Artemide Neuheiten 2016

Die Tolomeo Paralume gehört zu den Artemide Neuheiten 2016. die sich als Outdoor-Leuchten präsentieren.Die italienische Edelmarke Artemide ist bekannt für exklusive Designerleuchten, die unsere Wohnwelt mit funktionalem Licht und gehobener Optik bereichern. Dieses Jahr hat der Leuchtenhersteller, der zu den prestigeträchtigsten der Welt gehört, eine Reihe von Neuheiten präsentiert. Diese möchten wir Ihnen mit unserem heutigen Beitrag vorstellen.

 

 

Artemide Neuheiten 2016 – Tolomeo endlich auch für Außenbereiche erhältlich

Zu den Artemide Neuheiten 2016 gehören z. B. die Außenleuchten Tolomeo Outdoor. Größentechnisch werden diese angeführt  von der Stehleuchte Tolomeo Paralume Outdoor. Diese Megaausführung der legendären Tischleuchte Tolomeo Tavolo schützt ihre Lichtquelle in einem Kunststoffelement, die mit der Schutzart IP65 – Schutz gegen Staub und Strahlwasser – ausgezeichnet ist. Widerstandsfähige Stoffschirme verleihen der Artemide Paralume Outdoor nicht nur eine nostalgische Note, sondern lassen das Licht auch harmonisch hervorströmen.  Paralume ist auch als Pendelleuchte und als Ausführung mit Haken, „Hook“, erhältlich. Lampione ist ebenfalls als Steh- und Pendelleuchte sowie als „Hook“-Variante verfügbar. Seine Besonderheit bezieht der Schirm dieser Leuchte aus durchsichtigem Schutzglas, der einen interessanten Einblick auf das Leuchtmittel gewährt.

 

 

Artemide Neuheiten 216 - Demetra Micro & Professional

Auch bei der vielfach preisgekrönten Demetra, die seit 2012 als Nachfolgerin der Kultleuchte Tolomeo Tavolo gilt, hat Artemide nachgelegt. Die Demetra Professional bietet einerseits mehr Licht, andererseits beleuchtet sie Gegenstände dank verbesserter Farbwidergabe noch authentischer als die ursprüngliche Demetra. Dazu präsentiert sich mit einem Dimmer am Leuchtenkopf. Außerdem erschien 2016 die Demetra Micro, die mit kleineren Maßen aufwartet und sich als Tisch- und Wandleuchte präsentiert.

 

 

Artemide Neuheiten 2016 - Chlorophilia

Die Artemide Neuheiten Chlorophilia & Space Cloud haben wir Ross Lovegrove zu verdanken, der seit jeher für organisches Design bekannt ist. Die Pendelleuchte Chlorophilia schickt ihr Licht zunächst nach oben. Dort wird es von radial arrangierten, transparenten Kunststoffelementen, die in ihrer Form an große Palmenblätter erinnern, auf unvergleichliche Weise in den Raum reflektiert. Gleichzeitig erzeugt Chlorophilia ein dekoratives Licht- und Schattenspiel an der Decke, das seinesgleichen sucht. Einen unwiderstehlichen Anblick bietet auch die Artemide Space Cloud. Die unterschiedlichen Lagen aus Aluminium dieser modularen Pendelleuchte können bei der Montage vertikal oder horizontal angeordnet werden, so dass der Nutzer eine individuell gestaltetet Leuchte erhält. So bietet auch diese raffinierte Konstruktion eine selten erlebte Darbietung von Licht inklusive betörenden Licht- und Schatteneffekten.

 

 

Artemide Neuheiten 2016: Fiamma

Wesentliches Merkmal der Artemide Fiamma Serie ist der Zylinder aus fließgepresstem Aluminium. Dieser erinnert durch seine strukturierte Oberfläche an eine Flamme (auf Italienisch: Fiamma) und avanciert so zum dekorativen Highlight im Interieur. Der transparente Schirm mit Antireflex-Struktur kann dorthin gelenkt werden, wo energieeffizientes, warm-weißes LED-Licht gewünscht ist.  Die von Jean Michel Wilmotte entworfene Leuchtenfamilie umfasst Tisch-, Steh-, Wand- und Pendelleuchten.

 

 

Artemide Neuheiten 2016: Vigo

David Chipperfield hat die Vigo für Artemide entworfen. Diese Neuheiten bestechen durch ein Schirm-in-Schirm-System. Ein äußerer, konisch geformter Schirm aus geblasenem, transparentem Borosilikatglas beherbergt einen weiteren kegelförmigen kleineren Schirm aus schwarzem Metall. Gemeinsam richten und verteilen sie das Licht sanft entblendet nach unten und betören gleichzeitig das Auge durch den reizvollen Kontrast ihrer Materialien und Farben. Die Stehleuchte lässt sich in der Höhe einstellen.

 

 

Artemide Neuheiten 2016: Incipit & Incalmo

Die Incalmo und Invero gehören zu den auffälligsten Artemide Neuheiten 2016.Incalmo (links) und Invero (rechts) von Carlotta de Bevilacqua erzeugen dank speziellem Glaseinsatz ausdrucksstarkes Licht.

Designerin Carlotta de Bevilacqua zeichnet für Artemide Incalmo und Invero verantwortlich. Incalmo weist außen vertikale Lamellen aus Aluminiumdruckguss auf, die sowohl als optisches Element als auch als Wärmeableitung fungieren. In Innern beherbergt die Incalmo mundgeblasenes Kristallglas, welches das Licht weich austreten lässt. Die Lamellen sorgen für eine kontrastreiche Beleuchtung. Ein bezauberndes Lichtspiel inszeniert auch die Invero, die ebenfalls mit einem „Dach“ aus Aluminium aufwartet. Unterhalb befindet sich ein kunstvoll gestalteter Diffusor aus hochwertigem Muranoglas, der dem Licht eine unvergleichliche Note verleiht.

 

 

Artemide Neuheiten 2016: Cabildo und Pipe

Die Leuchtenserien Cabildo von Eric Solé und Pipe von Herzog & de Meuron erfreuen Freunde des guten Designs schon seit längerem, allerdings waren sie bislang nur für den Betrieb mit Halogenlampen konzipiert. Jetzt sind sie auch als energieeffiziente LED-Ausführungen erhältlich. Gleich geblieben ist das Design, mit dem sie uns begeistern: Cabildo verbirgt in ihrem geschwungenen Korpus die Lichtquelle so elegant wie sonst kaum eine andere Designerleuchte, Pipe bringt mit ihrem biegsamen Stahlrohr behagliches LED-Licht flexibel an die richtige Stelle – auch als Pendel- und Wandleuchte.

 

 

Die Artemide Crazy LED ragt ein wenig in den Raum hinein, wodurch sie mit den Sehgewohnheiten bricht. Artemide-Chef Ernesto Gismondi hat eine "verrückt" asymmetrische Leuchte entworen: Crazy

Auch Altmeister und Artemide-Gründer Ernesto Gismondi hatte neue, geradezu „verrückte“ Ideen. Seine Crazy Wand- und Deckenleuchte verblüfft, indem sie mit ihrer asymmetrischen Gestalt mit den Sehgewohnheiten des Betrachters bricht. Dabei ragt der Diffusor aus Kunststoff etwas in den Raum hinein, wodurch die Crazy räumliche Tiefe gewinnt.

 

Die Artemide Athena Terra LED gefällt durch ihren schlanken Stiel und den sehr flachen, scheibenförmigen Leuchtenkopf.

Schlanker Schaft, scheibenförmiger Leuchtenkopf: die Artemide Athena LED.

Naoto Fukasawa, der Schöpfer der Demetra Tischleuchte, hat bei der Artemide Athena Terra LED erneut den Kreis als prägendes Designelement aufgegriffen. Fuß und Diffusor sind nach dieser geometrischen Figur gestaltet, ein schlanker Schaft bildet die Verbindung. Das Ergebnis ist eine Stehleuchte von bestechend puristischer Formensprache. Athena schickt ihr warm-weißes LED-Licht Richtung Decke, wo es zum sanften, harmonischen Raumlicht reflektiert wird.

 

 

 

 

 

Durch den trompetenförmigen Leuchtenkopf entwickelt die Artemide Unterlinden einen nostalgischen Charme.

Durch die antikisierte Oberfläche entwickelt die Unterlinden eine bewusst "antiquierte" Optik.

Das Schweizer Architekturbüro Herzog & de Meuron, u. a. verantwortlich für die Allianz Arena des FC Bayern, hat mit der Artemide Unterlinden eine Pendelleuchte mit nostalgischem Charme entworfen. Dafür wurde ein klassisch geformter Leuchtenschirm mit einer antikisierten Oberfläche versehen, wodurch Unterlinden einen im besten Wortsinn altmodischen Look erhält – für Freunde des traditionellen Designs ein wahrer Augenschmaus. Dazu schickt die innen glattpolierte und mit einer speziell entwickelten Linse ausgestattete Pendelleuchte konzentriertes, gemütliches LED-Licht nach unten.

 

 

 

Die heute vorgestellten Artemide Neuheiten 2016 – ganz gleich ob neuer Entwurf oder neue Ausführung eines erfolgreichen Vorgängers – machen wieder einmal eines deutlich: Die „Human Lights“-Philosophie von Artemide, nach der eine Leuchte nicht nur für gute Beleuchtung sorgen, sondern auch die Lebensqualität des Menschen verbessern soll, wurde auch mit diesen innovativen Neuerscheinungen eindrucksvoll umgesetzt.


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.