Kai Steffens

Nachhaltiges Design nach dem Motto „Weniger ist Mehr“

Die Design-Manufaktur less 'n' more ist maßgeblich durch das Design ihres Gründers und Chefdesigners Kai Steffens geprägt, den wir übrigens bereits zum exklusiven lightMAG Interview begrüßen durften.
Dabei folgen seine Entwürfe drei klaren Prinzipien: LEDs, Nachhaltigkeit und Reduktion. Sie bilden den Ausgangspunkt seines Schaffens. Daher zeichnen sich seine Produkte durch ökologisch bewusste Materialkompositionen und eine soziale Herstellung in Handarbeit in Deutschland aus, die durch exzellente Leuchtdioden gekrönt werden. Zu seinen erfolgreichsten Leuchten zählen die Athene 07 Tischleuchte und die Ylux-Stehleuchte, die beide über ein ausgeklügeltes Fokussystem verfügen, mit dem sich der Abstrahlwinkel bequem einstellen lässt. Neben den Klassikern entwirft Steffens auch humorvolle Objekte, wie zum Beispiel den Bücherwurm Narcissus.

mehr lesen...
Ihre Auswahl:   
32 Ergebnisse
Kai Steffens
32 Ergebnisse
Sortieren nach:
 von 1
5 W
€ 595,-
24 h
€ 1.195,-
24 h
€ 995,-
Ihre Auswahl:   
32 Ergebnisse
Kai Steffens
32 Ergebnisse
Sortieren nach:
 von 1
Kai Steffens, seines Zeichens Chefdesigner und Gründer des nordrhein-westfälischen Leuchtenhersteller less 'n' more, hat sich bereits 2002 auf den Bereich der LED-Beleuchtung spezialisiert. Ihn faszinieren die besonderen Anforderungen der LED-Beleuchtung, die sich in einem stetigen Wandel befindet. Wobei sich gerade zu Beginn des Jahrhunderts immer neue Möglichkeiten zur Vereinfachung und Reduktion boten – Leitgedanken seines Schaffens. Dabei bilden deutsche Design-Größen wie Dieter Rams und Tobias Grau einen steten Bezugsrahmen für ihn. Der Gedanke der Reduktion ist so präsent, dass es zum Firmen-Motto von less ’n’ more erhoben wurde: „Weniger ist Mehr“. Dies spiegelt sich auch in den Leuchten von Steffens wieder. Die Serien der Ylux, Athene und Zeus bestechen durch minimales und auf den Punkt gebrachtes Design, das durch ausgeklügelte Lichttechnik ergänzt wird.

Das erste Leuchtensystem von Kai Steffens und less 'n' more, das vollständig auf LED-Technik basiert, ist die Zeus-Produktfamilie. Auch heute noch sind sie ein wichtiger Bestandteil des Sortiments der deutschen Designmarke, wobei sie mittlerweile durch ein gebrauchsmusterrechtlich geschütztes Fokussystem erweitert wurden. So lässt sich der Lichtkegel der Zeus 12 Wandleuchte in einem Abstrahlwinkel von 15° bis 75° flexibel einstellen. So dient der kleine Lichtspender als bewegliches und einstellbares Leselicht am Bett, das genau dorthin strahlt, wo es erwünscht ist, etwa auf die Seiten einer Gute-Nacht-Lektüre. Ein weiterer Vorteil der Wandleuchte ist, das sie nicht an einem separaten Wandauslass angebracht werden muss, sondern bequem per Schuko-Stecker in eine Steckdose gesteckt werden kann.
 

Kai Steffens: LEDs, Nachhaltigkeit und Reduktion

Das Schaffen Kai Steffens zeichnet sich durch drei Leitlinien aus: LEDs, Nachhaltigkeit und Reduktion. Alle drei Aspekte fassen wie ein Zahnrad ineinander: Zunächst ermöglichen LEDs eine schlankere Bauweise und sparen zudem Strom und Ressourcen, wodurch sie einen Beitrag zum Schutz der Umwelt leisten. Des Weiteren werden die Leuchten von less 'n' more ausschließlich aus hochwertigen Materialien in Handarbeit in Deutschland hergestellt. Denn Nachhaltigkeit ist für das Unternehmen nicht bloß ein ökologischer, sondern auch ein sozialer Begriff. Schließlich bleibt Steffens dem elementaren Gedanken klassischen Designs verhaftet – „form follows function“ (dt.: Die Form ergibt sich aus der Funktion). Aus diesem Grund zeichnen sich die Leuchten von less ’n’ more durch den Verzicht auf unnötige dekorative Elemente aus, ohne dabei eine gewisse Verspieltheit aus den Augen zu verlieren. Im exklusiven lightMAG-Interview erläutert Steffens seine Designprämissen noch genauer und erklärt unter anderem, dass „die Natur zumeist das beste Vorbild ist“

Bestes Beispiel für die Vereinigung dieser Prinzipien ist die less 'n' more Athene 54 Bodenleuchte. Ihr zylindrischer Korpus besteht aus hochwertigen und natürlichen Werkstoffen, die vollständig recyclebar sind. Somit rückt sie den Gedanken der Nachhaltigkeit ins Zentrum ihres Designs: Die Grundstruktur aus gedrehtem Aluminium wird durch Porzellan oder Eichenholz ergänzt. Auf ihrer oberen Seite wölbt sich eine Linse, die das austretende Licht dank Fokussystem in einem Winkel von 25° bis 100° an die Decke strahlt. So erzeugt sie eine harmonische Lichtinsel, die eine ganz besonders gemütliche Atmosphäre im Wohnzimmer erzeugt. Dabei besticht die Bodenleuchte durch ihr rationales und reduziertes Design, das lediglich durch ein rotes oder schwarzes Kabel und die Qualität der verwendeten Materialien akzentuiert wird.
 

Patentiertes Fokussystem und die Entwicklung neuer Leuchtenfamilien

Kai Steffens, ist ein Verfechter der LED und begleitet ihre Entwicklung mit seinem Unternehmen von Anfang an. Doch erst mit der Weiterentwicklung der Leuchtdioden hinsichtlich ihrer Lichtmenge und -qualitätit genügen sie den hohen Qualitätsansprüchen der deutschen Design-Manufaktur. Dieser stetige Fortschritt ermöglichte less 'n' more den Bau eines Fokussystems, das von der Mechanik eines Kamerazooms inspiriert ist. Damit kann Licht in einem bestimmten Bereich ganz bequem durch das Drehen des Leuchtenkopfes eingestellt werden. Flaggschiff für dieses neue System sollte die Athene-Leuchtenfamilie werden, die Steffens 2010 entwarf. Bereits im selben Jahr wurde Athene der Red Dot Award verliehen.

Beispielhaft für die Flexibilität der Leuchtenserie ist die Athene 07 Tischleuchte. Ihr Kopf verfügt über das innovative Fokussystem, das einen Abstrahlwinkel zwischen 25° und 100° ermöglicht. So kann zwischen einer fokussierten oder eher flächigen Zonenbeleuchtung für den Schreibtisch gewählt werden.

Seit 2013 hat less 'n' more eine neue Leuchtenfamilie im Programm: die Ylux-Reihe. Diese verfügt über ein ähnliches Fokussystem wie die Athene, das sich jedoch in einem Abstrahlwinkel von 40° bis 100° einstellen lässt. Die Ylux Stehleuchte kann zusätzlich über einen formschönen Ledergriff am Gestell in der Höhe eingestellt und um 30° geschwenkt werden. So spendet die Stehleuchte bedarfsgerechtes Leselicht neben einem Sessel oder einem Sofa.
nach oben