Helligkeit von Leuchtmitteln

Helligkeit ist Teil der Lichtqualität

Die Helligkeit von Leuchtmitteln beschreibt eines der zentralen Qualitätsmerkmale von Licht. Doch wie lässt sich anhand der Angaben auf der Verpackung ein Rückschluss auf die tatsächliche Helligkeit einer Lampe ziehen?

Früher was alles so schön einfach: Das meist verbreitete Leuchtmittel waren herkömmliche Glühlampen. Wie hell diese leuchten, ließ sich mit einem Blick auf die Wattzahl feststellen. Mit dem schrittweisen Aus für ineffiziente Leuchtmittel verabschiedete sich die Glühlampe nach und nach vom Leuchtmittel-Markt. Eine Vielzahl von Alternativen bietet sich für den Ersatz der traditionellen Glühlampe an, jedoch gilt hier nicht mehr die Wattzahl als Maßstab der Helligkeit, sondern die Einheit „Lumen“ (lm). Doch wie lassen sich verschiedene Leuchtmittel nun vergleichen? Wieviel Lumen entsprechen eigentlich 60 Watt?

Diese Frage lässt sich strenggenommen nicht beantworten, da hier unterschiedliche Maßeinheiten in Relation gesetzt werden. Während Lumen ganz konkret den Lichtstrom einer Lichtquelle beschreiben, sagt die Angabe in Watt eigentlich nur etwas über die elektrische Leistung des Leuchtmittels aus. Wir verbinden nur aus Gewohnheit eine Angabe wie „60 Watt“ mit einer konkreten Vorstellung von Helligkeit.

mehr lesen