Farbwiedergabe & Farbwiedergabeindex

Der Begriff Farbwiedergabe, ausgewiesen mit dem Farbwiedergabeindex Ra oder CRI, beschreibt eines der zentralen Qualitätsmerkmale von Licht. Durch ihn wissen wir, wie natürlich Farben im Licht einer Lampe dargestellt werden – man spricht in diesem Zusammenhang auch von „Farbtreue“. Damit ein beleuchtetes Objekt realitätsgetreu wiedergegeben wird, muss eine Lichtquelle sämtliche Spektralfarben enthalten. Als Nonplusultra gilt ein Wert von Ra=100, den die Sonne erreicht.

Feuchträume & Außenbereiche

Leuchten, die in Feuchträumen, dem Badezimmer oder im Außenbereich installiert werden sollen, müssen bestimmte Sicherheitsvorschriften erfüllen. Bei der Leuchtenwahl müssen Aspekte wie die Schutzart und die Schutzklasse beachtet werden. Im folgenden Beitrag klären wir, welche Sicherheitsaspekte für die Leuchteninstallation in Feuchträumen, Bädern und Außenbereichen von Relevanz sind, und warum es sich bei Badezimmern in Privathaushalten streng genommen nicht um Feuchträume handelt.

Schutzart & Schutzklasse – Schutz vor elektrischem Schlag

Sichere Leuchten

Im Umgang mit elektrotechnischen Geräten und Anlagen ist Sicherheit das oberste Gebot. Die Berührung stromführender Komponenten kann zu Stromschlägen führen, die im schlimmsten Fall sogar tödlich ausfallen können. Damit es bei einfachen Wartungsarbeiten, wie dem Tausch des Leuchtmittels, nicht zu Unfällen kommt, sollten einige Sicherheitshinweise beachtet werden.

11 Punkte für gutes Licht

An sonnigen Tagen steigt unser Wohlbefinden. Wir sind gut gelaunt und voller Energie – so hat es die Natur eingerichtet. Wir haben uns auf die Fahnen geschrieben, unseren Lesern ein Licht in vergleichbarer Qualität in die Wohnwelt zu holen. Denn: Das richtige Licht in den heimischen vier Wänden fördert das Wohlbefinden und die Gesundheit.

Die drei Lichtkomponenten

Die Natur kombiniert das weiche, gestreute Licht des Himmels mit dem lebendigen, gerichteten Licht der Sonne. Dem gegenüber stehen in der Wohnwelt das Raumlicht, das die Grundhelligkeit im Raum liefert, und das Zonenlicht, das bestimmte Zonen ins rechte Licht rückt. Beides ist unerlässlich für eine funktionale Beleuchtung, die zudem auch Wohlbefinden und Gesundheit fördert. Stimmungslicht ergänzt Raumlicht und Zonenlicht. Es dient nicht der Beleuchtung, sondern wirkt, ähnlich wie ein Feuer, als Lichtobjekt selbst und schafft eine außergewöhnliche Atmosphäre. Je nach Raum und persönlichen Bedürfnissen sollte die Beleuchtung aus den drei Lichtkomponenten zusammengestellt werden.