terminus

Pirce von Artemide: Leuchten & Lampen

Ihre Auswahl:   
16 Ergebnisse
Pirce
Artemide
16 Ergebnisse
Sortieren nach:
 von 1
Ihre Auswahl:   
16 Ergebnisse
Pirce
Artemide
16 Ergebnisse
Sortieren nach:
 von 1

Artemide Pirce

Pirce von Artemide: Extravagante Leuchten sorgen für faszinierende Lichteffekte

Dem italienischen Hersteller Artemide ist mit der Pirce Reihe wieder einmal eine formvollendete Symbiose aus Design und Lichtwirkung gelungen. Federleicht scheinen die Leuchten aus der Artemide Pirce Serie an Decke oder Wand zu schweben – so leicht wirken sie in ihrer luftig-schwerelosen Erscheinung. Der Grund für die erstaunliche Optik liegt in der kunstvollen Konstruktion aus zart-dünnen, wenige Millimeter dicken Scheiben, die sich spiralförmig nach unten verjüngen. Am unteren Ende befindet sich eine kleine Schüssel, die das Leuchtmittel beherbergt und aus der das Licht zunächst nach oben scheint und dort von den Scheiben auf unnachahmliche Weise vielfach reflektiert: Ergebnis: Ein faszinierendes Lichtspiel, das den ganzen Raum verzaubert.
 

Produktempfehlungen von Light 11 zu Artemide Pirce

Die Pirce Sospensione ist eine solche Pendelleuchte, die mit ihrer Art zu beleuchten, das Zimmer veredelt. Mit ihren aus weiß lackiertem Aluminium bestehenden, in unterschiedlicher Größe leicht verschnörkelt untereinander angeordneten Scheiben sorgt diese Artemide Pirce Pendelleuchte für besondere Licht- und Schatteneffekte in der Umgebung und glänzt darüber hinaus als staunenswertes Lichtobjekt. Somit dient die Artemide Pirce Pendelleuchte als Paradebeispiel für diese bemerkenswerte Kollektion, die ihresgleichen sucht, wenn es um die Kombination aus Lichtwirkung und ausdrucksstarkem Design geht.

Wer es ein wenig kleindimensionierter mag, wird mit der Artemide Pirce Mini bestens bedient. Diese nicht minder auffällige Ausführung verwöhnt Esszimmer und Co, ebenso gekonnt wie ihre größeren Geschwister. Das Werk des Sizilianers Giuseppe Maurizio Scutella, der übrigens für alle Pirce Modelle verantwortlich ist, gefällt ebenfalls durch sein außergewöhnliches Design und lässt magische Momente im Raum wahr werden, z. B. im Wohnzimmer.

Ein weiteres Meisterwerk dieser tollen Hingucker mit interessanter Lichtwiedergabe: die Artemide Pirce Soffitto. Auch diese Artemide Pirce Deckenleuchte beweist eindrucksvoll, wie eine dynamische Optik wie die dieser Leuchte das Wohnambiente steigern kann. Nicht weniger nachhaltigen Eindruck als die Pirce Soffitto hinterlässt die Artemide Pirce Parete . Die Artemide Pirce Wandleuchte wertet jede Einrichtung visuell auf und stellt dank einer beachtlichen Lichtmenge von 5000 Lumen ein unvergleichliches Raumlicht in Wohn- Ess- und Schlafzimmer bereit. In einem Eingangsbereich wie dem Flur installiert, sorgt sie mit ihrer stimmungsvollen Beleuchtung für eine atmosphärische Begrüßung und eine stilvolle Einstimmung für die weiteren Räume.
 

Giuseppe Maurizio Scutellà: Der Designer der Pirce Leuchten von Artemide

Zusatzinfo zum Designer: Giuseppe Maurizio Scutellà wurde 1962 in Alcamo auf Sizilien geboren, wuchs aber nach einem Umzug der Familie in Lumezzane (Brescia), einer Industriemetropole in der Lombardei, auf. Dort absolvierte Scutellà auch seine Ausbildung, die er 1981 mit dem Diplom im Bereich Industriemechanik erfolgreich abschloss. Anschließend war er zwölf Jahre lang als leitender Projektdesigner für Spritzguss- und Kunststoffformen tätig und arbeitete für renommierte Unternehmen wie Mercedes, Kawasaki, Prisma, Bonfiglioli, Sylber, Metalwork, Gaggia, Fini, Tronconi und eben Artemide, für die er weithin beachtete Modelle schuf. Mit Letzterem begann der freiberufliche Designer seine Zusammenarbeit im Jahr 2008. In jenem Jahr entwarf er die Pendelleuchte „Pirce”, die mit dem iF Product Design Award 2010, dem Good Design Award des Chicago Atheneum 2008 und dem red dot design award 2009 ausgezeichnet wurde.

Über sein Schaffen sagt der Italiener: „Ein technisches Beleuchtungsobjekt hat eine Seele, es erzählt eine Geschichte, ist häufig ein Gedicht ohne Worte. Licht hat einen eigenen Duft, einen mitreißenden, leuchtenden Klang, es ist wunderbar lebendig und dynamisch, intim und sanft. Ich achte sein Wesen und umarme seine Sprache aus Licht und Schatten und versuche, so gut ich es verstehe, in meinen Projekten eine vielfältige Deutung möglich zu machen. Dies ist meine Art, mich dem Zauber des Lichts anzunähern.“
nach oben