Giancarlo Fassina

*1935

Altmeister des Designs

Giancarlo Fassina ist ein bedeutender, italienischer Industrie- und Produktdesigner sowie Architekt. Bekannt wurde er vor allem als Schöpfer der berühmten
Tolomeo-Leuchtenfamilie, die er gemeinsam mit seinem Designerkollegen
Michele De Lucchi für den italienischen Premium-Hersteller Artemide gestaltete. Der bedeutendste Vertreter der Tolomeo-Familie, die Artemide Tolomeo Tavolo, entwarfen Fassina und de Lucchi bereits 1987. Seitdem hat sich die Tolomeo zur echten Design-Ikone entwickelt und brachte ihren Schöpfern zahllose, renommierte Designpreise ein, darunter so begehrte Awards wie den Compasso d´Oro . Als gelernter Architekt lässt Fassina gerne Einflüsse aus der Architektur in seine Entwürfe einfließen. So gilt die Tolomeo Tavolo aufgrund ihrer minimalistischen Formensprache und ihrer ausgeklügelten Funktion auch als so genannte "Architektenlampe".

mehr lesen...
Ihre Auswahl:   
107 Ergebnisse
Giancarlo Fassina
107 Ergebnisse
Sortieren nach:
 von 2
24 h
€ 217,-
24 h
€ 273,-
24 h
€ 188,-
24 h
€ 365,-
24 h
€ 123,-
24 h
€ 1.572,-
Ihre Auswahl:   
107 Ergebnisse
Giancarlo Fassina
107 Ergebnisse
Sortieren nach:
 von 2

 

Giancarlo Fassina - Zur Person

Giancarlo Fassina wurde 1935 in Mailand geboren. Wie auch einige andere, italienische Industriedesigner seiner Generation absolvierte Fassina zunächst ein Studium der Architektur an der Politecnico in Mailand. Seine ersten Gehversuche als Industriedesigner machte er für ein Unternehmen, das Taschenrechner und Haushaltsgeräte herstellte. Bereits 1970 stößt Giancarlo Fassina zum italienischen Leuchten-Experten Artemide. Hier hilft er zunächst bei der Umstrukturierung des technischen Designs und ist am Aufbau der Abteilung für neue Leuchtenmodelle und -prototypen beteiligt. Während der 1970er und 1980er Jahre ist Fassina eine der Führungsfiguren der italienischen Avant-Garde Bewegung und ist eng verbunden mit der Anti-Design-Bewegung "Radical". In den 1980er Jahren beginnt Fassina auch, sich verstärkt mit größeren Beleuchtungsprojekten zu beschäftigen. Er gestaltet großformatige Lichtinstallationen für Ausstellungen und Gebäude in ganz Italien. 1987 erscheint die Tolomeo Tavolo, die Fassinas Ruhm als Leuchtendesigner begründet.
 

Giancarlo Fassina & die Tolomeo-Familie

Der Entwurf der Tolomeo Tavolo stellt den Höhepunkt von Giancarlo Fassinas Karriere dar und festigt seinen Ruf als innovativer, brillanter Leuchtendesigner. Die Tolomeo Tavolo gilt als Meilenstein des Leuchtendesigns und konnte sich international anerkannte Designpreise, wie den Compasso d´Oro und den iF Design Award sichern. Auch andere Vertreter der Tolomeo-Familie wurden bereits mit Preisen ausgezeichnet, so konnte beispielsweise die kompakte Tolomeo Micro den begehrten
Observeur du design erringen. Das Design aller Tolomeo Leuchten orientiert sich am Original mit den flexiblen Leuchtenarmen und dem ausgeklügelten Seilzug-System. Neben dem
Schreibtischleuchten Klassiker ist die Tolomeo beispielsweise auch als Wandleuchte Tolomeo Parete, als Pendelleuchte Tolomeo Sospensione oder als Stehleuchte Tolomeo Terra oder Tolomeo Lettura erhältlich. Auch die Tolomeo Mega Terra orientiert sich an der Tolomeo Tavolo, kommt aber mit klassisch anmutendem Leuchtenschirm in konischer Form.

Doch auch der Ur-Vater, die Tolomeo Tavolo, ist in einer Reihe von Varianten zu haben. In den Ausführungen mit Tischklemme oder Schraubbefestigung lässt sie sich besonders platzsparend montieren. Mit Tolomeo Mini Tavolo, Midi Tavolo und Micro Tavolo findet sich auch für jeden Geschmack die richtige Größe. Die Tolomeo Tavolo LED ist mit energieeffizienten LED-Leuchtmitteln ausgestattet und glänzt mit positiver Umweltbilanz. Ebenfalls mit LED-Technik arbeitet die Tolomeo Tavolo LED My white Light, allerdings glänzt diese Ausführung zudem mit einstellbarer Lichtfarbe.
 

Giancarlo Fassina - Leuchten für Artemide und Luceplan

Neben der Tolomeo Tavolo entwarf Giancarlo Fassina einige weitere Leuchten. Für Artemide entwickelte er die Dinarco Parete, eine Wandleuchte in moderner Formensprache. Die runde Silhouette der Dinarco wird an der Unterseite durch ein geschwungenes Element durchbrochen, welches das Leuchtmittel beherbergt. Dinarco entstand in Zusammenarbeit mit dem italienischen Kollegen Carlo Farcoloni. Ebenfalls für Artemide entwarf Giancarlo Fassina, gemeinsam mit dem bekannten Designer und Künstler Enzo Mari, die Pendelleuchten-Serie Aggregato. Die minimalistisch gestaltete Leuchtenserie kommt mit verschieden geformten Leuchtenköpfen und lässt sich dank des innovativen Seilsystems unkompliziert an verschiedene Raumhöhen anpassen. Neben Artemide war Giancarlo Fassina auch für andere Leuchtenhersteller als Designer tätig. Exemplarisch sei an dieser Stelle die Tischleuchte Birzi genannt, die Fassina für Luceplan gestaltete. Birzi erweist sich als flexibles und innovatives Lichtobjekt: der Körper besteht aus Silikon und ist dadurch besonders biegsam und nach Wunsch formbar.
nach oben