12V-Halogen- & Eco-Halogenlampen

Bei 12V-Halo­gen­lam­p­en han­delt es sich um spezielle Lam­p­en, die im Nieder­volt­bere­ich arbeit­en. Für die Anwen­dung bedeutet dies, dass entsprechende Leucht­mit­tel nicht ohne Weit­eres am herkömm­lichen 230V-Strom­netz betrieben wer­den kön­nen. Für den Betrieb von Nieder­volt-Leucht­mit­teln ist der Ein­satz eines Trans­for­ma­tors erforder­lich.

12V-, wie auch 230V-Halo­gen­lam­p­en, arbeit­en nach ähn­lichen Prinzip­i­en, wie herkömm­liche Glüh­lam­p­en. Durch elek­trische Energie wird ein Wol­fram-Glüh­wen­del zum Leucht­en gebracht. Halo­gen­lam­p­en enthal­ten allerd­ings neben einem Schutz­gas auch das namensgebende Halo­gen. Durch die Beimen­gung von Iod oder Brom wird eine Kol­ben­schwärzung ver­hin­dert. Nähere Infor­ma­tio­nen zu den Beson­der­heit­en von Halo­gen­lam­p­en sind im Beitrag zu 230V-Halo­gen­lam­p­en zu find­en.

Vorteile der Niedervoltbeleuchtung

Der Ein­satz von 12V-Halo­gen­lam­p­en bringt einige Vorteile mit sich. So ist z.B. die Lebens­dauer mit bis zu 5.000 Betrieb­sstun­den deut­lich höher, als die von Hoch­volt-Halo­gen­lam­p­en mit bis zu 2.000 Betrieb­sstun­den. Die Betrieb­skosten fall­en bei gle­ich­er Hel­ligkeit geringer aus. Nieder­volt­lam­p­en arbeit­en mit Schutzk­leinspan­nung, d.h. die Berührung strom­führen­der Kom­po­nen­ten ist abso­lut risikofrei. Dadurch kön­nen 12V-Halo­gen­lam­p­en beson­ders gut dort ver­wen­det wer­den, wo der Ein­satz von 230V-Span­nung prob­lema­tisch sein kann, z.B. im Badez­im­mer. Selb­st bei einem Defekt der Lampe beste­ht kein Grund zur Sorge — es kann nicht zu Strom­schlä­gen kom­men.

Ein weit­er­er Vorteil liegt in der gerin­geren Ein­bau­masse von Nieder­volt-Halo­gen­lam­p­en. Die Ein­bau­tiefen von Hoch­volt-Halo­gen­lam­p­en sind auf­grund der Bauart etwas größer. Zudem sind Hoch­volt-Leucht­mit­tel in der Anschaf­fung teur­er als ihre Nieder­volt-Pen­dants.

Eben­so wie 230V-Halo­gen­lam­p­en, bieten auch die 12V-Vari­anten eine bril­lante Farb­wieder­gabe mit einem Ra=100. Rot-, Grün- und Gelbtöne kom­men somit ide­al zur Gel­tung, aus­geprägte Schat­ten schaf­fen eine lebendi­ge Atmo­sphäre. Sie spenden ein angenehmes, warmes Licht, das etwas weißer ist, als das der Glüh­lampe.

12V- und 12V-Eco-Halogenlampen

12V-Eco-Halogenlampen2Neben herkömm­lichen 12V-Halo­gen­lam­p­en sind auch beson­ders energies­parende Vari­anten erhältlich, oft als 12V-Eco-Halo­gen­lam­p­en oder Halo­gen Ener­gy Saver beze­ich­net. Diese zählen zu den pro­fes­sionell­sten Lam­p­en, wenn es um stim­mungsvolles Licht und Energies­paren geht. Die Farb­wieder­gabe ist mit Ra=100 eben­so bril­lant, wie bei herkömm­lichen 12V-Halo­gen­lam­p­en.

 

Die Energieerspar­nis fällt noch deut­lich­er aus: Im Ver­gle­ich zu herkömm­lichen Glüh­lam­p­en lassen sich 40 bis 50% Energie sparen, im Ver­gle­ich zu herkömm­lichen 12V-Halo­gen­lam­p­en bis zu 30%. Die Energieef­fizien­zk­lasse ist mit B und C deut­lich bess­er als bei Glüh­lam­p­en. Durch den Ein­satz von 12V-Eco-Halo­gen­lam­p­en lässt sich der Ver­brauch stark ver­ringern. So lässt sich die Umwelt scho­nen, ohne dabei auf gemütlich­es Licht verzicht­en zu müssen.

Transformator erforderlich

Zum Betrieb von Nieder­volt-Halo­gen­lam­p­en wird ein Trans­for­ma­tor benötigt, der sep­a­rat zu erwer­ben ist. Die Erspar­nis durch die gerin­geren Anschaf­fungskosten im Ver­gle­ich zu 230V-Halo­gen­lam­p­en wird somit durch die Kosten für den benötigten Trans­for­ma­tor geschmälert. Rat­sam ist der Ein­satz elek­tro­n­is­ch­er Trans­for­ma­toren: Diese sind energies­paren­der, sicher­er und kom­fort­abler als ihre mag­netis­chen Pen­dants. Für 12V-Halo­gen­lam­p­en mit Trans­for­ma­tor wer­den üblicher­weise Dim­mer ver­wen­det, die in der Leuchte oder in der Schal­ter­dose inte­gri­ert sind.

Steht die Halogenlampe ebenfalls vor dem Aus?

Im Zuge des Glüh­lam­p­e­nausstiegs wer­den bis zum 1.9.2016 auch alle Halo­gen­lam­p­en vom Markt ver­schwinden, die nicht die Min­destanforderun­gen an die Energieef­fizienz erfüllen. Nach dem Stich­tag dür­fen nur nur noch solche Lam­p­en in Verkehr gebracht wer­den, die min­destens die Energieef­fizien­zk­lasse B erfüllen. Da voraus­sichtlich keine 230V-Halo­gen­lampe diese Anforderun­gen erfüllt, bedeutet dies das Aus für die Hoch­volt-Halo­gen­lampe. Nur für Lam­p­en mit bes­timmten Sock­eln (R7s, G9) existiert noch kein ver­gle­ich­bar­er Ersatz, weshalb entsprechende Lam­p­en auch noch mit Energieef­fizien­zk­lasse C in Verkehr gebracht wer­den dür­fen. Nur 12V-Eco-Halo­gen­lam­p­en mit beson­ders guter Energieef­fizienz wer­den auch nach 2016 noch erhältlich sein.


Rechen­beispiel:

Wieviel Geld spare ich durch den Aus­tausch von fünf 12V-Halo­gen­lam­p­en gegen 12V-Eco-Halo­gen­lam­p­en?
 5 x 12V-
Halo­gen­lam­p­en á 75W
5 x 12V-Eco-
Halo­gen­lam­p­en á 50W
KW/h pro Jahr375250
Lam­p­enkosten pro Jahr€ 4,11€ 6,25
Stromkosten pro Jahr€ 78,75€ 52,50
Gesamtkosten pro Jahr€ 82,86€ 58,75
Jährliche Einsparung-€ 24,11

Der Berech­nung liegen fol­gende Dat­en zugrunde
Strompreis 0,21 € pro kW/h
1.000 Betrieb­sstun­den pro Jahr
12V-Halo­gen­lampe: 4.000h Lebens­dauer, 3,29 € (inkl. Mwst)
12V-Eco-Halo­gen­lampe: 4.000h Lebens­dauer, 5,- € (inkl. Mwst.)
Lam­p­enkosten pro Jahr = Kauf­preis x Betrieb­sstun­den / Lebens­dauer


Durch welche 12V-Eco-Halo­gen­lampe kann ich meine herkömm­lichen 12V-Halo­gen­lam­p­en erset­zen?

 

Stift­sockel­lampe mit GY6.35 Fas­sung

12V-Halo­gen­lampe12V-Eco-Halo­gen­lampe
20 Watt-
35 Watt20 Watt
50 Watt35 Watt
75 Watt50 Watt
90 Watt65 Watt
100 Watt-
150 Watt-

QR111-Reflek­tor­lampe mit G53-Fas­sung

12V-Halo­gen­lampe12V-Eco-Halo­gen­lampe
35 Watt-
50 Watt35 Watt
75 Watt50 Watt
100 Watt65 Watt

Kaltlicht-Reflek­tor­lampe mit GU5,3-Fassung

12V-Halo­gen­lampe12V-Eco-Halo­gen­lampe
20 Watt-
35 Watt20 Watt
50 Watt35 Watt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.