Experten im Interview – Bernd Schmalhorst von IP44.de

Bernd Schmalhorst im effektvollen Lichtschein einer IP44.de AußeneluchteIn Sachen effiziente Außenbeleuchtung gehört IP44.de zweifellos zu den Top-Adressen auf dem deutschen Leuchtenmarkt. Die Produkte zeichnen sich durch intelligentes Design, hohe Qualitätsansprüche und durchdachte Lichtwirkung aus. Das lightMAG hatte kürzlich Gelegenheit, ein Interview mit IP44.de-Gründer und -Geschäftsführer Bernd Schmalhorst zu führen. Darin beschreibt er, was gute Außenbeleuchtung ausmacht und welche Vorteile der Einsatz von LEDs im Außenbereich mit sich bringt.

 

 

Bernd Schmalhorst im Gespräch

Bernd Schmalhorst (m.) zusammen mit Florian Felgenhauer und Linda MacNelly auf der Light + Building 2016

Am Stand von IP44.de auf der Light + Building 2016 traf das light11-Team auf Firmengründer und Geschäftsführer Bernd Schmalhorst (m.)

lightMAG: Herr Schmalhorst, was hat Sie dazu bewogen ihr Familienunternehmen, das Sie bereits in dritter Generation führen, vom Feld der Lichtplanung und -beratung in die Leuchtenherstellung zu führen?

Bernd Schmalhorst: In unserem traditionsreichen Lichtstudio habe ich immer wieder die Erfahrung gemacht, dass es viele ästhetische, ideenreiche und faszinierende Leuchten gibt – seltsamerweise aber kaum für den Außenbereich. Es gab damals keine Leuchten, die wir guten Gewissens empfehlen konnten. Als wir vor über 20 Jahren mit IP44.de starteten, waren Außenleuchten schwarz, weiß oder aus Kupfer. Ich fand das sehr eintönig. Edelstahl wiederum ist ein wunderbares Material mit einer besonderen Ausstrahlung und – bei richtiger Pflege – quasi unendlicher Haltbarkeit. Das waren unsere ersten Schritte als Leuchtenhersteller. Mittlerweile haben wir auch großen Erfolg mit unseren Aluminiumguss-Leuchten in den Farben anthracite, cool brown und white. Mit diesen neuen Farbnuancen werden wir aktuellen Trends in der Fassadengestaltung gerecht.

 

„Mit uns lässt sich viel Zeit, Geld und Aufwand sparen.“

 

lightMAG: Was muss eine gute Außenleuchte können? Und was unterscheidet eine Leuchte von IP44.de von anderen Außenleuchten?

Bernd Schmalhorst: Neben der reinen Funktionalität einer Außenleuchte, nämlich dem Spenden von Licht und dem Sicherheitsaspekt, sollen Außenleuchten selbstverständlich auch höchsten Designansprüchen genügen. Die Außenleuchten von IP44.de unterscheiden sich von anderen Herstellern in ästhetischer sowie auch technischer Hinsicht. Wir bieten unsere Leuchten unter anderem in einem sehr arbeitsaufwändigen Material wie Edelstahl an. Das Kanten, Schweißen und Bürsten von Edelstahl bedeutet mühsame Handarbeit, für die es eine Manufaktur wie unsere braucht, weil die großen industriellen Hersteller das gar nicht leisten können. Daneben sind die von uns eingesetzten LED-Leuchtmittel, mit der eigens von IP44.de entwickelten  ‚IvyLight-technology‘, die nachweislich effektivsten und langlebigsten.

Ein nicht zu vernachlässigender Aspekt ist der Familiengedanke unserer Leuchtenserien. So haben Bauherren, Lichtplaner und Architekten die Möglichkeit, Modelle aus baukastengleichen Serien perfekt zu kombinieren und sich damit konsistent aus einem einzigen Portfolio bedienen. Mit uns lässt sich viel Zeit, Geld und Aufwand sparen.

lightMAG: In der dunklen Jahreszeit häufen sich die Meldungen von Einbrüchen. Welche Rolle spielt die Außenbeleuchtung Ihrer Meinung nach für die Sicherheit?

Bernd Schmalhorst: Licht gibt ein Gefühl der Sicherheit. So werden mögliche Stolperfallen entschärft, aber auch ungebetene Gäste werden durch eine gute Außenbeleuchtung von ihrem ‚Vorhaben‘ abgehalten. Dabei spielen natürlich auch Leuchten, die über einen Bewegungsmelder gesteuert werden, eine bedeutende Rolle.

 

Das Motiv zeigt mehrere IP44.de Ann AR111 Leuchten, die auf einem Hausdach für effektvolle Beleuchtung sorgen.

Die Ann AR111 führt den Anspruch von IP44.de beispielhaft vor: Außenleuchten sollen funktional und dekorativ sein.

lightMAG: Ihr Motto lautet: „Every space deserves great light“. Warum, glauben Sie, wird der Bereich der Außenbeleuchtung von manch anderem Hersteller eher stiefmütterlich behandelt?

Bernd Schmalhorst: Bei vielen Herstellern wird die Außenbeleuchtung noch immer von der rein funktionellen und technischen Seite gesehen. Für uns aber ist der Außenbereich das Erste, was man von einem Zuhause, einer repräsentativen Immobilie oder einem Unternehmenssitz wahrnimmt. Es ist auch jener Platz, an dem wir viele der schönsten Stunden des Jahres verbringen. Wir finden, das ist Grund genug, dem Außenbereich ein paar wirklich außergewöhnliche Lichtblicke zu gönnen. Als einer der wenigen Hersteller reiner Designkollektionen behalten wir dabei die bedeutenden Aspekte Technologie, und damit Ökologie immer im Fokus.

 

„[Wir...] konstruieren unsere LED-Außenleuchten als thermisch, technologisch und funktional ganzheitlich optimierte Produkte.“

 

lightMAG: Mit der IvyLight- und WavePipe-Technologie bieten Sie eine Technologie, die sich hinsichtlich der Qualität und Langlebigkeit der Leuchtdioden klar von der Konkurrenz abgrenzt. Was hat Sie und IP44.de dazu bewogen sich so stark auf die LED-Beleuchtung zu konzentrieren?

Bernd Schmalhorst: Wir sind ein unabhängiges mittelständisches Unternehmen und können deshalb unserem Credo ästhetisch ausgezeichneter, technologisch wegweisender Außenleuchten in jedem Detail treu bleiben. Wir können uns die Entwicklung von Technologien wie WavePipe und IvyLight leisten, weil sie Außenleuchten auf ein ganz neues Qualitätsniveau heben. Es gibt in der LED-Technologie enorme Unterschiede. Wir bei IP44.de stopfen nicht einfach LEDs in konventionelle Leuchtengehäuse, sondern konstruieren unsere LED-Außenleuchten als thermisch, technologisch und funktional ganzheitlich optimierte Produkte. Ausgestattet mit IvyLight-technology können sie mehr als zwei Jahrzehnte lang ohne Leuchtmittelaustausch ihren Dienst tun. Man darf ja nicht vergessen: Jedes Auswechseln des Leuchtmittels, jedes Hantieren mit Dichtung und Gehäuse reduziert zwangsläufig die Außentauglichkeit einer Leuchte. Sämtliche Neuheiten unseres Portfolios sind daher auch mit unserer IvyLight-technology ausgestattet.

 

Die IvyLight-Technologie von IP44.de gewährleistet eine lange Haltbarkeit und hohe Energieeffizienz von LED-Außenleuchten wie der Mitu IvyLight Pollerleuchte.

Die Mitu Pollerleuchte ist wie alle neuen LED-Leuchten von IP44.de mit der IvyLight-Technologie ausgestattet.

 

„Dem Kunden rate ich, beim Kauf einer LED-Außenleuchte auf Top-Qualität zu achten.“

 

lightMAG: Wie beurteilen Sie die LED hinsichtlich ihrer Lichtqualität? Was würden Sie einem Verbraucher raten, der dem Licht der LED eher kritisch gegenübersteht?

Bernd Schmalhorst: Leider gibt es am Markt viele technisch unausgereifte LED-Leuchten, bei denen die Leistung des Leuchtmittels häufig bereits nach kurzer Zeit nachlässt. Dem Kunden rate ich, beim Kauf einer LED-Außenleuchte auf Top-Qualität zu achten. Wer dabei alternativ auf Retrofit Leuchtmittel ausweicht, stößt auf ein ganz anderes Problem, das es zu berücksichtigen gilt: Die meisten sind gar nicht für den Außenbereich geeignet. Es liegt in der Natur von Außenleuchten, dass ihr Gehäuse so dicht wie möglich sein muss. Wo kein Wasser eindringen kann, kann aber auch die entstehende Wärme schlecht entweichen, was häufig zu Überhitzung und einer spürbaren Verringerung der Lebensdauer führt. Unsere IvyLights verfügen daher über ein ausgeklügeltes thermisches Management. Eine konventionelle Leuchte, in die ein Retrofit-LED-Leuchtmittel eingesetzt wird, hat so etwas natürlich nicht. Den verständlichen Kundenwunsch nach Energie- und Kostenersparnissen führen viele Retrofits unterm Strich ad absurdum.

lightMAG: Wo sehen Sie Entwicklungspotentiale für die LED?

Bernd Schmalhorst: Mit der erzielten Lichtausbeute unserer IvyLight-technology sind wir für die Einsatzbereiche unserer Außenleuchten derzeit durchaus zufrieden. Generell wird es zukünftig sicher noch viel Potential hinsichtlich OLEDs im Designbereich geben. Es werden sich völlig neue Möglichkeiten eröffnen. Da wird man gespannt sein dürfen.

 

Die IP44.de Gap Q überzeugt durch ihre ausgeklügelte LED-Technik, die eine hohe Effizienz und hohe Lebenserwartung ermöglicht.

Die Gap Q LED gewährleistet eine hohe Lichtausbeute und lange Haltbarkeit.

lightMAG: Wie stehen Sie zum Glühlampenausstieg, dem sogenannten Glühlampenverbot, durch die EU-Gesetzgebung?

Bernd Schmalhorst: Durch das Glühlampenverbot ergeben sich für den Verbraucher Vor- und Nachteile. Ein Vorteil des Glühlampenverbots besteht darin, dass es national, wie auch international genormte Leuchtmittel gibt –  auch in durchaus guter LED-Technik. Ein Nachteil ergibt sich dadurch, dass bei einem fertigen LED-Produkt die Qualität für den Endverbraucher nicht mehr nachvollziehbar ist, da ja kein Leuchtmittelwechsel mehr erfolgt. Der Kunde muss hier auf das Versprechen des Herstellers vertrauen.

 

„Unser Anspruch ist es, Leuchten für draußen zu gestalten, wie man sie drinnen gerne hätte.“

 

lightMAG: IP44.de-Leuchten zeichnen sich neben hoher Verarbeitungsqualität und Funktionalität auch durch ihr konsequentes Design aus. Wie wichtig ist der Designaspekt für die IP44.de-Philosophie?

Bernd Schmalhorst: Unser Anspruch ist es, Leuchten für draußen zu gestalten, wie man sie drinnen gerne hätte. Klare Formen, edle Materialität. Filigranes Design. Purer Ausdruck – all das ist draußen noch einmal viel anspruchsvoller als im Innenbereich. Aber dies ist für uns kein Grund, bei unserem Designanspruch Abstriche zu machen. Wir setzen ihn mit ausgezeichneten externen und Inhouse-Designern um, für die Außenleuchten mindestens ebenso perfekt sein müssen, wie die schönsten Innenleuchten.

 

Die Wandleuchte IP44.de slat sorgt an der Außenwand eines Wohnhauses für brillantes Licht.

Die Wandleuchte slat wartet mit zwei unabhängig voneinander steuerbaren Lichtquellen auf

lightMAG: Mit slat präsentierten Sie auf der diesjährigen Light + Building eine Wandleuchte, die mit zwei unabhängig steuerbaren Lichtquellen aufwartet. Welche Idee steckt hinter slat?

Bernd Schmalhorst: Die völlig neuartige Leuchte slat bewegt sich nicht nur an der Wand, sie spendet auch als Deckenleuchte überaus brillantes Licht. Der Designer Klaus Nolting hat mit der Gestaltung der slat die Idee einer Leuchte ganz neu durchdacht. Die Flexibilität steht hier absolut im Vordergrund, denn wer mag sich heute noch festlegen? Der kompakte Leuchtenkorpus aus Aluminiumguss löst sich auf in zwei unabhängig voneinander um 355° drehbare Lamellen, die Lichtbalken, ausgestattet mit modernster LED-Technik. Durch die Verstellbarkeit der Lichtbalken gelangt Wallwasher-Licht bis in den letzten Winkel jeden Objekts. Je nach gewählter Position ist die slat als klassisches Up- und Downlight einsetzbar, aber auch als Up- oder Downlight sowie als Deckenleuchte. Darüber hinaus lassen sich Situationen wie Wegebeleuchtung sowie Decken- und Durchgangsbeleuchtung wirkungsvoll inszenieren.

 

lightMAG: Mit den yo Wand- und Pollerleuchten haben Sie eine weitere Neuheit im Programm, die mit zwei Lichtquellen ausgestattet ist. Wo sehen Sie die primären Einsatzgebiete für diese Leuchten? Und was hat es mit dem Namen „yo“ auf sich?

Bernd Schmalhorst: Unsere neue Wandleuchte yo lässt sich zur Vertikal- oder Horizontalmontage als klassisches Up- und Downlight einsetzen sowie als markante Pollerleuchte für die perfekte Wegeausleuchtung. Mit ihren sanften Rundungen erzeugt yo eine weiche Wallwasher-Ausleuchtung und damit ein wunderbar blendfreies Licht. Der leicht ansteigende Winkel der Lichtaustrittsflächen sorgt für eine perfekte Lichtverteilung. Der Name yo ist in Anlehnung an die klare Y-Form der Leuchten entstanden.

lightMAG: Die neuen mir X Pollerleuchten erinnern an das Erscheinungsbild eines Stahlträgers. Was ist das Besondere an diesen Pollerleuchten?

Bernd Schmalhorst: Mit unserer neuen Pollerleuchte mir X poller setzen wir ein klares architektonisches Statement. Tatsächlich ist die Ähnlichkeit zu Stahlträgern dabei durchaus gewünscht, symbolisiert sie doch Unverwüstbarkeit. Die in Zusammenarbeit mit dem Designer Klaus Nolting entworfene Leuchte ist das Resultat einer ganz einfachen Idee: Um eine 360° Beleuchtung des Bodens mit LEDs zu erreichen, muss die Tragstruktur nicht wie bei den meisten Pollerleuchten als Rohr außen sitzen, sondern innen, zwischen den LEDs. Diese Umkehrung erzeugt absolut blendfreies Licht, bei einer schlanken Anmutung des Pollers.

lightMAG: Die neue Wandleuchte pip verbindet mit Kugel und Rechteck zwei geometrische Grundformen zu einer durchdachten Beleuchtungslösung. Erzählen Sie uns etwas über pip?

 

Die IP44.de Pip Wandleuchte vor weißem Hintergrund

Das Licht der Pip Wandleuchte lässt sich nach Bedarf einstellen.

Bernd Schmalhorst: Auch unsere formschöne Leuchte pip wurde in Zusammenarbeit mit dem Designer Klaus Nolting entworfen, der bereits für viele weitere Designs im Hause IP44.de verantwortlich zeichnet. Wieder einmal ist es Klaus Nolting gelungen, sich von gängigen Leuchtendesigns zu lösen und völlig neue Gestaltungsaspekte einzubringen. In einem Leuchtenkorpus aus Aluminiumguss ist innerhalb einer kegelförmigen Aussparung der Leuchtkörper in Form einer Kugel eingelassen. Die schrägen Flanken der Aussparung sorgen für einen ungehinderten Lichtaustritt der Leuchtkugel. Diese lässt sich so drehen, dass die Leuchte sowohl als Up- und Downlight, aber auch als Up- oder Downlight einsetzbar ist und damit verschiedene Funktionen erfüllen kann. Die Flexibilität der Wandleuchte pip bleibt auch noch nach der Montage erhalten, indem der kugelförmige Leuchtkörper fein justiert wird.

 

 

lightMAG: Haben Sie einen persönlichen „Liebling“ unter den IP44.de-Produkten, der Ihnen in puncto Design besonders gut gefällt?

Bernd Schmalhorst: Natürlich hängt mein Herz nach wie vor an unseren Klassikern Quantum, Scap und Lumen, die uns bereits seit über 15 Jahren begleiten und die Säulen unseres Erfolgs darstellen. Bereits liebgewonnen habe ich unsere neue Leuchtenfamilie Gap, die wir in drei verschiedenen Formen, für drei verschiedene Einsatzbereiche anbieten. Sie hat definitiv das Potential ein Klassiker zu werden und liegt mir persönlich sehr am Herzen.

Die futuristisch anmutenden Verpan VP Globe Pendelleuchte vor weißem Hintergrund.

Bernd Schmalhorst über die VP Globe: "Eine meiner ersten Kindheitserinnerungen..."

lightMAG: Und gibt es eine Innenleuchte, deren Design Sie besonders anspricht?

Bernd Schmalhorst: Eine meiner ersten Kindheitserinnerungen ist die Globe von Verner Panton, eine wunderbare Acrylleuchte, die im Haus meiner Eltern hing. Heute gefallen mir besonders die künstlerischen Ansätze von Ingo Maurer.

lightMAG: Herr Schmalhorst, wir bedanken uns für Ihre Zeit.

 

 

 

 

 

 

Über Bernd Schmalhorst und IP44.de

Bernd Schmalhorst ist Gründer und Geschäftsführer von IP44.de. Er gründete das Unternehmen aus Rheda-Wiedenbrück im Jahr 1993. Damit führte er seinen Familienbetrieb, den er bereits in dritter Genration leitet, von der Lichtplanung zur Leuchtenherstellung. So schloss er eine Marktlücke, die er in der Lichtplanungspraxis beobachten konnte: attraktive und zugleich hochwertige Außenbeleuchtung. Mit IP44.de legte Bernd Schmalhorst von Beginn an seinen Fokus auf designorientierte Außenleuchten, die sich durch ihre Langlebigkeit auszeichnen.

Heute zählt IP44.de zu den erfolgreichsten deutschen Herstellern für hochwertige Außenleuchten. Der westfälische Betrieb beliefert mittlerweile Kunden in Europa, den USA und Asien. Neben dem besonderen Augenmerk für geschmackvolle Außenleuchten, zeichnen sich die Produkte aus dem Hause IP44.de durch ihre ausgeklügelte LED-Technik aus. Die sogenannte IvyLight-Technologie gewährleistet, dass die LED-Leuchten des deutschen Qualitätsherstellers besonders effizient und haltbar sind. So spenden die Außenleuchten von IP44.de mehrere Jahrzehnte lang ausgezeichnetes Licht.

 

In gut 23 Jahren Unternehmensgeschichte haben sich bereits einige Klassiker im Portfolio von IP44.de etabliert. Dazu zählt zweifellos die Quantum #1 IvyLight. Diese Wandleuchte ist mit effizienter LED-Technik bestückt, die eine lange Haltbarkeit gewährleisten. Darüber hinaus zeichnet sie sich durch ihren kegelförmigen, beidseitigen Lichtaustritt aus, der eine Hausfassade attraktiv inszeniert. Die Lumen S #1 IvyLight zählt ebenfalls zu den Dauerbrennern des deutschen Leuchtenherstellers IP44.de. Ihr quaderförmiger Korpus ist oben und unten mit satinierten Glasdiffusoren ausgestattet. So strahlt die Wandlampe sanft gestreutes Licht in beide Richtungen ab und ermöglicht so die Orientierung in der Dunkelheit. Eine wahre Augenweide unter den Außenleuchten von IP44.de ist die Ann AR111. Sie stellt einen flexibel einstellbaren Halogenstrahler in einem hochwertigen Glasgehäuse aus. Somit beeindruckt sie nicht nur durch ihre fabelhafte Lichtwirkung, sondern auch durch ihre elegante Formensprache.


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.