobile Tischleuchte FollowMe präsentiert sich als effektvolle Fusion aus traditionellen Formen und modernen Materialien sowie aktueller Lichttechnik. FollowMe erinnert mit ihrem Erscheinungsbild an klassische Laternen oder Öllampen. Statt Brennstoffen setzt sie jedoch auf effiziente LEDs. Schon 3,2 Watt genügen der sparsamen Tischleuchte für ihre Lichtleistung von rund 240 Lumen. FollowMe ist dank Batteriebetrieb mobil einsetzbar und kann überall mit hingenommen werden. Über einen USB-Anschluss kann der integrierte Akku geladen werden. Ein Dimmer erlaubt die Anpassung der Helligkeit in drei Stufen. Auf höchster Stufe wird FollowMe durch den Akku für ca. fünf Stunden mit Energie versorgt, auf der niedrigsten Stufe hingegen für satte 20 Stunden.

 

LED Leuchten 2014 - Deigner Joan Gaspar betrachtet seine Schöpfung, die Marset Ginger Leuchtenfamilie.

Tüftler: Ginger ist ein Werk von Joan Gaspar

Ebenfalls aus dem Hause Marset stammt die elegante Ginger-Leuchtenfamilie. Diese LED Leuchten bestechen durch ihre kontrastreiche Optik, geprägt von moderner, minimalistischer Formensprache und traditionellen Werkstoffen wie Holz und Papier. Der besonders flache Schirm, der allen Ginger Leuchten gemein ist, entsteht in einem besonderen Verfahren: unter Hochdruck werden mehrere Schichten Papier und Holz in die endgültige Form gepresst. Es entsteht der charakteristische Leuchtenkopf, der mit futuristischer Ästhetik an das Erscheinungsbild eines UFOs erinnert. Ginger ist eine Schöpfung des Spaniers Joan Gaspar, der für Marset bereits so bekannte Leuchten wie Mercer oder Plaff-on! gestaltete. Seine neueste Kreation ist als Pendel-, Tisch- oder Stehleuchte erhältlich und steht mit Oberflächen in Eiche oder Wenge zur Auswahl.

 

 

Noch mehr Innovatives beschert uns die italienische Traditionsmarke Flos mit der witzigen Chapo Tischleuchte. Chapo, dem Französischen „Chapeu“, zu Deutsch „Hut ab“, entlehnt, präsentiert sich als witzige Kombination aus Design-Objekt und Lichtspender. Als Diffusor dient ein Fedora, der Hut mit dem charakteristischen Knick, der durch Persönlichkeiten wie Humphrey Bogart, Al Capone oder auch die Filmfigur Indiana Jones zu einiger Berühmtheit gelangte. Chapo liefert nach oben gerichtetes Licht, das durch den Hut-Diffusor reflektiert und nach unten abgegeben wird. Der Hut wird übrigens einfach aufgesetzt und muss nicht extra befestigt werden. Tatsächlich kann der Hut beim Verlassen der Wohnung abgenommen, aufgesetzt und getragen werden. Zurück in den heimischen vier Wänden wartet der „Hutständer“ bereits in Form des Gestells der Chapo. Star-Designer Philippe Starck gestaltete diese außergewöhnliche Leuchte mit dem Gedanken an die Hollywoodstars des vergangenen Jahrhunderts. Er beschrieb seine Idee zur Leuchte wie folgt: „Wenn Alec Guinness, James Stewart, Fred Astaire nach Hause kamen, warfen sie ihren Hut in einer einzigen und eleganten Handbewegung auf irgendeinen Gegenstand, der ihnen als Zielscheibe diente. Warum also nicht auf eine Leuchte?“

 

LED Leuchten 2014 - Ein Modell ist umzingelt von den drei Edison Leuchten. In der Hand trägt sie die Fernbedienung im charakteristischen Fatboy-Rot.

Umzingelt von Edisons – die Leuchten von Fatboy sind in verschiedenen Größen zu haben 

2014 erschienen auch die ersten LED Leuchten von Fatboy, der niederländischen Outdoor-Marke, die mit trendig gestalteten Sitzsäcken und anderen pfiffigen Outdoor-Accessoires auf sich aufmerksam machte. Mit der Edison Leuchtenfamile liefert Fatboy eine Kollektion, die sich für eine Vielzahl von Einsatzgebieten empfiehlt. Der kleinste Vertreter, die Edison the Petit, kann dank Batteriebetrieb überall hin mitgenommen werden. Mit den witzigen Cooper Cappies lässt sich jede Edison zudem individuell gestalten. Mit Edison the Medium kommt die mittelgroße Ausführung dieser Familie. Dank Schuko-Stecker lässt sie sich überall dort nutzen, wo eine Steckdose zur Verfügung steht. Schutzart IP55 weist Edison the Medium als geschützt gegen Strahlwasser und schädigende Staubmengen aus. Die letzte im Bunde, die Edison the Grand, ist mit einer Höhe von 90 cm der größte Vertreter der Edison Familie. Auch sie ist dank Schuko-Stecker und hoher Schutzart mobil einsetzbar und kann bedenkenlos im Außenbereich genutzt werden.

 

LED Leuchten 2014 - Ein paar genießt gemütliche Stunden im Whirlpool unter freiem Himmel im Schein der Fatboy RockCoco

Kronleuchter über dem Whirlpool? Kein Problem mit RockCoco

Mit der außergewöhnlichen RockCoco bietet Fatboy zudem den weltweit ersten Kronleuchter, der auch im Außenbereich einsetzbar ist. Mit Schutzart IP 55 ist RockCoco gegen starkes Strahlwasser und Staub in schädigender Menge geschützt. Als Lichtquelle fungieren zehn 1-Watt-LEDs, die allesamt in einer Glaskugel eingefasst sind, die an die Optik der klassischen Glühlampe erinnert. RockCoco präsentiert sich als gekonnte Mixtur aus klassischen und modernen Elementen. Die Formensprache erinnert an jene des Spätbarock und des namensgebenden Rokoko. Dem gegenüber stehen die transparenten Kunststoffoberflächen, durch die sich deutlich sichtbar die roten Kabelverbindungen schlängeln. Zur einfachen Bedienung ist im Lieferumfang dieser LED Leuchten eine Fernbedienung im Fatboy-typischen Rot enthalten.

 

LED Leuchten 2014 - Artemide Empatia Showroom Mailand

light11-Mitarbeiter bewundern die Empatias im Artemide Showroom in Mailand

Und immer wieder Artemide: die italienische Premium-Marke lieferte 2014 mit der Empatia Leuchtenfamilie eine Kollektion exklusiver Designerleuchten, die speziell für die LED als Leuchtmittel entwickelt wurden. Allen Empatias gemein ist der charakteristisch geformte Diffusor, der nach traditionellen Verfahren mundgeblasen wird. Die Glaskomponenten entstehen ausschließlich in Handarbeit – somit ist jede Empatia ein echtes Unikat. In der Kollektion sind Tisch-, Pendel-, Steh- sowie Deckenleuchten erhältlich, von denen wiederum jede in drei verschiedenen Größen zur Verfügung steht. Von der außergewöhnlichen Lichtwirkung der Empatias konnten wir uns während unseres Besuches im Artemide Showroom in Mailand gleich selbst ein Bild machen. Durch den gläsernen Diffusor wird das Licht sanft und gleichmäßig in den Raum abgegeben. An der Seite des Lichtaustritts ist das Glas des Diffusors milchig gehalten, um eine Blendung ausschließen zu können.

 

 

LED Leuchten – …und Außergewöhnliches

Abschließend möchten wir noch einige besonders außergewöhnliche LED Leuchten vorstellen, die sich mit ungewöhnlichem Design-Konzept von der Masse abheben. Die folgenden Kandidaten könnten unterschiedlicher kaum sein, weisen jedoch ein verbindendes Element auf: das außergewöhnliche Design dieser LED Leuchten wird erst durch die LED als Leuchtmittel möglich. LED-Module können sehr flach und kompakt gestaltet werden – dies ermöglicht Bauformen, die zuvor mit klassischen Leuchtmitteln nicht zu verwirklichen gewesen wären.

 

LED Leuchten 2014 - Während der Ausstellung im Salone del Mobile in Mailand stellt Moooi ein Ensemble seiner neuen Prop Light vor.

LED Beleuchtung der nächsten Generation mit den Prop Lights 

Der erste Kandidat unter den besonders außergewöhnlichen LED Leuchten findet sich in der spektakulären Prop Light Leuchtenfamilie von niederländischen Kult-Label Moooi. Prop Light stellt das Design-Konzept einer „normalen“ Leuchte völlig auf den Kopf und macht das gesamte Objekt zum Leuchtkörper. Auf der Oberfläche jeder Prop Light sind zahlreiche einzelne LEDs verbaut, jede einzelne umschlossen von einem gläsernen Zapfen mit optischer Struktur. Durch diesen Zapfen erhält das Licht der Prop Light einen besonders warmen und weichen Charakter, wodurch die Lichtwirkung an jene der klassischen Glühlampe erinnert. Die spektakulären Prop Lights sind als Pendelleuchte, Wandleuchte und Stehleuchte zu haben. Zudem sind alle Typen in verschiedenen Varianten erhältlich, z.B. in runder oder eckiger Form, und ein- oder beidseitig mit LEDs bestückt.

 

LED Leuchten 2014 - Zwei Exemplare der Tuareg werfen ihr Licht auf kahle Betonwände.

Wie der Ast im Wind: Foscarini Tuareg

Der nächste im Bunde ist die innovativ gestaltete Stehleuchte Tuareg aus dem Hause Foscarini. Tuareg erinnert auf den ersten Blick an die Äste eines Baumes, die sich sanft im Wind wiegen. Auch Assoziationen an die filigranen Strukturen des Bambus werden geweckt. An drei der „Äste“ befinden sich die LEDs, die sich jeweils einzeln zu- und abschalten lassen. Gleichzeitig sind diese Äste beweglich, so dass sich das Licht ganz nach Wunsch ausrichten lässt. Tuareg liefert mit rund 3750 Lumen eine hohe Lichtmenge und eignet sich somit perfekt für die indirekte Raumbeleuchtung über Wand und Decke. Mit einem Energieeinsatz von lediglich 50 Watt kommt Tuareg auf eine beachtliche Lichtausbeute von 75 Lumen pro Watt. Die außergewöhnliche Stehleuchte besticht neben ihrer ausgeklügelten Technik auch durch ihr skulpturales Erscheinungsbild. Gleich einem abstrakten Kunstgegenstand fungiert Tuareg als effektvoller Blickfang im Raum.

 

LED Leuchten 2014 - Die Luceplan Tango Terra wirft ihr Licht auf eine dunkle Wand.

Die Stehleuchte Tango von Luceplan bringt das Licht zum tanzen

Ein besonders ungewöhnliches Designkonzept liegt der außergewöhnlichen Stehleuchte Tango Terra von Luceplan zugrunde. Die grazilen Metallstreben der Leuchte bilden zwei spitz aufeinander zulaufende Tetraeder. Fuß und Kopf der Leuchte münden jeweils in ein Dreieck; das obere Element beherbergt auch die sparsam arbeitenden LEDs. Durch Berühren der Streben lässt sich das gesamte Gestell neigen, wodurch sich die mittlere Achse verschiebt und sich das obere Element in die gewünschte Richtung neigt. Durch diese ausgeklügelte Konstruktion ändert sich nicht nur das Erscheinungsbild der Tango Terra, sondern auch ihre Lichtrichtung. So lässt sich das Licht wahlweise an die Decke, oder an die Wand richten, um eine indirektes und damit absolut blendfreies Raumlicht zu erzeugen.

 

 

Abschließend möchten wir noch einen Kandidaten vorstellen, der eigentlich nicht zu den LED Leuchten zählt. Die Light Photon von Phillipe Starck ist eine der ersten, seriengefertigten Leuchten, die sich der OLED-Technologie bedienen. OLEDs kommen bislang überwiegend für die Herstellung von Smartphone- und Tablet-Displays zum Einsatz und dienen hier zur Hintergrundbeleuchtung. Im Bereich der Beleuchtung dürften OLEDs künftig für Lichtplaner und Innenarchitekten besonders interessant werden, ermöglichen sie doch, ganze Flächen Leuchten zu lassen. Die Beleuchtung eines Raumes könnte so gänzlich neu konzipiert werden, ganz ohne Leuchten als Gestaltungselement. Denkbar wäre etwa, Wände oder Fenster zur Lichtquelle zu machen.

Da dies jedoch noch unter „Zukunftsmusik“ firmiert, richten wir unseren Blick zurück auf die Light Photon. Star-Designer Philippe Starck gestaltete die außergewöhnlich flache Tischleuchte als limitierte Auflage für Flos. Light Photon besticht durch einen modernen, zeitgemäßen Look: das minimalistisch gestaltete Gestell trägt eine hauchdünne Platte, welche die OLEDs beherbergt. Mit dem Einschalten beginnt die Oberfläche sanft zu schimmern und verbreitet diffuses Licht in die Umgebung. Light Photon kommt in limitierter Stückzahl von 500 Exemplaren und ist damit für die Sammler ausgefallener Beleuchtungsobjekte besonders interessant.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.