Das Wohnzimmer inszenieren — Gestalten mit Licht

Das Wohnzimmer aus dem light11-Haus

Das Wohnzimmer ist der Mittelpunkt der heimischen Wohnwelt. Hier kommen wir zusammen, lesen, schauen fern, spielen mit den Kindern oder lassen ganz einfach mal die Seele baumeln. Die Anforderungen an die Wohnzimmerbeleuchtung sind deshalb besonders vielfältig. Idealerweise sollte sich die Beleuchtung an alle anfallenden Sehaufgaben anpassen lassen. Darüber hinaus lässt sich mit dem richtigen Licht stets die gewünschte Stimmung erzeugen. Und auch die ästhetische Komponente sollte an dieser Stelle nicht zu kurz kommen, schließlich wollen wir uns im Wohnzimmer auch wohl fühlen. Wie der optimale Mix aus funktionaler, praktischer Beleuchtung und gekonnter Inszenierung mit Licht am besten gelingt, klärt der folgende Beitrag.

 

Gestalten mit Licht – Raumlicht im Wohnzimmer

Die Pendelleuchte Discoco von Marset schmückt ein Wohnzimmer.

Ein Raumlicht sorgt im Wohnzimmer für die nötige Grund- und Allgemeinbeleuchtung

Grundsätzlich ist ein Raumlicht für das Wohnzimmer zu empfehlen, um eine gute Grund- und Allgemeinbeleuchtung zu gewährleisten. In der Regel ist das Wohnzimmer einer der größten, wenn nicht der größte Raum in der heimischen Wohnwelt. Wird ein großer Raum ausschließlich über Zonenlicht erhellt, werden einige Bereiche sehr stark beleuchtet, andere hingegen überhaupt nicht. Dies resultiert in einem starken Hell-Dunkel-Kontrast, das Auge muss eine starke Adaptionsleistung erbringen, um auf die unterschiedlichen Helligkeiten zu reagieren, und ermüdet in der Folge deutlich schneller. Ein gleichmäßiges Raumlicht sorgt deshalb für die nötige Grundhelligkeit und entlastet damit das menschliche Auge. Um in gemütlichen Stunden die Helligkeit an die eigenen Bedürfnisse anpassen zu können, empfehlen sich dimmbare Leuchten.

 


Eine zentral platzierte Deckenleuchte kann jedoch meist die vielfältigen Ansprüche an die Wohnzimmerbeleuchtung nicht erfüllen. Wir empfehlen dennoch die Installation mindestens einer Leuchte, die beim Betreten des Raumes zur Orientierung eingeschaltet werden kann. Für die gemütliche Raumbeleuchtung empfiehlt sich jedoch eher eine dezentrale Lösung, eventuell sogar über mehrere Leuchten. Hier bieten sich Leuchten an, die mit indirektem Licht zur Wand oder zur Decke das Wohnzimmer beleuchten. Dies bietet den Vorteil, dass die Beleuchtung besonders weich und gleichmäßig erfolgt, gleichzeitig wird durch die indirekte Lichtabgabe eine Blendung ausgeschlossen. Hier empfehlen sich Stehleuchten mit zur Decke gerichtetem Licht, so genannte Deckenfluter, oder Wandleuchten mit ausreichender Lichtmenge, um das Wohnzimmer zu erhellen.

 

Beleuchtung eines Wohnraumes mit dem Bruck Highline Seilsystem

Seilsysteme wie Highline können gleich mehrere Beleuchtungsaufgaben erfüllen

Eine praktische Lösung bietet sich in Schienen- und Seilsystemen, an denen sich verschiedene Leuchten ganz nach Bedarf installieren lassen. Hier lassen sich eine oder mehrere Leuchten für die Grund- und Allgemeinbeleuchtung anbringen, gleichzeitig können Strahler und Spots für die gezielte Beleuchtung einzelner Raumzonen im Wohnzimmer kombiniert werden. Auch einige Deckenfluter bieten zusätzlich zum nach oben oder zur Wand gerichteten Licht eine zusätzliche Lichtquelle, etwa in Form einer flexiblen Leseleuchte. Damit haben wir auch gleich den nächsten, wichtigen Aspekt bei der Wohnzimmerbeleuchtung angeschnitten, nämlich ein Zonenlicht für Raumbereiche, in denen besondere Anforderungen an die Beleuchtung gestellt werden.

Produktempfehlungen für Raumlicht im Wohnzimmer ansehen

 

 

Gestalten mit Licht – Zonenlicht im Wohnzimmer


Für die zonierte Beleuchtung im Wohnzimmer können keine allgemeingültigen Empfehlungen gegeben werden – zu unterschiedlich sind hier die Bedürfnisse und Anforderungen. Beispielsweise stellt sich die Frage, ob ein Leselicht an Sofa oder Sessel benötigt wird. Wird dieser Bereich regelmäßig zum Schmökern genutzt, empfiehlt sich eine Leuchte, die flexibles, gemütliches, aber ausreichend helles Licht spendet. Hier bieten sich ausrichtbare Leseleuchten an, deren Lichtrichtung ganz nach Bedarf eingestellt werden kann. Auch wenn ein Leselicht in diesem Bereich eher unter praktischen Gesichtspunkten gewählt werden sollte, heißt dies nicht, dass auf eine optisch und ästhetisch ansprechende Lösung verzichtet werden muss. Modelle wie die Tolomeo Lettura passen mit ihrem schlanken, funktional geprägten Erscheinungsbild bestens zu minimalistischem Interieur. Die Tolomeo Basculante Lettura von Artemide verbindet die Flexibilität der Tolomeo-Leuchtenfamilie mit der Ästhetik eines klassischen Leuchtenschirmes. Oder darf es eine Prise Bauhaus sein? Hier empfehlen sich Leuchten wie die Gubi Grasshopper, ein Klassiker, der bereits 1947 von der bekannten Designerin Greta Grossman-Magnusson gestaltet wurde.

Produktempfehlungen für Leseleuchten ansehen

 

Zonierte Beleuchtung eines Couchtisches mit einer Deckenleuchte

Eine Deckenleuchte mit engem Lichtkegel eignet sich gut als Zonenlicht am Couchtisch

Die nächste Raumzone des Wohnzimmers, die für eine zonierte Beleuchtung in Frage kommt, findet sich im Couchtisch. Wird dieser durch die Beleuchtung hervorgehoben, wird er zum attraktiven Blickfang im Raum. Gleichzeitig bietet ein Zonenlicht für den Couchtisch ganz praktische Vorteile: Gegenstände auf dem Couchtisch werden sofort ausgemacht, das Tasten nach der Fernbedienung im Halbdunkeln ist damit passé. Zu diesem Zweck können Deckenleuchten eingesetzt werden, die mit engem Lichtkegel den Couchtisch inszenieren, ohne dabei die Umgebung zu beleuchten. Entsprechende Leuchten müssen allerdings gut ausgerichtet werden, sonst besteht die Gefahr der Blendung.

 

 

 

 

Zonierte Beleuchtung eines Couchtisches mit der Foscarini Tress Sospensione Stilo

Wird eine Pendelleuchte als Zonenlicht am Couchtisch genutzt, sollte diese nicht zu tief positioniert werden.

Pendelleuchten eignen sich ebenfalls für eine zonierte Beleuchtung des Couchtisches, allerdings sind hier einige Aspekte zu berücksichtigen. Die Leuchte sollte ihr Licht zoniert nach unten abgeben und dabei nicht zu breit streuen, sonst droht eine Blendung der umsitzenden Personen. Gleichzeitig muss die Position der Pendelleuchte genau bedacht werden: hängt sie zu tief im Raum, fällt der Blick unter Umständen direkt auf das Leuchtmittel. Eine Pendelleuchte sollte niemals auf Augenhöhe hängen, um Personen am Tisch nicht zu blenden. Zudem sollte die Deckenhöhe im Wohnzimmer berücksichtigt werden: bei zu niedriger Decke wird vom Einsatz von Pendelleuchten abgeraten. Alternativ lässt sich der Couchtisch auch mit einer Bogenleuchte inszenieren. Diese Leuchten ragen weit über den Esstisch und ersetzen somit eine Pendelleuchte. Dies ist dann besonders praktisch, wenn kein zentraler Deckenauslass über dem Couchtisch zur Verfügung steht.

 

 

Eine Artemide Melampo Tavolo dient als Zonenlicht am Fernsehgerät

Zonenlicht am TV-Gerät mit der Artemide Melampo Tavolo

Für die zonierte Beleuchtung des TV-Gerätes empfiehlt sich eine Beleuchtung, die den Bildschirm möglichst gleichmäßig ausleuchtet und nicht im Bildschirm reflektiert. Eine Leuchte in diesem Bereich darf nicht zu hell ausfallen, da sonst eine Reflexblendung über den Bildschirm droht. Auch die Lichtrichtung sollte berücksichtigt werden: der Löwenanteil des Lichts sollte möglichst nicht direkt auf den Bildschirm fallen. Ideal sind Leuchten mit indirektem Licht, die gleichmäßig die Umgebung beleuchten. Hier bieten sich Tisch- oder Klemmleuchten mit geringer Wattzahl an, die sich auf bzw. am TV-Schrank platzieren lassen. Wie sich die Lichtstimmung des ganzen Raumes an ein optimales Fernseherlebnis anpassen lässt, haben wir in diesem Beitrag etwas genauer erörtert.

 

 


Die zonierte Beleuchtung von Möbeln und Objekten hilft dabei, den Raum mit Licht zu strukturieren. Zudem können die gewünschten Bereiche besonders betont werden. So lassen sich etwa Bilder, Skulpturen oder auch besonders liebgewonnene Möbelstücke mit einem Zonenlicht effektvoll hervorheben. Hier eignen sich Deckenleuchten sowie Strahler und Spots mit ausrichtbarem Lichtkegel. Für Regale bieten sich Klemmleuchten an, die sich direkt an den Regalböden befestigen lassen. Modelle mit einstellbarem Licht, wie die Tolomeo Pinza von Artemide bieten hier zusätzliche Flexibilität. Auch mit Wandleuchten lassen sich darunter befindliche Möbel oder auch Bilder gekonnt inszenieren. Vorsicht ist bei so genannten Bilderleuchten geboten: hier kann in einigen Fällen die Hitze des Leuchtmittels die Kunstwerke ausbleichen. Bei Bilderleuchten mit LED-Technologie droht dieses Risiko nicht, da LED-Licht keine Abwärme durch Infrarotstrahlung erzeugt. In jedem Fall ist auf den richtigen Abstand zum Bild zu achten, damit das Werk möglichst gleichmäßig ausgeleuchtet wird und optimal zur Geltung kommt. Viele weitere praktische Tipps zur Beleuchtung von Objekten sind übrigens in unserem Beitrag „Objekte beleuchten“ zu finden.

 

 

Gestalten mit Licht – Stimmungslicht im Wohnzimmer


Für gemütliche Stunden im Wohnzimmer wird meist eine stimmungsvolle Beleuchtung gewünscht, die uns beim Abschalten und Entspannen unterstützt. Ein gedimmtes Raumlicht in Kombination mit wohlplatzierten Stimmungslichtern vermag eine solche Atmosphäre zu erzeugen. Für gemütliches Licht sorgen etwa Leuchten auf Beistelltischen, die am Couchtisch oder an der Sofaecke platziert sind. Hier bieten sich klassisch geformte Tischleuchten an, oder solche mit Opalglaskörper, die nicht zu grell leuchten, sondern sanft schimmern. Modelle mit traditionell geformtem Leuchtenschirm, wie die Foscarini Lumiere Tavolo passen dabei hervorragend zu klassisch eingerichteten Räumen. Oder doch lieber modern und minimalistisch? Hier bieten sich Tischleuchten wie die Cubelight von Tecnolumen an, die mit geometrisch geprägtem Erscheinungsbild und variabler Lichtwirkung glänzt.

 

Ein Ensemble der LED-Tischleuchte My New Flame auf einem Tisch arrangiert.

Kerzenschein oder nicht? Täuschend echt simuliert die LED-Tischleuchte My New Flame das Flackern einer Kerze

Auch auf dem Couchtisch selbst lassen sich effektvolle Stimmungslichter platzieren, allerdings sollte dies nur dann der Fall sein, wenn keine zonierte Beleuchtung für den Couchtisch gewünscht wird, da sonst die Lichtwirkung des Stimmungslichtes verloren geht. Auch für Couchtische bieten sich Tischleuchten mit atmosphärischem Licht an. Eine effektvolle Alternative findet sich in modernen LED-Leuchten, die mit besonderer Lichtwirkung die Charakteristik der klassischen Kerzenflamme aufgreifen. Die My New Flame vom deutschen Designer Ingo Maurer bietet ein effektvolles Lichtspiel, das dem einer Kerze zum Verwechseln ähnelt. Zu diesem Zweck wurden Videoaufnahmen echter Flammen angefertigt, deren Muster dann auf die My New Flame übertragen wurden. Durch die moderne Gestaltung der Leuchte entsteht ein ansprechender Kontrast zwischen zeitgenössischem Design und dem traditionellen Lichtspiel der Kerze.

 

 

Die muschelartige Tischleuchte Mendori Tavolo aus der Artemide IN-EI Kollektion

Die Artemide Mendori Tavolo bringt fernöstliche Stimmung in die heimischen vier Wände

Stimmungslichter entfalten auch auf Möbelstücken wie Sideboards, Kommoden oder Regalen ihre Wirkung. Hier sorgen sie nicht nur für angenehme Lichtakzente, sondern helfen auch dabei den Raum zu strukturieren. Wird das Raumlicht nämlich für gemütliche Stimmung heruntergedimmt, können die Bereiche, die nicht zusätzlich mit einem Zonenlicht beleuchtet werden, schnell sehr dunkel wirken. Sorgsam platzierte Stimmungslichter auf Möbeln vermeiden zu dunkle Bereiche im Wohnzimmer, ohne dabei die Lichtstimmung zu beeinträchtigen. Auch hier lassen sich Tischleuchten einsetzen, etwa die Artemide Mendori Tavolo aus der IN-EI Kollektion. Diese liefert nicht nur ein atmosphärisches Licht, sondern platziert sich mit fernöstlicher Ästhetik gleichzeitig als Blickfang.

 

 

 

Auch auf Fensterbänken sowie auf dem Fußboden platzierte Stimmungslichter tragen zu einer gemütlichen Raumatmosphäre bei. Gleichzeitig schaffen sie einen Rahmen um die  Lichtinsel im Wohnzimmer, der die Lichtstimmung effektvoll abrundet. Beleuchtete Fenster wirken besonders einladend und gemütlich. Hier bieten sich Tischleuchten an, die auf der Fensterbank positioniert werden. Mit Bodenleuchten lassen sich dunkle Ecken und Winkel, z.B. unter Dachschrägen, effektvoll beleuchten. Zudem tragen Bodenleuchten zur Orientierung bei: sie können z.B. bei Nacht angelassen werden, um die Abgrenzungen des Raumes wahrnehmen zu können – dies stiftet Orientierung, ohne dass gleich der gesamte Raum beleuchtet werden muss.

Produktempfehlungen für Stimmungslicht im Wohnzimmer ansehen

 

Ein Trio der Wandleuchten Luna Parete von Catellani & Smith

Die mit Blattgold beschlagene Luna Parete von Catellani & Smith wird mit einem Teelicht bestückt.

Als Alternative zu elektrischem Licht bieten sich für die stimmungsvolle Beleuchtung des Wohnzimmers auch Kerzen und Teelichter an. Mit diesen gelingt eine besonders warme Lichtstimmung, das rötliche Schimmern der offenen Flammen hat zudem einen beruhigenden Effekt auf den Menschen. Mit ansprechend gestalteten Kerzen- und Teelichthaltern wird die Umgebung zudem um ein dekoratives Highlight bereichert. Auch einige Leuchtenkonzepte drehen sich um das Thema Feuer, so werden etwa die edlen Luna Leuchten von Catellani & Smith mit Teelichtern bestückt. Die mit Blattgold oder Silber beschlagenen Leuchten sorgen mit ihrer reflektierenden Oberfläche für besonders außergewöhnliche Lichteffekte.

Kerzen- & Teelichthalter bei light11 ansehen

 

 

 

 

Gestalten mit Licht – Leuchtmittel für das Wohnzimmer

Das stilisierte Bild einer Glühlampe mit einem Baum innerhalb des Kolbens.

Im Zuge des Glühlampenausstiegs musste die Glühlampe umweltfreundlichen Alternativen weichen

Im Wohnbereich ist gemütliche Stimmung gefragt. Wir bevorzugen in der Regel rötliches Licht mit einer warm-weißen Lichtfarbe. Gleichzeitig sollte im Wohnzimmer auf eine möglichst gute Farbwiedergabe geachtet werden, sonst wirken Objekte und Personen im Raum schnell unnatürlich. Kunstgegenstände wie Bilder kommen unter Umständen nicht optimal zur Geltung, die Farben von Möbeln wirken verfälscht. Die Gewohnheiten sind hier stark geprägt durch das Licht der traditionellen Glühlampe, die bekanntermaßen im Zuge des EU-Glühlampenausstiegs schrittweise vom Markt verschwand und heute nur noch als Restbestand erhältlich ist.

 

 

 

 

 

Blick in den Halogenstab der Lola Terra von Luceplan

Deckenfluter mit Halogenstab sorgen für exzellente Lichtqualität bei optimaler Farbwiedergabe

 

 

In Halogenlampen findet sich adäquater Ersatz, der zudem deutlich energieeffizienter arbeitet als die ausgemusterte Glühlampe. Mit exzellenter Lichtqualität, warm-weißer Lichtfarbe und einer optimalen Farbwiedergabe von Ra=100 erweisen sich Halogenlampen als ideale Alternative für den Einsatz im Wohnzimmer. Halogenlampen weisen zudem die gleichen Dimm-Eigenschaften auf, wie Glühlampen. Somit lässt sich die Lichtstimmung wie gewohnt an den eigenen Bedarf anpassen.

 

 

 

 

 

Die Pendelleuchte LEDy von Steng Licht beleuchtet einen Tisch.

LEDy von Steng Licht wartet mit einer Farbwidergabe von Ra=95 auf

Auch LEDs mit guter Lichtqualität und einer Farbwiedergabe von Ra=90 oder besser empfehlen sich für einen Einsatz im Wohnzimmer. Hier ist allerdings bei der Auswahl Vorsicht geboten: insbesondere ältere LED-Leuchten und –Lampen weisen häufig nicht die Lichtcharakteristik auf, die wir vom Licht der Glühlampe gewohnt sind. Hier empfiehlt sich, nur qualitativ hochwertige LEDs einzusetzen, um die gewünschte Lichtstimmung erreichen zu können. LEDs bieten zudem noch weitere Vorteile: dank energieeffizienten Betriebs schonen sie Umwelt und Portemonnaie. Mit der höchsten Lebensdauer aller Leuchtmittel sparen sie außerdem Wartungsaufwand durch regelmäßigen Leuchtmitteltausch, gleichzeitig fällt weniger Abfall durch ausgediente Leuchtmittel an.

 


 

Ein Gedanke zu „Das Wohnzimmer inszenieren — Gestalten mit Licht

  1. Danke für die Infos und Ideen! Genau wegen der Lichtqual­ität sollte man sich für LED Lam­p­en entschei­den. Ich habe es gemacht und bereue es keine Minute. Das Licht, was die LED Lam­p­en liefern bei mir im Haus ist super, mild und natür­lich. Die Kosten für Strom sind auch niedriger gewor­den. Also ich bin zufrieden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.