terminus

IN-EI von Artemide: Leuchten & Lampen

Ihre Auswahl:   
4 Ergebnisse
IN-EI
Artemide
4 Ergebnisse
Sortieren nach:
24 h
UVP*€ 1.395,-15 %
€ 1.186,-
11 Wo
UVP*€ 1.810,-15 %
€ 1.539,-
24 h
UVP*€ 1.195,-15 %
€ 1.016,-
11 Wo
UVP*€ 835,-15 %
€ 709,-
Ihre Auswahl:   
4 Ergebnisse
IN-EI
Artemide
4 Ergebnisse
Sortieren nach:

Skulpturale Leuchten aus innovativer & nachhaltiger Fertigung

Zitat von Ernesto Gismondi, Unternehmensgründer und Präsident der italienischen Edelmanufaktur

Artemide, über das neue Sortiment IN-EI ISSEY MIYAKE: „Wenn Du sie siehst, wirst Du gerührt sein. Wenn Du sie verstehst, wirst Du die Zukunft sehen, die wir als unerreichbar empfanden und uns nicht so schön vorstellen konnten.“


Die neue Leuchtenkollektion Artemide IN-EI ist das Ergebnis von zwei Philosophien, die das gleiche Ziel verfolgen. Sowohl Ernesto Gismondi mit seinem „The Human Touch“-Anspruch als auch Stardesigner Issey Miyake verfolgen das Ziel, den Bedürfnissen des Menschen nachzukommen: IN-EI Leuchten verkörpern dieses Ziel auf begeisternde Weise: Die Lichtobjekte werden komplett aus recycelten Materialien gefertigt und faszinieren durch ihre dreidimensionale Formensprache. Dafür wurden sie 2014 mit dem Compasso d'Oro ausgezeichnet.

Die Idee zu Artemide IN-EI entstand im Rahmen des Projektes „132 5. ISSEY MIYAKE“, dessen Ziel die Herstellung variabler Kleidungsstücke war. Im Reality Lab, der persönlichen Kreativschmiede des japanischen Künstlers, wurde unter Verwendung eines auf 3D-Geometrie basierenden Mathematikprogramms eine Methode entwickelt, nach der Stoff frei nach japanischer Origami-Kunst sowohl flach gefaltet werden kann als auch mannigfaltige, dreidimensionale Formen annehmen kann. Später wurde diese von Formeln und Algorithmen unterstützte Falttechnik auf das Design von Leuchtenschirmen übertragen. Ihren skulpturalen und lichttechnischen Ausdruck findet diese wunderbare Symbiose aus Mathematik und kreativer Gestaltung in den hier vorgestellten Artemide IN-EI Tisch-, Pendel- und Stehleuchten. Diese bestechen nicht nur durch eine originelle Erscheinung. Aufgrund ihrer individuellen Geometrieform bieten sie zudem ein nuanciertes Licht- und Schattenspiel, das einen schlichtweg in seinen Bann zieht. Schön zu beobachten ist dies z. B. bei der Artemide IN-EI Tischleuchte Mendori Tavolo, die mit ihrer interessanten Optik an eine Meeresmuschel erinnert und so schnell zum reizvollen Blickfang avanciert.

Da die computergestützte Falttechnik ursprünglich für Kleidung gedacht war, musste für die Verwirklichung der Leuchten eigens ein Gewebe entwickelt werden, das den neuen Anforderungen des vielgestaltigen Schirmdesigns genügte. Hierfür wurden recycelte Kunststoffflaschen so verarbeitet, dass eine Kunstfaser entstand, die aufgrund ihrer Beschaffenheit eine angenehm diffuse Streuung des Lichts ermöglichte. Schön zu beobachten ist die spezielle Lichtwirkung des Materials z. B. bei der Artemide IN-EI Pendelleuchte Tatsuno Otoshigo Sospensione, die als überaus interessante Kombination aus Zonen- und Raumlicht niederschlägt. Das Besondere: Gewonnen werden die nachhaltigen Fasern mittels eines innovativen Wiederverwertungsprozesses, mit der sich Energieverbrauch und CO2-Emissionen im Vergleich zu der Herstellung von neuen Materialien um bis zu 40 Prozent verringern lassen.
 

Sparsam im Verbrauch und rahmenlos stabil

Ein weiteres Markenzeichen von Artemide IN-EI Leuchten ist die Stabilität dieser Beleuchtungslösungen, von denen jede das Potenzial hat, als künftiger visueller Höhepunkt im Raum zu fungieren. Die recycelten Leuchtenkörper weisen eine zusätzliche Oberflächenbehandlung auf, die eine optimale Formstabilität gewährleistet, ohne dabei einen separaten Rahmen in Anspruch zu nehmen. Besonders eindrucksvoll ist dies bei der Artemide IN-EI Stehleuchte Minomushi Terra gelungen, die mit einer Höhe von fast 2 Metern eine fast majestätische Erhabenheit ausstrahlt.

Der italienische Premiumhersteller ergänzt diese Leuchten, die nach Gebrauch flach zusammengefaltet und dadurch einfach transportiert sowie platzsparend aufbewahrt werden können, um ein Element, das sich ebenfalls als beispielhaft in puncto Umweltbewusstsein erweist: Die Lichtskulpturen von Artemide IN-EI sind mit modernen LED Lampen ausgestattet, die dank ihrer Leistungseffizienz sowohl eine hohe Lichtausbeute als auch eine Kosten senkende Energieersparnis bieten. Wie z. B. die Mogura Tavolo, die mit nur knapp 13 Watt Leistungsaufnahme einen Lichtstrom von 350 Lumen erzeugt. Zum Vergleich. Dieser Wert übertrifft den einer herkömmlichen 25W-Glühlampe um mehr als 50 Prozent.

Zusatzinfo zum Namen: IN-EI bedeutet auf Japanisch soviel wie „Schatten, Schattenreichtum, Schattierung“ womit die außergewöhnliche Darstellung von Licht und Schatten, das diese Leuchten in den Raum zaubern, treffend beschrieben wäre. Jede der hier präsentierten Artemide Lichtobjekte weckt Assoziationen mit asiatischen Papierlampions und basiert auf dem Prinzip von Origami, der japanischen Papierfaltkunst. Dank ihrer individuellen Geometrieform projizieren sie charakteristische Schattenspiele im Raum und agieren so als Skulpturen aus Licht und Schatten, die den Wohnraum auf unnachahmliche Weise bereichern.
nach oben